Posts by radioshack

    Hallo meigrafd,


    wir haben, es ist allerdings schon über 10 Jahre her, ein ähnliche Projekt gestartet.
    Allerdings nicht im CB-Funk, sondern im Amateurfunkbereich.


    Der Heliumballon sollte eine "Langdrahtantenne" ,die Länge abgestimmt auf die Frequenz, einige
    Stunden in der Luft halten. Die Länge betrug ca. 40m.


    Es ergaben sich im praktischen Betrieb einige Probleme:


    - der Ballon muss aus bestimmten Material sein (frag mich nicht).Helium diffundiert relativ schnell
    durch die Hülle (du müsstest also dauernd nachladen)


    - damit das zweite Problem. Helium ist relativ teuer. Genau weiß ich es nicht aber 10kg etwa 100€


    - der Auftrieb ist (Daumenregel) 1l/Gramm. Hier waren wir schnell an der Grenze. Der Kupferdraht
    durfte nicht zu dick sein (Gewicht), aber auch reißfest genug. Und das Eigengewicht der Ballonhülle
    nicht vergessen.


    -aber der größte Gegner war der Wind. Selbst ein mäßiger Wind, brachte den Ballon in Schräglage



    Mit der Flugsicherung hättest du wohl kein Problem bei der infrage kommenden Höhe.


    Es stimmt zwar beim Funk grundsätzlich-je höher desto besser.
    Aber d.h. nicht,je Länger der Draht, umso besser geht es.
    Die Antenne muss schon abgestimmt sein.


    Bei 27 MHz ist die optimale Länge schon bei 2,70m Länge erreicht...:)
    (entsprechendes Gegengewicht am Boden)


    Wenn du den Draht verlängerst ist eine Anpass-Mimik (Matchbox o.ä.) nötig.


    Also ich sag mal...nette Idee. Aber...


    Viele Grüße

    Quote


    hat das jemand schonmal probiert, hinter nem UMTS stick nen webserver zu betreiben?


    Hallo Christoph,


    ich betreibe hinter einem UMTS-Router und dem pi u.a. auch
    einen Webserver über VPN.


    Es ist aber erforderlich, daß die UMTS-Seite den Tunnel aufbaut.


    Der pi muss also der Client sein.


    Grüße

    Hallo,



    Manuelles einrichten, versuch mal:


    usb-stick in den pi


    lsusb (l wie Lima) nachschauen ob das verbundene USB Gerät angezeigt wird


    apt-cache search tplink (oder realtek) mal probieren


    wenn dazu wlan-treiber gefunden werden, den richtigen aussuchen und installieren


    sudo apt-get install xxx


    danach Neustart


    Edit: lsusb ...danke

    ...ja, deswegen


    war genau der richtige Tip. Es geht.


    Ich starte ja den Tunnel (pon) aus der rc.local (wird am Ende des Bootvorgangs ausgeführt).


    der erste Eintrag ist jetzt sleep 60


    die Zeit reicht aus, bis das UMTS-Modem eingewählt hat (braucht manchmal
    mehrere Versuche)


    Viele Grüße, war eine große Hilfe



    PS ich mache das ja "nebenberuflich" und mir ist schon klar, dass es elegantere
    und auch zielgerichtetere Lösungen gibt. Die Idee von boandlkramer mit dem Auslesen des Status
    um dann erst zu verbinden gefällt mir...evtl. komme ich ein andermal drauf zurück (Zeitproblem).
    Freue mich dann schon auf die Unterstützung.

    guten morgen,


    auf den Raspberry habe ich pptp installiert (Client).
    Der Client muss aus dem UMTS-Netz nach draußen die Verbindung aufnehmen
    (zurück ist so grundsätzlich nicht möglich, auch eine Kostenfrage).


    An OpenVPN habe ich auch schon gedacht, aber der VPN-Server wird auch noch von anderen
    Usern genutzt mit unterschiedlichen devives, da scheue ich die gesamte Umstellung.


    Andernfalls kannst du dir ja ein kleines Skript schreiben welches überprüft ob der Tunnel aufgebaut ist ... hört sich prima an, ist für mich aber bei meinem Kenntnisstand nicht so einfach umzusetzen.


    Ich werde mir wohl noch einen 2ten pi zulegen um hier Trockenübungen gefahrlos zu machen.
    Bei dem anderen muss ich 50km auf einen Acker fahren...und ich habe Angst ihn aus dem produktiven System zu nehmen und evtl. hinzurichten :(. War mühsam genug ihn soweit zu bringen.


    Meine Idee ist immer noch, ihn beim booten 5 Min. anzuhalten


    danke für die Unterstützung


    Michael

    Hallo,


    ich benutze einen pi an einem UMTS-Modem zur Fernwartung einer Solaranlage.
    Modem und pi bekommen zur gleichen Zeit Einschaltspannung.
    Wenn der pi fertig gebootet hat, aber das Modem noch keine UMTS-Verbindung hat(was manchmal
    vorkommt), kann der pi keinen VPN-Tunnel aufbauen.


    Meine Idee wäre den Bootvorgang um ein paar Minuten zu Verzögern, habe aber
    noch keine wirkliche Lösung gefunden.