Posts by Ch0ckN0rris

    So, mit aktiviertem Zeitserver ist der Fehler wieder aufgetreten

    Poste mal, wenn das Problem vorhanden ist, von deinem PI400 die Ausgaben von:

    Code
    arp -av
    ip n s
    Code
    sudo arp-scan -I eth0 -l


    Danach habe ich die FB neugestartet und rdate installiert:

    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# rdate -4npu 192.168.178.1
    Wed Apr  7 18:06:30 CEST 2021

    IPs kollidieren nicht mit dem DHCP Bereicht und selbst bei Geräten, wo das der Fall ist, gab es bisher nie Probleme. Aber seit ich Zeitserver + Crossband deaktiviert habe scheint es zu laufen. Ich beobachte es jetzt mal, wenn es eine Woche so klappt sollte es behoben sein, da es sonst nie länger als 2 Tage gut lief.

    Was genau meinst Du mit "von überall drauf schalten"? Auch aus dem Internet? Wenn ja, dann ist das evtl ein Widerspruch zu dem was Du in deinem 1. Beitrag geschrieben hast:

    , oder?

    Von überall heißt von jedem anderen Gerät im Heimnetzwerk, also jedes Gerät was mit der Fritzbox direkt oder irgendeinem anderen Repater verbunden ist. Genau das macht es so verückt. Die Fritzbox erreiche ich nicht vom Pi/betroffenen Repeater aus, aber alle anderen Geräte im Heimnetz - auch wenn der einzigste Weg zu denen über die Fritzbox führt.


    BTW: Warum hast Du deinen PI400 neu aufgesetzt?

    Um zu schauen ob es daran liegt. Nachdem ich bereits zig Logs an AVM schicken durfte + Repeater ausgetauscht wurde war das meine letzte Hoffnung.

    Da der Pi auch nur als Webbrowser genutzt wird (mein Vater nutzt ihn mit Anfang 80 um damit z.B. Bahnverbindungen raus zu suchen etc), ist es auch nicht weiter schlimm. Neu aufsetzten geht dank externer SSD ja in wenigen Minuten.

    Irgendwie ist das völlig unlogisch, und die Geräte auf den anderen Repeatern kommen ins Internet?

    In der Fritzbox kannst du die Geräte sehen, die sich mit dem Router verbinden, taucht da der Repeater auf?

    Bin mir jetzt nicht sicher, ob man bei dem 1750er den Crossbandbetrieb aktivieren muss, vielleicht überprüfst das mal.

    Woher haben die Repeater die IP Adressen? Hast die selber eingetragen?

    Gerade weil es keinen Sinn macht bringt es mich in den Wahnsinn..

    Ja, alle Geräte die sich mit den anderen Repeatern verbinden haben keinerlei Probleme.

    Die IP Adressen habe ich den Repeatern zugewiesen - aber erst nachdem der Fehler auftrat.

    Überall das aktuellste drauf. Crossband habe ich nun mal deaktiviert, aber da der Pi per Kabel dran hängt dürfte das doch kein Problem sein oder?


    Hmmm. Ich habe eigentlich die Logfiles des Pi400 gemeint.


    Servus !

    Welche Logfiles meinst du? Und die am besten erstelllen wenn es noch geht oder wenn es gerade nicht mehr geht?



    Im Übrigen ist gerade wieder der Repeater betroffen. Ich kann mich von überall auf ihn drauf schalten, sogar per Putty oder VNC auf den Pi400, aber keines der Geräte am Repeater hat Internetverbindung und im Mesh wird mir auch keines der verbundenen Geräte mehr angezeigt. Den Repeater selber sehe ich allerdings nach wie vor.

    Hast du den Pi400 schon mal direkt an die Fritzbox angeschlossen? Was passiert dann?

    Und schon die beiden Repeater untereinander getauscht?

    Ich gehe davon aus, dass entweder WLAN oder LAN aktiv sind. Wobei das eigentlich egal sein sollte, denn normalerweise kriegen die beiden Zugänge ja jeweils eigene IPs. Hast du bei der Vergabe der IPs manuell eingegriffen?

    Direkt angeschossen habe ich ihn noch nicht (da schwer möglich). Repeater unternander getauscht und gegen komplett neuen habe ich aber.

    Pi ist komplett neu aufgesetzt und nur per Kabel dran. Vor dem Reset hatte ich es auch per Wlan probiert mit selben Problem.

    Nochmals:

    Bitte beschreibe das doch genauer: wenn der Repeater "spinnt", wie können dann andere Geräte im LAN erreichbar sein? Die Aussage im Zitat ist nicht stimmig.

    Das ist in der Tat nicht stimming, aber leider das Problem! In dem Zusstand können alle Geräte die mit dem Repeater verbunden sind noch jeden anderen Client im Heimnetztwerk, bis auf die Fritzbox, erreichen. Aber nicht mehr die Fritzbox selber oder das Internet.

    Kann es sein, das sich die Clients dann über den anderen Repeater verbinden? Repeater setzt man i.A. ein, um eine WLAN Brücke zu haben, wenn man kein Kabel legen kann.

    Richgtig, der Repeater arbeitet als Wlan Brücke. An den Repeater selber aber wiederum kann ich den Pi ja per Kabel anschließen (u.a. um ein defektes Wlanmodul auszuschließen bzw. für bessere Geschwindigkeit). der Repeater liegt aber so, das sich mehr oder weniger nur der Pi400 dazu verbindet.


