Posts by kasi622

    Lieber Bernd,

    ich bin nun endlich auf die Lösung gestoßen. Hab in portainer die Log Dateien gefunden und es lag folgender Fehler vor:


    Code
    libc++abi: terminating with uncaught exception of type std::__2::system_error: clock_gettime(CLOCK_MONOTONIC) failed: Operation not permitted


    Dann habe ich "libseccomp2" nachinstalliert und nun komme ich auch auf die WebUI.


    Möchte mich trotzdem herzlich bedanken, da man gemerkt hat, wie du dich in mein Problem reinhängen wolltest :)


    Die Anleitung war u.a. von dieser Seite: https://hub.docker.com/r/linuxserver/plex


    Bist ein Guter ;)

    Da ich mich mit Portainer nicht auskenne..

    Was sagen denn

    Code
    systemctl status docker
    sudo docker container ls

    73 de Bernd

    Erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Mit zwei Kindern finde ich leider immer erst abends 1-2 Stunden um mich solchen Dingen zu widmen.


    Die Ausgabe vom ersten Befehl sieht wie folgt aus:

    Ist auf "active" und es scheint alles normal zu laufen..


    Der zweite command gibt folgendes aus:

    Code
    CONTAINER ID   IMAGE                    COMMAND        CREATED      STATUS      PORTS                                                                                              NAMES
    e102b8025fdb   portainer/portainer-ce   "/portainer"   5 days ago   Up 4 days   0.0.0.0:8000->8000/tcp, :::8000->8000/tcp, 0.0.0.0:9000->9000/tcp, ::            :9000->9000/tcp   portainer

    Weiß leider nicht, ob/wie es mir bei meinem Problem hilft.


    Das Preblem ist ja, dass der Plex-Server nicht aufrufbar ist und ich nicht weiß, wo der Installationspfad ist, ich Log-Dateien finde, oder woran es generell liegt.

    Eigentlich sind das nur wenige Einträge und scheint normalerweise recht simpel zu sein.

    Habe halt leider keinen Lösungsansatz..

    Liebe Community,


    ich habe einen Nas mit OMV 5 auf einem Raspberry Pi aufgesetzt. Dann habe ich Docker installiert und möchte damit einen Plex Server installieren.

    Leider komme ich nicht auf die WebUI "meineip:32400/web" = Verbindung fehlgeschlagen.

    Habe es mit dem image linuxserver/plex:latest sowie bionic probiert. = Keine Verbindung

    Habe eigentlich alle Berechtigungen gesetzt.

    Was mir zudem seltsam erscheint: In verschiedenen Anleitungen haben alle einen Namen ihrer Festplatten. Bei mir ist sind es Hexadezimalzahlenfolgen. (/srv/dev-disk-by-uuid-25ee933f-da98-454f-9385-7e79d99c159) Warum nur?

    Wo wird der Plexserver eigentlich installiert? (Pfad)

    Habe mit Portainer folgendes eingetragen:



    Vielen Dank im voraus

    kasi622 Nein, man muss nicht alle GPIO verwenden. Man muss nur alles, was zu dem Pin (am besten auch den Rattenschwanz an Funktionen) im Skript ist auskommentieren. Hier RE: Phoniebox mit WM8960 Hi-Fi HAT, OnOff SHIM, RC522, Rotary und Buttons hatte ich mal etwas dazu geschrieben.

    Ja ist richtig. Aber hatte vor kurzem das selbe Problem und am einfachsten ist es, einfach die GPIOs zu definieren und alles andere unberührt zu lassen. Es muss auch nichts an der RotaryEncode geändert werden und der Boxbauer hat erstmal Spaß.

    Hinterher kann man ja immer noch weitere Änderungen vornehmen. Hauptsache die Kiste läuft erstmal, ist meine Intention.

    Aber klar, ist nicht die saubere Lösung, dafür schnell und kaum fehleranfällig :)

    Folgende Buttons musst du alle in /home/pi/RPi-Jukebox-RFID/scripts/gpio-buttons.py vergeben.

