Posts by wojna

    Hallo zusammen,


    habe das EEprom meines Pi4 upgedatet und es wird auch von der SSD gebootet. Bis zum Desktop kommt es aber nicht.


    Habe zuvor von meiner SD-Karte per Win32DiskImager ein Image gemacht, das ich dann auf die SSD aufspiele. Verifiziert habe ich das Image auch.

    Nun entnehme ich die SD-Karte dem Pi und stecke die SSD an. Die bootet auch aber versackt immer mit den unterschiedlichsten Verhaltensweisen.

    Einmal habe ich es bis zu einem Desktop ohne Hintergrundbild und mit kaum vorhandener Reaktivität geschafft, der letzte Kopierversuch endete so wie auf dem Bild zu sehen.


    Was ist da los bei mir?

    [..]

    Bei einer weiteren Installation endet der Bootvorgang mit "end Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block(8,2)"

    Jemand eine Idee?

    Sonst nimm doch einfach eine Fernbedienung für eine Schaltsteckdose auseinander, statt Batterie (Knopfzellen) dann das Signal vom Feuermelder auf 3V runtergebracht, und den Schalter auf Dauer-Ein festsetzen. Fertig.

    Sehr geile Idee. Habe eine Nebelmaschine, da ist so ein Handsender dabei, der nur 5x5 cm groß ist. Den schraub ich auf und bau ihn um. Vielen Dank!

    Die Codierung kann z.M im Manchester-Code gemacht werden.

    Vielen Dank für die Antworten! Ich werde mich mal in Manchester-Code einlesen. Da der Pi für mich gerade neu ist, tu ich mich allerdings etwas schwer damit, mir noch den Arduino draufzutun. Gibt es nicht ein Bauteil, dass sobald es Strom bekommt, einfach einen wie auch immer gearteten Code sendet, den mein Pi auswerten kann?
    Kennt ihr sowas? Im Prinzip so etwas wie die Fernsteuerung für eine Funksteckdose.
    Falls nicht, habt ihr einen Link, wo man schnell ins Thema Arduino und Manchester-Code reinkommt?


    Quote

    Willst Du das Anliegen der Spannung auswerten, benötigst Du keinerlei Funk.

    Ich werde in meiner Gartenhütte das wohl auch so machen, da kann ich auch problemlos durch die Decke bohren. Der Step-Down ist schon bestellt, um von 9V auf 3,3V runterzukommen. Möchte die Lösung aber auch im trauten Heim umsetzen, und da möchte ich nicht in jedem Zimmer Schlitze an der Decke stemmen müssen ;)

    Ein Sendebauteil, das immer den gleichen Code sendet, wenn es brennt, wäre also auch dafür perfekt, weil ich ja nicht in jedem Raum einen Arduino mit unter die Decke hängen kann.

    Danke noch mal für die schnellen Antworten. Bin gerade seit ein paar Tagen mit dem Pi zu Gange und es macht mir richtig Laune :)

    Hallo zusammen,

    nachdem mir am Wochenende fast meine Gartenhütte abgefackelt ist, habe ich mir einen Rauchmelder besorgt, der mich zukünftig informieren sollen, falls es qualmt ... besonders dann, wenn ich nicht da bin. =O


    Hier bin ich fündig geworden: https://ccblog.de/tag/cs2105go-m12/

    Ich besitze den gleichen Rauchmelder und habe an Pin 7 auch schon eine Leitung angelötet, die 9V trägt, wenn Rauch in der Bude ist - oder der Testbutton gedrückt wird.


    Am Raspberry Pi ist ein 433Mhz-Empfänger angeschlossen, der auch schon funktioniert, die Library RPI_RF ist installiert.
    Und ich habe einen Sender XY-MK-5V, der auch mit der 9V Batterie betrieben werden kann.


    Ich glaube nicht, dass es reicht, den Pin 7 des Rauchmelders mit dem Datenpin des XY-MK-5V zu verbinden?


    Es braucht ja wohl irgendeine komplexere Encodierung, damit der Dezimal-Code, Pulselänge und Protocol beim Empfänger am Raspberry ankommen können, sobald die 9V anliegen. Wie kann ich diese mit einem Bauteil in meinem Rauchmelder realisieren?


    Im Grunde genommen müsste es so etwas sein, wie die Fernbedienung für eine Funksteckdose - deren Code ich dann mit dem Raspberry auslesen kann. Gibt es da fertige ICs, die man verwenden kann und die durch meinen Rauchmelder getriggert werden können?
    Würde mich freuen, was von euch zu hören! Besten Gruß :danke_ATDE: