Posts by AltBen

    Toller Erfahrungsbericht. Interesannt zu lesen, da ich mir auch erst vor gut 2 Wochen einen A8 zugelegt habe ... Meiner läuft aber auch schon ganz gut, bis darauf, dass sich nach 1 Woche das Netzteil verabscheidet hat.

    Manul Einen Fehler von Nextcloud bekomme ich, jedoch wird nicht angezeigt, was für einer.


    ruedigerp Sinn und Zweck des Systems ist es, überall gemeinsame Ordner zu haben, sei es FTP-Server, Samba für Windows und eben als Web-Oberfläche Nextcloud. Wenn ich Nextcloud jetzt alleine betreibe, ist das Ziel ein wenig verfehlt. Nextcloud soll nur als GUI für das User-Verzeichnis dienen.


    Der Pi soll im Heimnetz mal das FritzBox NAS ersetzen. (Keine Hinweise auf Performance usw. bitte, weis ich alles schon.)


    Von wegen Backup: Backups werden nur von den User-Verzeichnissen gemacht, nicht von der Konfiguration des Pis.

    Hallo Forumbewohner.


    Ich hätte hier mal ein Anliegen:


    Ich habe vor einen Nextcloud auf meinem RaspberryPi zu installlieren. (Ich kenne Seafile, Owncloud und wie sie alle heißen schon. Habe mich aber für Nextcloud entschieden)


    Einziges Manko ist, dass ich möchte, dass die Userverzeichnisse der einzelnen Nutzer die Ordner unter /home sind.


    Ich dachte mir, dass das über symbolische Links aus dem Dataverzeichnis heraus gehen sollte, nur irgendwie bekomme ich die Rechte noch nicht so hin, dass es passt.


    Wichtig: Das System hängt NICHT im Internet. Von daher ist es nicht allzu schlimm, wenn da Sicherheitsteschnisch was nicht passt. Es ist auch so, dass es nicht schlimm ist, wenn auf dem Pi selbst die User theoretisch in andere User-Verzeichnisse kommen konnen, da die User nie am Pi sein werden. Ich habe zusätzlich noch Samba und proftpd am Laufen, wo die Nutzer vom Dienst her in ihre Verzeichnisse gelockt sind. nur überall 777 draufzuklatschen währe mir auch zu einfach.


    Ich habe:


    User1 In den Gruppen user1 und users
    User2 In den Gruppen user2 und users
    User3 in den Gruppen user3 und users
    User4 in den Gruppen user4 und users


    www-data in den Gruppen www-data und users


    Die Owncloud liegt unter /var/www/html/cloud
    Das Cloud Datenverzeichnis unter /var/www/cloud mit passenden Berechtigungen.


    Wenn ich nun einen Symbolischen Link namens "files" in /var/www/cloud/data/User1 lege und dieser auf /home/user1 zeigt, müsste das doch klappen. Nur komme ich mit den Berechtigungen gerade nicht zurecht. (Kann auch sein, dass ich nur auf dem Schlauch stehe ...)


    Bitte um Hilfe


    LG. AltBen

    Bin ich auch aktuell am austesten.


    Währe echt toll, wenn du berichten könntest, was du gefunden hast, falls es funktioniert!


    LG. AltBen

    Mit Codeblocks sind diese hier gemeint:


    Code
    1. ls -a


    Das geht wenn du per eckiger Klammer (code) und zum schließen (/code) schreibst (Die runden mit Eckigen Klammern ersetzen.)


    Und dazwischen nun den Code, den du in die txt geschrieben hast.


    LG. AltBen

    Hallo Forumbewohner!


    Ich hätte folgendes Problem:


    Ich habe ein .sh Script, welches sich auf einen anderen (Linux) PC verbinden soll um dort einen Befehl auszuführen.


    Ich brauche keinerlei Rückmeldung oder so. Ich möchte nur den Befehl auf dem anderen PC aufgeführt haben.


    Beilspiel:


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. ssh -X username:passwd@server
    3. ls -ls
    4. exit


    Problem: ssh nimmt das passwort nicht und möchte trotzdem ein passwort von mir, das kann ich so aber nicht brauchen.


    Kann mir wer helfen?


    LG. AltBen

    Danke für die bisherigen Vorschläge!


    Ein bisschen zur Aufklärung:


    Der Pi ist in unserem Gartenhaus deponiert um dort mehrere Relais zu schalten und noch weitere Features, die aktuell in Planung sind. (Von wegen Frostschutz/Kondenswasser brauche ich keine Bemerkungen, alles schon geregelt)


    Nun möchte meine Mutter an der Terasse (überdacht) einen kleinen Knopf, mit dem sie das ganze "Retro" bedienen kann (Ich mache das per Webinterfae)


    (Der Pi ist dauerhaft eingeschaltet, daher dient das ganze nicht um den Pi ein/auszuschalten)


    Stromversorgung: Im Gartenhaus ist eine Sptomleitung verlegt, daher ist die Seite am Pi immer mit Strom versorgt.
    Der Sender währe am besten wie eine Funk-Türklingel
    Das ganze muss ZWINGEND Funk sein. Der Pi hängt auch im Wlan, aber ich denke für einen einzigen Druckknopf ist das preislich nicht denkbar.



    Am liebsten währe mir einfach ein Sender mit einem Button, welchen ich an der Terasse befestige, der je nach dem, wie lang gedrückt wird ein Relais o.ä. genau diese Zeitspanne schließt, damit ich das Siganal am Pi dan weiterverarbeiten kann. Für weitere Lösungsvorschläge bin ich natürlich offen.


    LG. AltBen

    Hallo liebe Forumbewohner.


    Ich bin aktuell an einem Projekt, bei dem ich einen Funk-Drukknopf brauche, auf welchen der Pi dann reagieren kann


    Es würde vollkommen ausreichen wenn der Empfänger ein Relais o.ä., welches die GPIOs verbindet, schalten würde wenn der Sender ein Signal sendet.



    Kennt da wer etwas in der Art? Distanz Sender | Pi ca. 10 Meter


    LG. AltBen

    [EDIT]
    Hier wird hostapd verwendet
    [/EDIT]




    So ich habe mal ein bisschen rumgesucht:


    WLAN-Accespoint mit dem Edimax Stick aufbauen


    Die Sachen mit den iptables sind da für dich uninterresant, da du ja kein Internet hast.
    (Braucht nur bis zu Step 10)


    Naja und owncloud ist doch auch nicht so schwer ... Apace, php und mysql und du hast es ...


    Musst dich halt darauf achten:


    Code
    1. allow-hotplug wlan0
    2. iface wlan0 inet static
    3.    address 10.11.12.1
    4.    netmask 255.255.255.0


    Dein Pi hat so für alle verbundenen Geräte die IP 10.11.12.1, darauf musst du dich halt mit ssh/Browser verbinden



    LG. AltBen