    Code
    # Define the used pins of the raspberry board
    btn_shut = 3
    btn_vol0 = 13
    btn_volU = 16
    btn_volD = 19
    btn_next = 26
    btn_prev = 20
    btn_halt = 21
    led_power = 12

    Du darfst hier keine Zeile auskommentieren oder GPIOs welche anderweitig belegt sind ansteuern. Buttons die du nicht brauchst/hast musst du trotzdem einem freien GPIO deiner Wahl zuordnen. Ansonsten startet der Dienst nicht, oder du hast keinen Sound.

    Ausser der Zahl für deine GPIOs darfst du auch nichts am Syntax verändern. (Und nicht vergessen, GPIOs, nicht Pins!)


    Zur Visualisierung kannst du dir auch von deinem Raspberry Modell den Pinout ausdrucken und dir die bereits durch MiniAMP,OnOffShim etc. belgten GPIOs markieren. Dann fällt die Wahl leichter :)


    Code
    # btn_rfidoff =
    # reco =
    # play =


    Lediglich diese 3 Einträge können so auskommentiert bleiben. Viel Erfolg.

    Die Audioqualität des Hifiberry Miniamps ist schon deutlich besser, aber der Miniverstärker hat trotzdem nur 2x 3W Ausgangsleistung. Da würde ich keine Wunder erwarten. Bin kein Musikexperte und vermute, dass sich bei beiden Lautsprechern kein großer Unterschied mit dem Verstärker ergibt.

    Tiefere Töne bewegen sich im 20-200hz Bereich. Höhere Töne im 2-20khz Bereich. Da auch kein separaten Subwoofer verbaut ist, würde ich zu VIS F 8SC-8 tendieren.

    Preislich sind die mit Abdeckung dann, aber etwas teurer.

    Der Maintainer verwendete anfangs gpiozero anhand eines Beispielskripts hier aus dem Forum, aber kam dann später auf die (blöde) Idee einen Schritt zurück zu machen und gpiozero duch RPi.GPIO zu ersetzen. :shy: In vielen Tutorials wird aber noch gpiozero benutzt und deshalb die ganze Verwirrung.

    Vielen Dank für die Aufklärung. Ist wohl keine "hyle" Welt in der wir leben..

    Das liegt daran, weil dieses Konstrukt auf das schönere und aktuelle Modul gpiozero basiert und nicht auf das nun (*) verwendete ältere, umständliche RPi.GPIO.

    Wie kann ich denn gpiozero einbinden bitte? Wird das über "from gpiozero import xxxx" in der gpio-buttons.py geregelt?


    Weil eigentlich habe ich ja gpiozero installiert und das script (gpio-buttons.py) aus den samplefiles ins verwendete Verzeichnis kopiert. Warum nutze ich denn dann trotzdem RPi.GPIO? Irgendwas verstehe ich da leider nicht.

    Erstmal vielen Dank für die Antworten.

    sudo systemctl start phoniebox-gpio-buttons erzeugte keine Fehlermeldung.


    Der Befehl journalctl -u phoniebox-gpio-buttons.service war ein Geniestreich. Damit konnte ich meine(n) Fehler analysieren. Vielen Dank dafür.


    In sämtlichen Tutorials ist folgendende Struktur gegeben:

    Code
    volU = Button(16,pull_up=True,hold_time=0.3,hold_repeat=True)
    volD = Button(13,pull_up=True,hold_time=0.3,hold_repeat=True)
    next = Button(26,pull_up=True,hold_time=2.0,hold_repeat=False)
    prev = Button(27,pull_up=True,hold_time=2.0,hold_repeat=False)
    halt = Button(12,pull_up=True)

    aber damit bekomme ich nur Syntaxfehler. Die Zeilen müssen wie vordefiniert einfach nur mit den genutzen GPIOs abgeglichen werden und fertig.

