Posts by geist4711

    Raspbian Lite unterstützt wie jede andere Raspbian-Version natürlich in vollem Umfang eine vorhandene WLAN-Hardware...intern wie extern.

    Nein, genau das sollte es keinesfalls ... "lite" bedeutet eben nicht von vornherein jeden Mist für jedes denkbare Szenario zu beinhalten, sondern nur ein funktionsfähiges Basic-Setup zu erstellen. Und dieses Basic-Setup hat die Möglichkeit, im Anschluss alles was notwendig ist manuell nachzuinstallieren. Damit kann sich jeder ein System speziell nach seinen Anforderungen erstellen, ohne erst wieder völlig unnötigen Aufwand für die Deinstallation von unnützen Diensten und Programmen zu haben. Für alle anderen, die Bloatware per default analog zu Windows installieren wollen, gibs eben für alle Distributionen die grafischen Desktop-Environments.

    also bedeutet das doch, das in der 'lite'-version, die pakete für wlan direkt nach der installation, also 'out off the box', NICHT installiert sind und wlan somit nicht funktioniert. das man dann die pakete nachinstaallieren kann steht natürlich ausser frage. wenn man da dann meinetwegen seit monaten nicht tut, funktioniert es seit monaten nicht ;)

    diese doofe methode mach ich nur weil der patch von windows wo die das heimnetzwerk raugeworfen haben, mir das netzwerk zerlegt hat.


    hab aber zuvällig heute rausgefunden wo die versteckte einstellung mit smb in windows ist.

    muss nochmal versuchen nun vom PI aus auf meinen rechner zu zu greifen :)

    dann brauch ich den umweg 'kartenleser' evtl nicht mehr.

    kann ich übrigens bestätigen.

    zu meinem erstaunen kam öfter die 'gelber blitz-warnung' nachdem ich den servo an 5v mit dran gehängt hab, der pi hängt aber an einem stepdown-regler mit 3A.

    direkt am regler mit dran, wurde es dann besser, kommt nurnoch selten vor (trotz 5.15v, Pi 3b+).

    klasse, eben gab mir die foren software die mitteilung mein geschriebenes wäre gesichert worden und weil ich lesen wollte was ich schon geschrieben habe, und diese meldung darüber stand, hab ich diese meldung weg geklickt.

    dann war mein ganzer schon geschriebnebner text weg........ super!


    an die leute die mich hier so angreifen (so fühlt es sich für mich an):


    in noch keinem forum oder wo man sonst im internet schreiben kann, hat man in den letzten mindestens 20jahren derart auf meine auffälligkeit reagiert.


    ihr kennt mich nicht und wisst nichts über meine krankheit (auch zweifel ich euer zu einer beurteilung nötiges fachwissen an), aber ihr stellt euch hin und gebt weisheiten von euch wie ich das zu lösen hätte und ob ich denn überhaupt irgendwie eingeschränkt wäre.


    soetwas ist freundlich ausgedrückt ärmlich.

    ich werde da nicht weiter drauf eingehen.


    an dieser stelle

    mein ausdrücklicher dank an alle, die damit leben können, das es menschen gibt die 'anders sind' und trotzdem helfen, auch wenn man eben anders ist.



    OT:
    ich habe heute etwas für die servo-steuerung gescriptet.

    bis auf die logik, das die beiden buttons die gänge rauf und runter wechseln, scheint alles soweit zu funktionieren.

    statt dieser logik stellen die drei knöpfe derzeit nur 3 positionen
    direkt ein und es sollen später auch nur button 6 +7 sein die 'die logik' dann rauf und runter schalten sollen.


    hier der servo-code:

    sollte das mit dem servo besser in einen eigenen thread passen, bitte bescheid sagen, ich mache dafür dann einen neuen thread auf.


    teile des codes für die LED's wurde dafür übernommen

    und die dort schon gemachten schritte wieder verwendet.

    diesmal mit kaum kommentaren, hoffe man kann trotzdem sehen was ich da gemacht hab, sonst füge ich diese noch zu.


    wenn ich die englische erklärung richtig verstanden habe, kann man mit min_wigth und max_width einstellen wie weit der servo dreht, also ob er wie jetzt tatsächlich nur 90° gesamter fahrwinkel hat oder dieser doch grösser ist.

    wenn ich das aber nicht ausklammere kommt eine fehlermeldung

    SyntaxError: invalid syntax


    ich schreibe also wohl 0.5 und 3 für 0.5 und 3ms noch falsch. wie schreibe ich das bitte korrekt? 0.0005 und 0.003 wenn man von 'pro sekunde' wie in der anleitung steht ausgeht, bringt auch einen solchen error?

