Posts by AFArmyII

    Hallo Zusammen,


    für mein Wohnzimmer hätte ich gerne ein paar LED Bänder, die im Takt zur Musik leuchten. Im Netz habe ich viele DIYs mit einem Arduino und einem Soundsensor gefunden.

    Ich möchte ein Setup erstellen, in dem ich ein AUX Kabel an einen Raspberry/Arduino anschließe und darüber die Effekte steuern lassen.

    Gibt es für diesen Zweck bereits irgendwelche Software?
    Kann mir nicht vorstellen, dass ich der erste bin, dem das einfällt ;)


    lg

    AFArmy

    Hallo Zusammen,


    ich besitze einen passiven Subwoofer als Teil eines Heimkinosystems. Mein Steuergerät unterstützt diesen leider nicht (sollte so ein, ist aber nicht so).

    Ein handelsüblicher Verstärker hat den großen Nachteil, dass der Ton nicht synchron übertragen wird. Kann ich einen Raspberry dafür nutzen und wenn ja, welchen?


    Danke für eure Antworten :)

    Muss ein aktiver sein. Normale passive hdmi-VGA Kabel gehen nur, wenn der Beamer digitale Signale am vga Port verarbeiten kann. Rechne mal mit 5 - 8 € für den Adapter.

    Geht der hier?

    (Affiliate-Link)https://www.amazon.de/TechRise-Vergoldet-Adapter-Konverter-Ladekabel/dp/B01LYJG8IQ/ref=sr_1_27?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=8D2LUO79HYO2&dchild=1&keywords=aktiver+vga+hdmi+konverter&qid=1591285894&s=computers&sprefix=aktiver+vga+hdmi%2Ccomputers%2C464&sr=1-27 (Affiliate-Link)


    Steck ich den Adapter dann in das Kabel und das Kabel in den Beamer?

    Ja, aber ich dachte es müsste ein richtiger Umsetzer sein, also ein aktives Gerät. Einen Adapter habe ich in meinen Kosten schon eingerechnet, kostet 1,20€. Hatte nämlich schon öfter gelesen, dass die Übersetzung das Problem war und ein einfacher Adapter nicht funktioniert hat...

    Der Beamer hat eine Auflösung von 1024x768. Die Auflösung dürfte doch kein Problem darstellen, auch wenn ich ein 1080P Video laufen lasse, oder?

    Reicht da kein normaler Adapter für die Schnittstellen?

    Alles klar, komme mit dem Pi3 A auf Gesamtkosten von 44,55€, wenn ich die 10€ für den PI3 B draufrechne komme ich somit auf ca. 55€...

    Dazu kommt dann aber der Umsetzer und kein Adapter. Diese kosten wahrscheinlich mehr.

    Meine Vorgesetzte setzt das Limit. Werde sie nochmal ansprechen und nach mehr Geld fragen...

    Ein pi 2 model b ist bei berrybase aber min. genauso teuer, wie ein pi3 model a+. Denk, dass der 3er dann mehr Sinn macht.

    USB-Sticks haben wir genug, daran wird es nicht scheitern. Ein PI3 wäre natürlich einfacher, da man keinen Micro-USB auf USB-A braucht.

    Hey, danke für deine Antwort. Die Anleitung sieht gut aus. Der Raspberry soll nicht die ganze Zeit bewegt werden. Nur wenn der Beamer gebraucht wird, soll er für solche Aktionen herhalten und dann längere Zeit im Einsatz sein. Aus Kostengründen ist ein PI3 schwierig. Habe ein 20€ Limit... Geht es nicht auch mit einem Pi Zero, oder reicht die Leistung nicht aus? Ein Video zu streamen braucht ja nicht so viele Ressourcen.

    Hallo Zusammen,


    meine Erfahrung mit Raspberrys beschränkt isch auf die Einrichtung von pi-hole. Jetzt habe ich folgendes vor:

    Ich habe einen Projektor mit einem VGA-Anschluss. Der Beamer soll per Zeitschaltuhr ca. 8h pro Tag laufen und ein Video in endlosschleife abspielen. Da der Beamer unbeaufsichtigt ist möchte ich einen Raspberry anschließen, auf dem ich das Video gespeichert habe. Wie richte ich den Raspberry entsprechend ein, dass er, sobald der Strom an ist, das Video lädt und abspielt, ohne, dass ich es manuell aktiviere?

    Wie schaffe ich die Verbindung von HDMI auf VGA?

    Reicht ein Raspberry Zero V1.3?

    Der Raspberry soll für andere leicht zu benutzen sein. Wenn ich ihn an einen PC anschließe soll er sich wie ein USB-Stick verhalten, sodass ich ein Video kopieren kann und es läuft automatisch in Endlosschleife?

    Ist das alles so umsetzbar und wenn ja wie?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Kannst natürlich ein Skript basteln, das alle x Sekunden die Seite aufruft und die Verfügbarkeit prüft. Weil aber nicht gerade wenig Leute auf diese Idee kommen, gibt es Sicherheitsmaßnahmen, wie Captchas und IP-Blockierungen, wenn du dich zu häufig und schnell auf den Seiten herumtreibst.

    Das größere Problem wird der Bestellvorgang sein, weil du vorher nicht weißt, wie die Seite es handhaben wird. Du müsstest vorher einen Test-Kauf machen, genau aufzeichnen, welcher Text in welches Textfeld muss und wie der Rest der Abwicklung läuft. Selbst dann, kann es aber immer noch sein, dass die Seite anders aussieht, als erwartet und dein Skript dann nichts mehr wiederfindet. Dabei denke ich jetzt an eine schön aufgemachte Seite mit Countdown, die speziell für ein neues Produkt (z.B. PC-Spiele, Tickets, ...) designed wurde und bei der du vorher nicht weißt, wie es nach dem Countdown aussehen wird.

    Hey, danke für deine Antwort. Das es sehr viele Bots gibt ist mir bekannt, deshalb möchte ich ja auch einen, weil man als normaler Mensch kaum noch ne Chance hat. Die Sperren müsste man austesten und versuchen zu umgehen. Einen Test-Kauf zu machen, um die Felder zu inspizieren hatte ich auch geplant. Leider beschränken sich meine Programmierkenntnisse auf Basic-Java Befehle.

    Gibt es denn kein gutes vorgefertigtes Skript?

    Ich möchte auf Seite "X" Produkte kaufen, welche sofort nach Release vergriffen sind. Daher möchte ich einen Bot einrichten, damit dieser für mich die Artikel kaufen kann.

    Von Programmieren habe ich mehr oder weniger keine Ahnung, eine Pre-Build Software wäre also von Vorteil. Ich habe bereits einen Raspberry Zero als Pi-Hole eingerichtet, habe also ein bischen Erfahrung gesammelt.


    Meine Kernfragen sind:
    - Gibt es eine Pre-Build Software mit Maske zum Einstellen aller erforderlichen Parameter (und wenn ja wo)?
    - Wie schätzt ihr das Projekt vom Aufwand ein und wie viel Skills brauche ich dafür?


    Vielen Dank für eure Antworten

    AFArmyII