    Also wie folgt:

    Code
    btn_shut = 3
    btn_vol0 = 13
    btn_volU = 5
    btn_volD = 6
    btn_next = 22
    btn_prev = 27
    btn_halt = 25
    led_power = 12

    Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich die in () Klammern gesetzten Werte eintrage.


    Ebenfalls möchte ich mich für die Tipps von ooo_kvn_ooo und hyle bedanken. Wenn ich btn_shut zB auskommentiert habe, lief der Dienst nicht.

    Es darf also keine Zeile auskommentiert oder weggelassen werden! Hyle hatte somit auch recht, dass es an der gpio-buttons.py lag. :)


    Zudem ist mir aufgefallen, dass die Anleitungen mit meinem Setup (RaspPi 3b+HifiBerryMiniAmp+OnOffShim) GPIOs nutzen, welche laut meiner Recherche nicht zur freien Verfügung stehen.


    Code
    HiFiBerry MiniAmp
    
    GPIOs 18-21 (pins 12, 35, 38 and 40) are used for the sound interface. GPIO16 can be used to mute the power stage. GPIO26 shuts down the power stage. You can’t use these GPIOs for any other purpose.


    Aber das nur nebenbei. Wahrscheinlich gab es vor kurzem ein update und es wurde einiges geändert !?

    Bin jedenfalls froh und dankbar endlich meine Knöpfe drücken zu können.


    Beste Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe mir nach der Anleitung von MiczFlor eine Phoniebox gebaut. Leider habe ich Probleme den gpio-buttons Dienst ans laufen zu bekommen.


    sudo systemctl status phoniebox-gpio-buttons erzeugt bei mir folgende Ausgabe:

    Ich habe das System bereits 2x neu aufgesetzt. Die Datei hat auch eigentlich die benötigten Zugriffsrechte. GPIO Zero für Python3 und vorsorglich Python2 habe ich installiert.

    Zwischenzeitlich habe ich es auch geschafft durch "disable" dann "enable" den Dienst zu starten, allerdings funktionierten dann der Dienst für den Startup Sound und RFid Reader nicht und ich bekam gar keinen Sound mehr aus der Box.


    Ich habe mich an die empfohlene Pinbelegung gehalten: https://github.com/MiczFlor/RP…-Overview#flexible-pinout

    mein Setup umfasst den Hifiberry MiniAmp und OnOffShim, welche auch erfolgreich ihren Dienst verrichten.

    Habe auch andere GPIOs probiert. Zb die von Splitti und diversen Tutorials verwendeten.

    Momentan habe ich folgende Buttons in der gpio-buttons.py vergeben:

    Code
    volU = Button(25,pull_up=True,hold_time=0.3,hold_repeat=True)
    volD = Button(13,pull_up=True,hold_time=0.3,hold_repeat=True)
    next = Button(22,pull_up=True,hold_time=2.0,hold_repeat=False)
    prev = Button(27,pull_up=True,hold_time=2.0,hold_repeat=False)
    halt = Button(12,pull_up=True)


    Hoffe jemand kann mir helfen, oder zumindest das Problem eingrenzen. Sitze da jetzt den 4. Tag dran und weiß leider nicht mehr weiter. Vielen Dank im voraus.

    Hat mit dem Code bei mir leider nicht mehr funktioniert. Trotzdem vielen Dank, da mich dieser Thread erst auf die Idee gebracht hat nach einer Rabattaktion zu suchen.

    Habe dann mal gegoogelt und bin auf ein anderes Angebot mit einer ähnlicher Powerbank der selben Marke gestoßen.

    Die EasyAcc USB C Powerbank 20000mAh (Affiliate-Link) kostet mit dem CODE: MO4VWEKO nur noch 17,55€ . Das Angebot soll bis zum 16. Juni 2020 verfügbar sein.


    Diese wird im Gegensatz zu der o.g. Powerbank sogar mit Passthrough beworben. Allerdings schrieb ein Rezensent, dass Passthrough bei ihm Probleme bereitete, wenn Verbraucher angeschlossen waren bevor er die PB auflädt.


    Habe sie mir eben bestellt und werde dann mal selbst testen.