    danke noisefloor

    wie ich schon an anderer stelle schrieb, hat das mit meiner schreibschwäche, oder korrekter konzentrations-schwäche (krankheit) zu tun, das ich schreibe wie ich schreibe, wenn dich das so immens stört, tut mir das leid....

    geschrieben ist das ganze ja in python.

    mit de persistenz, hmm, je nachdem wie man das realisiert, bräuchte es das, oder auch nicht.

    im angesprochenen fall der beleuchtung, und auch der e-schaltung, könnte man einen startwert setzen von dem aus die sachen immer aus gehen.

    bei der beleuchtug schon realisiert mit 'starvalue'.

    bei der e-schaltung wäre das auch recht praktisch, da man ja meist ert gerade losfahren will nach dem einschalten.


    ich gehe also davon aus, das ich so verfahre das zum anfang ein 'startvalue' gesetzt wird.


    wie ginge das mit den klassen und attributen?

    kann man die wert dann auch für eine anzeige auf dem display, wenn es dann mal eine gui dazu geben sollte auslesen?

    ja, irgendwas wo ich quasie den 'ist zustand' speichern kann, den ich dann später wieder abfrage.


    wie setze ich solche flags und lese die aus?


    das könnte ich dann später auch beim servo so machen, um mit 2 knöpfen die 8 gänge durchschalten zu können.

    Btw. Eingerückt wird immer mit 4 Leerzeichen!


    oh! das werde ich mir merken.


    ja hab deine intension damit auch so verstanden, daran ist auch nichts ein zu wenden und alles funktioniert super!


    ich wollte nun diese startvalue nutzen das man beim einschalten schon ein schwaches leuchten hat, um zu sehen ob alle lichter, ausser blinker oki sind und dann 'darüber' das fahr- und fernlicht gelegt (fahr- und bremslicht hinten genauso).


    DANN ergibt sich beschriebenes verhalten, das beim ausschalten von brems- und fernlicht die 'logik' nicht weiss wo hin sie zurück schalten soll, auf 'startvalue' oder 'fahrlicht'.


    so kam ich darauf den schalter für's fahrlicht abfragen zu wollen, das der dann sagt: fahrlicht ist an also auf fahrlicht zurück oder fahrlicht ist aus also auf startvalue zurück schalten.


    so könnte ich da später auch eine 'notlicht funktion' anhand der spannungsüberwachung die später kommen soll realisieren, das das licht nicht ganz weg ist sondern wenigstens noch etwas glimmt ;)

    nächste kleinigkeit:

    hab das fahrlicht nun wieder zurück-gescriptet, das das fernlicht wie beim auto funktioniert.


    zwei dinge zeigen sich noch beim durchprobieren:


    fernlicht auschalten bewirkt, das licht immer auf value =0.5 zurück geht -klar, stand da ja auch...


    das selbe wenn man das bremslicht wieder abstellt, auch klar, steht ja auch da.


    nun wollte ich den fahrlichtschalter(button1) beim abschalten vom fernlicht mit einbeziehen.


    dafür hab ich 'def fernlicht_aus' reingescriptet.

    dieser soll button1 abfragen ob gedrückt oder nicht um dann entsprechend value 0.5(fahrlicht) oder eben value0.2(startvalue) zu setzen, jenachdem ob lich eingeschaltet ist oder nicht.


    hier mein code

    neuester code ab zeile 33:

    wenn das für das fernlicht klappt, will ich das für's bremslicht auch einbauen.


    wie binde ich die abfrage von fahrlichtschalter(button1) bitte korrekt ein?

    korrekte schreibweise wäre gewesen:

    servo.value = 1


    -hier stand mist!-


    abgesehen von der schreibweise, weil ich den servo falsch anspreche...


    hab das script mit der min mid und max position mal abgeschrieben und des funktioniert soweit, so ganz begreif ich noch nicht wie eine einzelne positionierungsanweisung funktioniert, aber dazu später weiter, siehe nächster beitrag...

    nein, mach ich wenn ich wieder bastel, abend's wohl, hab ja noch anderes zu tun.... :)


    syntax error wegen weil ich hätte 'unterstrich' statt 'gedankenstrich' nehmen müssen,

    richtig?

    oki, das schaut sinnig aus.

    probier ich gleich wenn ich wieder drn bastel, danke!


    da kommt mir ein gedanke: hab ja schon, in einem neuen script, mal mit dem servo gespielt....

    krieg den auch angprochen, mit


    while True:

    servo_min

    sleep()

    servo_mid

    usw....


    aber direkt 'per button' steuern will noch nicht.


    wenn ich jetzt aber, ähnlich deinem beispiel:

    Code
    def servo-max():
        servo value=1
    
    button1.when pressed = servo-max


    sollte das doch auch gehen?

    direkt nur : button1.when_pressed..... geht nämlich nicht, kommt nix :)

    nun stellt sich mir die nächste frage:


    es gibt ja einen befehl nenn ich das jetzt mal, wo man 'blink' beeinflussen kann:

    Code
    blink(on_time = 0.8, off_time = 0.2) 

    wenn ich das in zeile 82 und 85 in meinem code ergänze, gibts ne fehlermeldung

    bzw beim start blinken die led's dann in der geänderten zeitfolge, aber die eigentliche funktion ist 'weg'....

    also man lässt den code laufen, die led's blinken, man stellt die ab und kann sie nimmer ansprechen.


    wie schreib ich solche sachen 'korrekt' rein, also die blinkzeit vom defaul abweichend einstellen?

    die probleme gab's aber schon als ich mein erstes linux hatte (90er jahre), noch mit extfs, oder ext3fs irgend sowas hiess das mal und war reine freeware.

    da war ein linux aufsetzen noch richtig arbeit :) und kompatiblitäten huuuuu -schauderndes rückbesinnen auf esla-isdn-karten und soundblastertreiber....

    die kartenanschlüsse sind nur mit 'SDHC' und 'MocroSD' bezeichnet.

    des paragon-treiber hab ich mir auch geholt.

    man sieht dort nur meine linux-SSD(im PC) und eben die boot-partition auf der SD-karte.

    und ob die gemaountet sind, was sie sind.

    die partition wo /home usw drauf sein müsste, ist unsichtbar.


    muss ich dann wohl doch über den usb-stick gehen zum scripte sichern etc...



    @Lyr : wo bitte habe ich das wort 'respekt' genutzt und in welchem zusammenhang?

    wobei wenn man schon über respekt redet: es gibt auch leute die respektieren das jemand krank ist und daher handelt wie er handelt.....

    ich verstehe das bestimmt nicht als 'meckern' sondern ehr hilfreiche kritik.


    derzeit sind sicher zuviele komentare drin, aber, das hilft mir momentan noch :)

    aufräumen werde ich den kram auch noch, also das rauswerfen, was nicht gebraucht wird, ABER, ich bin nochnicht ganz fertig damit und muss noch bischen spielen und lernen :)

    dazu gehört auch eine leichte änderung noch, zb was das 'fernlicht' angeht, das soll tatsächlich noch ehr auto-mässig werden.


    man macht manchmal halt auch zuviel wenn man 'umstellt' :)

    oder überlegt es sich später noch anders an der ein oder anderen stelle...


    auf jeden fall macht es spaß und ich lerne dazu.


    muss auchnoch die geplante hupe mit rein nehmen zb :)


    und mir schwebt schon eine erweiterung vor:

    leuchweitenregulieren.

    mit kleinem motor vom display aus einstellbar wie hoch die vorderen lampen eingestellt sind.

    also gibt es wohl auch mal ne art 'programm-gui' wo ich das dann mit 2 knöpfen (hoch/runter) schalten kann.


    und wer weiss was mir noch einfällt...


    meine optokoppler sind nun auch da und ich kann somit mit der miniplatine anfangen um die koppler und fet's zu verbauen, das ich die 12v-lkw-leuchten(die haben auch eine zulassung laut stvo) ansteuern kann.


    naja und den lion-akkupack mit spannungswächter.....



    es gibt noch viel zu tun.... :)

    bei multiroom mit funkfähigem gerät, würde ich ehr den funk nutzen und in jeden raum einen pi mit amp stellen, jeweils mit einem netzteil von ca 80-100w, da die erfahrung lehrt, das man netzteile lieber etwas grösser auslegt als man braucht damit die nicht so schnell an ihre grenze kommen und die meist doch günstigeren regelschaltungen darin nicht so schnell kaputt gehen


    lange leitungen zu den räumen und alle PI's in einen server zu stecken, kann zu ungewollten effekten führen, zb durch einstreuungen.


    für lautsprecher reichen übrigens bis weit über 100w locker einfache 1,5mm² leitungen.

    habe selbst mit 50m-kabel-rollen (komplett ausgerollt) und 1,5mm² im pa-bereich über 300w laufen lassen ohne probleme....

    nocheinmal vielen dank für den tipp und denkanstoß!

    hab nun soweit erstmal alles zum laufen gebracht was die beleuchtung angeht.


    bei mir sieht das dann so aus:

    bei gelegenheit werd ich noch den blinker ändern, so das ich die ein- und aus-zeiten einstellen kann, so gefällt mir das nochnicht so.....


    und dann kommt noch die servo-steuerung für die e-gangschaltung....