Posts by __deets__

    Globaler Zustand erschwert das nachdenken über Code. Denn er verändert die Ausführung an beliebigen Stellen, und unter beliebigen Bedingungen. Dann verliert dabei schnell den Überblick, und der Code wird fehlerhaft. Außerdem koppelt er Code aneinander, das führt dann schnell zu einem Knäuel Spaghetti, das leider ungenießbar ist. Teile des Code dann woanders einzusetzen oder ihn auf mehr Fälle zu generalisieren ist dann teuer.


    Ich habe mal an einem Projekt gearbeitet, bei dem eine Kernfunktionalität aufgrund globalen Zustandes für eine Modernisierung der Anwendung dermaßen unnutzbar war, dass wir uns dazu entschließen mussten, die alte Anwendung in ein Programm ohne GUI umzuwandeln, das dann die Berechnung, vom neuen Programm aus angestoßen, erledigt hat. Im Grunde war das die Kapitulation. Nicht ganz umsonst ist der Auftraggeber kurz drauf pleite gegangen. Wenn das eigene Geschäft nicht verstanden wird, wird’s eng.

    Es macht die Sache nur komplizierter, wenn der Pi eingebunden wird. Und wenn du Gesichter entdecken kannst, und das alles ist, was du brauchst, dann kann man das wohl lösen. Womit die Frage für diesen Thread ja beantwortet ist. Wenn du konkrete Fragen zur Programmierung hast, gehören die in andere Foren. Und brauchen deutlich (!) mehr Informationen und Details.

    Ist das die hier? https://dslrbooth.com/de/dslrBooth-Photo-Booth-Software


    Wozu soll denn da ein PI eingebunden sein, wenn du eh einen “dicken” PC /Notebook benutzen musst? Darauf kann ja auch deine Software laufen.


    Und was meint “erkannte Gesichter ausgeben”? Willst du face detection (einfach feststellen, da sind Gesichter) oder face recognition (wer ist das)? Wenn letzteres: woher kommt die Datenbank mit Gesichtsmerkmalen?


    Nachtrag: gleiches Thema im Python Forum eröffnet, nachdem man da ein erstes Thema schon kommentarlos aufgegeben hat... https://www.python-forum.de/viewtopic.php?t=50898

    Arudino ist im Grunde genauso gute Wahl, ja. Der ESP ist etwas leistungsfaehiger, und darum in Python programmierbar. Und das ist IMHO einfacher als C/C++. Aber selbst das ist fuer deine Anwendung handhabbar.


    Und der Vergleich mit dem PI ist recht gelungen ;)

    Ich sehe in der Anleitung keinerlei Hinweis auf eine Schnittstelle, weder drahtlos noch Drahtgebunden. Entsprechend gibt es keine Möglichkeit, auf das Gerät rein durch Programmierung einzuwirken. Wenn es da auch keine internen Schnittstellen zb für Programmieradapter gibt, dann sehe ich da ohne Komplettumbau schwarz. Die Chance code für den bestehenden Controller und das Display zu schreiben ist minimal. Und hilft auch nur, wenn es Freie Ports gibt, mit denen man etwas kommunizieren kann.


    Mir ist auch unklar, was du damit erreichen willst. Kaffetasse drunterstellen kann ja nicht entfallen. Geht es nur um die Erfassung von Informationen?

    Es zwingt dich niemand, hier auf Themen zu antworten, die dich ankotzen.
    Wenn es dir so zuwider ist, unbedarften Anfängern behutsam auf die Sprünge zu helfen, dann sag doch einfach gar nichts.
    Manchmal ist weniger einfach mehr.

    Ich habe den Benutzer darauf hingewiesen, dass seine Informationen nicht ausreichend sind. Darauf hat er nicht versucht diesem Umstand abzuhelfen, sondern wurde schnippisch. Kann man machen. Faengt man sich halt nen Spruch ein. Kennst du dich ja auch mit aus.

    Ich habe Oben bestmöglich versucht mein Projekt zu beschrieben. Sinn eines Forums ist doch Hilfestellung ? Gerade Sachkundige wie Du könnten Neulingen wie mir helfen - wenn Du mir gesagt hättest, welche Aspekte für (m)ein Projekt relevant wären, hätte mir das schon sehr geholfen. Dass ich mich anscheinend nicht richtig ausdrücken kann hilft dagegen weniger. Ich danke Dir trotzdem.

    Du hast eine absurde Vorstellung von der Welt. Wieviel Themen soll ich dir den prophylaktisch Vorbeten? LoRa, BLE, 433MHz, Satellitenfunk, Richtfunk, Grosskatapulte? Vielleicht passt ja eines davon. Weiß ich nicht. Und du hast nix davon, ahnungslos wie du bist.


    Statt einfach mal zu fragen “ich will bei meinem Kumpel im Scheisshaus die Spülung bedienen, wenn ich auf meine Couch sitze”. Damit kann man was anfangen, von Kommunikation bis Wasser marsch.


    Aber so wie du das betreibst eben nicht. Und komm mir nicht mit “ich habe keine Ahnung”. Das setzt niemand voraus. Aber das man beschreibt, was für ein Problem man lösen will, eben schon.

    Wir sind hier von einer usprünglichen Fragestellung, “Funkübertragung, große Distanz” zu “ich habe zwei Heimnetzwerke, wie können die miteinander reden” gekommen. Und das auch nur, weil hier wirklich jedes bisschen an Information heraus gekitzelt werden musste.


