Posts by Urs-1956

    Zu Plan C: Ich würde für eine Stromversorung von zwei 230V-Geräten über eine Steckdose eine Abzweigdose nehmen und darin die Zuleitungen zu beiden Geräten vernünftig verkabeln (NICHT löten). So was hängt bei mir seit über 20 Jahren an der Decke und versorgt zwei Hologentrafos über eine Zuleitung.


    zu B:

    Etwas kleiner, läuft mit USB, für Word bei der Auflösung sicherlich brauchbar und im Gehäuse unter 1 cm dick:

    klick

    Da du einen "Rahmenaufzug" bauen musst, hast du noch Platz für eine Kabelabdeckung an der Seite.


    Der hier ist 15,6", dafür etwas dicker als gewünscht, läuft auch mit USB-Stroversorgung.

    klick


    A: Dürfte sehr fummelig und vor allem fehleranfällig werden. Daher wäre ein Gerät aus B: meine Wahl ;);)

    Wenn der Pi auf einem Boden montiert wurde, in dem du noch eine Schraube reinbohren kannst, setze einfach einen kurzen Winkel vor den SD-Kartenslot.

    Oder führe mit einem schmalen SD-Card-Extender den Slot ins Innere des Gehäuses. Ich verwende diesen Extender, um den Slot des 3b+ im Smart-Pi-Gehäuse nach aussen zu führen. Der Anschluss im Kartenslot ist dünn genug, um den Extender auch im Gehäuse bleiben zu lassen. Kommt aber auf dein Gehäuse an. Versuch macht kluch;););)

    Für den Pi4 brauchst du ein Netzteil mit 5.1 Volt und 3 A. Der ist da sehr wählerisch und empfindlich. Ich würde erstmal damit anfangen, ggf. ein Opriginal-Netzteil kaufen.

    Von der reinen Spezifikation her sollte dein Aufbau passen (512 Geräte, wenn ich das richtig im Kopf habe). Aber ob die Entwickler das auch für den Bastelcomputer so umgesetzt oder eher reduziert haben? Frag doch mal im Original-Forum:
    klick

    Meine Pi's leuchten auch durchgehend rot. Daher gehe ich davon aus, dass bei Dauerrot die Stromversorgung in Ordnung ist. Wenn es blinkt, stimmt da was nicht.

    Btw: Ich halte (als absoluter Laie auf dem Gebiet) den verbauten Akku mit 5000 mAh für unterdimensioniert. Der muss ja alles auf einmal versorgen. Auf dem "Prüfstand" mag das noch eine kurze Weile funktionieren, aber sobald Last auf die Räder kommt.......

    Ich weiß nicht, ob ich falsch liege, aber Gestern kam mit dem Upgrade eine neue Version für rpi-eeprom. Bei mir funktionierte weder auf dem 3a, 3b oder 4b (alle Buster) ssh auch nicht mehr.

    Ein Aufruf von raspi-config zeigte, dass ssh deaktiviert war. Je ein Klick, ein Reboot und alles war wieder gut.

    Moin Urs!
    Ich denke das ich ein Tab nehmen werde, da zusätzliche Software von nöten ist. Tasker und Motion Detector.

    Tasker zum Auslösen von Errignisssen, wenn Motion Detector über die Kamera eine Bewegung erkennt?


    Für den Raspi gibt es auch reine Bewegungssensoren (sehen auch so aus ;)). Macht bestimmt Spaß, sowas zu implementieren und Familie fühlt sich nicht gleich komplett beobachtet / gefilmt ^^^^

    Bei dem Link hast du auch gleich schon Script-/ Programmvorlagen, dafür brauchst du kein Tasker :):)

    Aber jeder so wie er mag :saint:

    Andy1988 Was mir bei deiner Beschreibung auffällt: Du willst in jedem Raum ein "Tablet" installieren. Meinst du wirklich ein Tablet, so richtig mit Android, Akku etc. oder "nur" ein berührungsempfindliches Display mit HDMI-Eingang?

    Ich beschäftige mich gerade mit dem Display-Thema für einen meiner Raspi´s und habe festgestellt, dass es da recht preiswert schöne Geräte gibt, die entweder eingebaut oder per VESA-Halterung an der Wand befestigt werden können.