    Aufbau:

    Repeater-P ist der betroffene. Sobald der "spinnt" sind nur die Geräte betroffen, die mit ihm verbunden sind. Alle Geräte an allen anderen Repeatern funktionieren einwandfrei auch wenn Repeater P spinnt.

    Danke euch allen für die super schnellen Antworten!

    Bist du sicher dass der Fehler vom Pi400 kommt?

    Du schreibst du kannst die anderen Geräte im Netz erreichen, die Fritzbox aber nicht. Ich geh jetzt mal davon aus dass die Fritzbox ins Internet geht also der Router ist.

    Welches deiner Geräte stellt den DHCP Server zur Verfügung oder hast du feste IPs vergeben? Ev liegt ein IP-Konflikt vor.

    Funktioniert ein ping auf die anderen Geräte und z.B. auf http://www.google.de?

    Was gibt denn route aus?

    Nicht 100%, aber der Fehler tritt immer an dem Repeater auf an dem der Pi400 hängt (per Kabel oder Wlan).
    Fritzbox ist der Router und stellt den DHCP Server zur Verfügung. Ping auf google oder z.b. 1.1.1.1 geht von keinem Gerät welches sich auf den Repeater verbindet.

    Normalerweise schaut ein Admin be solchen Symptomen zunächst einmal in die Logfiles rein.


    Servus !

    Logs des Repeaters als auch der Fritzbox wurden von AVM mehrfach analysiert ohne Ergebnis.

    Irgendwie erinnert mich das an das andere Fritzbox Thema... :conf:


    Aber:

    Wie kann das sein, wenn der Repeater spinnt? Wie können dann noch andere Adressen im LAN erreicht werden? Gibt es ausser der Fritzbox noch einen anderen Router/Switch im LAN?


    Gruss

    Danke für den Link! Internet bleibt stabil, aber ist in meienm Fall ja auch nicht direkt an den Router angeschlossen.

    Wieso andere Adressen im Heimnetzwerk erreichbar bleiben ist mir ein absolutes Räzel. Außer der Fritzbox 7590 nutzen wir 2x FritzRepeater 1750e (einer davon ist der betroffene) sowie einen FritzRepeater 3000.

    Hallo,


    ich habe seit nun 3 Monaten ein Netzwerkproblem, das mich in den Wahnsinn treibt.

    An unserer Fritzbox (7590) hängen verscheidene Fritz Repeater (3000&1750e). Einer davon direkt am Arbeitsplatz mit dem Raspberry Pi 400.

    Nun geht das Internet am Repeater für ein paar Stunden bis Tagen bis dann der Repeater am Raspberry Pi 400 keinen Internetzugriff mehr hat.

    Was auf den ersten Blick ein Defekt des Repeaters zu sein scheint ist keiner, denn der ist bereits durch AVM ausgetauscht. Sobald der Fehler eintritt sind auch nach wie vor alle Adressen im Heimnetzwerk erreichbar, aber weder die Fritzbox, noch deren IP-Adresse noch das Internet. Sobald der Fehler auftritt ist dies nicht nur am Pi400 der Fall sondern auch für alle anderen Geräte die sich mit dem Repeater verbinden.

    Der Repeater wurde wie gesagt bereits durch AVM ausgetauscht und auch deren Fehleranalyse verlief bisher ins leere (Repeater wurde duch einen neuen ersetzt).

    Raspberry Pi 400 wurde auch bereits neu aufgesetzt und per Wlan als auch Kabel verbunden - Fehler tritt mit allen Kombinationen auf.

    M.m. nach muss es an der Kombination von Pi400 und Repeater liegen, da alle Komponenten einzeln bereits getauscht wurden.

    Jemand eine Idee wie man das noch weiter eingrenzen könnte?


    Grüße

    Die Frage die sich mir stellt, haben die Teile einen Serienfehler oder liegt das Problem am evtl. durchgeführtem Firmwareupdate.

    Ich hab auch 4 solcher JM Teile mit der org. FW im Einsatz, da gab es noch keinen Ausfall. Vielleicht sind diese Geräte nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt.

    ich werde meinen Ersatzadapter mal nicht updaten, mal sehen was in 4 Monaten ist :) Aber ohne das Update hatte ich bisher mehr ärger dass die SSD mal nicht erkannt wird oder ähnliches.

    Ich habe gerade 12GByte (8 Dateien) mittels nfs über den Reichelt-Adapter auf die SSD kopiert (ca. 60MB/s).

    Der Adapter ist gerade lauwarm, aber das war er vorher auch (Fingermessung).


    Die SSD selbst wurde um 1° wärmer, von 29° auf 30°.

    Jun 12 11:00:22 raspi30 smartd[4343]: Device: /dev/sda [SAT], SMART Usage Attribute: 194 Temperature_Celsius changed from 29 to 30

    60MB/s klingt jetzt aber für USB 3 nicht nach all zu viel. Hängen beide Adapter an einem USB HUB oder direkt an verschiedenen USB3 Ports am Pi?

    Bei mir ist Adapter 2 auch jetzt ausgefallen. Schade wenn die Lebenszeit nur ~4Monate beträgt :(


    Das Problem für mich bei denen ist, dass man dann extra Netzteile braucht. Aktuell habe ich ein 6 Port Ladegrät and dem der Pi, die Adapter und weitere Geräte mit Stom versorgt werden. Dadurch reicht mir ein Netzteil für alles. Danke trozdem!