    So wird’s nix. Beschreibe umfassend, was für ein Problem du lösen willst. Statt einem Flickenteppich von vermeintlichen Lösungen und Randbedingungen. Dann kann man auch helfen.


    Gehen tut das. Es sind aber viele Fragen offen - wieviele Alarme müssen gleichzeitig dargestellt werden, was passiert, wenn mehr als das Anliegen (scrollen, überblenden), und die ganze Hardware - wie kommen die Signale an, wie quittiert man die die, wie steuert man die Hupe an.


    Aber ohne Hard- und Programmierkenntnisse wird’s eng.

    Ein Arduino oder ESP reicht für diese Aufgabe völlig, und ist um Größenordnungen robuster. Die Sensoren sollten auch gut genug sein.


    Pieper wie der hier https://www.digikey.de/product…01-B0/490-4691-ND/1219322 sind damit einfachst angesteuert.


    Das du allerdings mit dem Gyro die Fahrtrichtung zuverlässig erkennen kannst - da bin ich skeptisch. Für den Anfang reicht vielleicht ein expliziter Schalter oder du kannst die Information zb aus dem Joystick oder der spannungsversorgung an den Motoren ablesen.

    noisefloor das ist ja nicht worum es geht. Die gestellte Aufgabe ist ja nur durch Programmieren zu loesen. Da Tobias aber Programmierer schon als seine Erzfeinde ausgemacht hat, die ihm einfach nicht zu Diensten sind, und auch nicht schnell genug aus den Grundschulen der Republik nachwachsen, soll es ein Wunderforum richten, in dem solche geheimbuendlerischen Niedertraechtlinge nicht vorkommen. Die Frage wie dann die Aufgabe geloest wird, ist zweitrangig. Die ist ja eh irrwitzig.

    Tobias Claren


    Wo habe ich denn etwas unterstellt? Das war doch eine einfache Frage? Du koenntest ja Belege aus anderen Foren beibringen, in denen deine Themen diskutiert werden, und wir uns selbst ein Bild machen koennten. Hast du aber nicht. Stattdessen eine Behauptung aus der mindestens mal klar wird, das Selbstkritik nicht zu einer deiner Eigenschaften gehoert.


    Aber wir muessen auch gar nicht woanders hinschauen. Es reicht ja schon deine beschraenkte Historie an Postings hier.


    In denen du auf der einen Seite dich klar als jemand positionierst, der nicht Programmieren kann. Aber dir gleichzeitig anmasst beurteilen zu koennen, wie schwer (oder eher einfach) die von dir geforderten Leistungen sind. Was schonmal nicht zusammen geht.


    Dein Anliegen wird dann - unscharf formuliert, die Arbeit das vernuenftigt zu tun, so das zB ein Programmierer dafuer bezahlt werden kann, ist natuerlich unzumutbar - zu einer dem Gemeinwohl nuetzlichen Aufgabe hochstilisiert, und insinnuierst das diejeniegen, die daran teilnehmen koennten, aber das nicht tun, sich also diesem Gemeinwohl verweigern. Ein so einfaeltiger wie durchsichtiger Versuch, zu manipulieren.


    Dann sind Programmierer ploetzlich auch Druiden, also irgendwie Geheimkundige, die zuviel Geld verdienen. Und Schuld daran ist nicht etwa deine Unfaehigkeit, dir ein Thema auch noch in deinem Alter anzueignen, und damit vielleicht auch einen Blick dafuer zu bekommen, wie aufwaendig und somit ggf. auch wertvoll das ist. Sondern es ist die Aufgabe der Gesellschaft, die darin versagt hat, und die das gefaelligst zu leisten hat, damit diesem Berufsstand die Fluegel gestutzt werden.


    All das sind voellig unprovzierte Aussagen, die sofort klar machen, dass du anmassend, herablassend und manipulativ bist, und die einen voellig ueberzogenen gesellschaftlichen Kontext aufziehen.


    Doch wenn sich einer der mit diesen Aussagen belegte dann wenig erfreut darueber zeigt - dann kommt das ploetzlich aus dem blauen!


    Traeum weiter. Was auch immer du fuer eine Persoenlichkeitsstoerung dein eigen nennst, sie wird auch in diesem Forum den schon vorgezeichneten Weg diktieren: niemand programmiert dir deine unverstandenen pseudowissenschaftlichen Anwendungen, und deine dir eigene Zwanghaftigkeit Leute zu antagonisieren wird dich genauso ahnungslos zuruecklassen, wie du hier schon aufgeschlagen bist.


    Und mir in der Zwischenzeit koestliche Unterhaltung bieten!

    Es sind ausschließlich die Personen die deswegen negativ reagieren, die sich moralisch falsch verhalten.
    Sie können auch nicht behaupten in irgendeiner Weise wären ihre Gefühle verletzt etc..

    wirklich? Es sind immer die anderen schuld? Niemals du? Dinge gibt es...


    Zu deiner Frage: du kannst hier deine Ideen posten wie du willst, da bist du auch nur einer von vielen, macht den Kohl nicht fett. Wie realistisch es ist, dass daraufhin etwas passiert, bei dem andere Leute Zeit und Geld investieren, steht auf einem anderen Blatt.