    Eine vernünftige Verkabelung macht grundsätzlich Sinn, treibt aber ordentlich die Kosten (100 Meter Cat7-Kabel kosten nicht die Welt, aber der Rest drumherum plus Installation). WLAN und Repaeter sind preiswerter und du bist flexibler. Was du auf alle Fälle brauchst sind, wie @rayjoe schrieb, Steckdosen, und davon lieber zwei oder mehr je Raum und Einbaustelle als geplant (Erfahrung aus der letzten Küchenplanung, da musste ich nacharbeiten ;) )

    Soundmäßig setze ich auf Alexa: Im Wohnzimmer steht hinter dem Fernseher eine 2.1-Anlage, die an einem Show5 hängt, in der Küche/Essecke kann ich den dortigen Dot mit meinem "Küchenradio" DABMan i450 über BT koppeln und im Schlafzimmer steht ein Dot3, der ganz ordenlich klingt. Die laufen entweder je Raum oder in einer Gesamtgruppe nach dem Motto: "Alexa, spiele xxx auf Überall". Das wäre dann der "Partymodus" ;);)

    Meine Pioneer-Anlage mit 5.1-Sound kommt nur noch selten zum Einsatz; für die Hintergrundbeschallung reichen die obigen Geräte.:lol:


    "Multiroom"-Lautsprecher gibt es jede Menge, die sind aber nicht immer untereinander kompatibel, selbst wenn "Alexa" etc. integriert sind. Ich habe hier ein "Multiroom"Radio mit Alexa, dass sich nicht mit dem Soundsystem der Alexa koppeln läßt, sondern nur mit seinesgleichen vom gleichen Hersteller einen Multiroommodus hat. 8o

    Hallo zusammen,

    da mein Raspi 3b+ im Original-7-Zoll-Display-Gehäuse zum Basteln herhalten soll, man bei dem aber nur sehr schlecht an den SD-Card-Slot kommt, habe ich nach einer Lösung gesucht.....

    Und gefunden: Nennt sich "Micro SD TF Speicher Karte Kit männlich zu weiblich Verlängerung Kabel Weiche Fläche FPC Kabel Extender 10 cm" - Originalübersetzung by Aliexpress ^^^^

    Das Teil kostet mit kostenlosem Versand ~ 8 Euro, am 05.01. bestellt, heute angekommen.


    Das Teil sieht so aus:


    Wie zu sehen, wird der Extender einfach in den Micro-SD-Slot gesteckt:



    Den Kartenslot habe ich aussen mit Klettband fixiert:


    Was soll ich sagen: Funktioniert :love:


    Für andere Raspi-Gehäuse und -basteleien kann das auch praktisch sein.

    Hallo zusammen,

    dann gebe ich meinen Stand mit dazu:

    Angefangen habe ich im November letzten Jahres mit einem


    - Pi4. Die Idee war, dass ich im Ruhestand was zur Beschäftigung brauche ;)

    Der bekam dann, da mir das mitgelieferte Gehäuse samt Miniquirl nicht gefiel, ein ArgonOne-Gehäuse und wird jetzt nach und nach zum Büro- und Surfrechner.


    Beim Stöbern hier im Forum stieß ich auf Pihole. Die Idee gefiel mir, zumal meine bessere Hälfte sich immer über die Werbung beschwerte. Daher kam ein


    - 3a samt Zebra-Gehäuse zusätzlich ins Haus und Pihole wurde mein erstes Projekt. Dank der tollen Unterstützung im pihole-Forum läuft das jetzt sauber.


    Als zunächst Letzter kam ein


    - 3b+ mit Original 7-Zoll-Display und Gehäuse ins Haus. Den will ich zum Basteln und dazu passendem Programmieren lernen nutzen.


    Eigentlich müsste auf jedem Raspi stehen: Achtung: Macht süchtig :love:

    Leider ist das Verhalten bei mir (Pi4, aktuelles Buster, FF-60.9esr) genauso, auch mit abgeschalteten Add-Ons.

    Anscheinend gibt FF sich als Handy-Browser aus, darauf läßt jedenfalls diese Meldung auf der Amazon-Seite schließen:

    "Dieser Artikel ist derzeit nicht über die Handy-Website käuflich."

    In about:config" finde ich nichts, da ich den/die Schlüsselworte nicht kenne.

    Nebenbei starten Chromium und der "Internetbrowser" nach kurzem Lauf der Eieruhr überhaupt nicht, so dass bei mir FF der derzeit einzige nutzbare Browser ist.