Posts by Rasberry4

    Filter in Wireshark ist: tcp.port==5001, mittels Portspiegelung eines managed Switch ausgelesen.

    Dann über die Statistiken/TCP Stream Graphen.


    sudo sysctl -a | grep -i congestion_Control

    root@raspberrypi:/home/pi# sudo sysctl -a | grep -i congestion_control

    net.ipv4.tcp_allowed_congestion_control = reno cubic

    net.ipv4.tcp_available_congestion_control = reno cubic

    net.ipv4.tcp_congestion_control = reno



    Mit der Verlinkung von _deets_ konnte ich als Standard reno setzen.


    MfG

    Vielen dank für den hilfreichen Tipp:thumbup:,


    ich versuche TCP-Reno mittels Wireshark grafisch auszuwerten. Dazu sind zwei Raspberry Pi über ein Netzwerk verbunden und mit der Anwendung iperf

    versende ich Daten die dann mit Wireshark ausgelesen werden. Keine Ahnung ob's funktioniert aber versuchen kann man es ja :)

    Mit J bestätigt.

    pi@raspberrypi:~ $ sudo apt-get install default-jre

    Paketlisten werden gelesen... Fertig

    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.

    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

    Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:

    ca-certificates-java default-jre-headless fonts-dejavu-extra java-common libatk-wrapper-java libatk-wrapper-java-jni openjdk-11-jre

    openjdk-11-jre-headless

    Vorgeschlagene Pakete:

    fonts-ipafont-gothic fonts-ipafont-mincho fonts-wqy-microhei | fonts-wqy-zenhei fonts-indic

    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:

    ca-certificates-java default-jre default-jre-headless fonts-dejavu-extra java-common libatk-wrapper-java libatk-wrapper-java-jni

    openjdk-11-jre openjdk-11-jre-headless

    0 aktualisiert, 9 neu installiert, 0 zu entfernen und 103 nicht aktualisiert.

    Es müssen noch 33,1 MB von 35,2 MB an Archiven heruntergeladen werden.

    Nach dieser Operation werden 155 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.

    Möchten Sie fortfahren? [J/n] J

    Holen:1 http://mirror1.hs-esslingen.de…ive.raspbian.org/raspbian buster/main armhf openjdk-11-jre-headless armhf 11.0.8+10-1~deb10u1 [33,0 MB]

    Fehl:2 http://ftp.agdsn.de/pub/mirrors/raspbian/raspbian buster/main armhf openjdk-11-jre armhf 11.0.8+10-1~deb10u1

    Verbindung mit ftp.agdsn.de:80 nicht möglich (141.76.119.131) - connect (113: Keine Route zum Zielrechner)

    Es wurden 33,0 MB in 36 s geholt (906 kB/s).

    E: Fehlschlag beim Holen von http://ftp.agdsn.de/pub/mirror….8+10-1~deb10u1_armhf.deb Verbindung mit ftp.agdsn.de:80 nicht möglich (141.76.119.131) - connect (113: Keine Route zum Zielrechner)

    E: Einige Archive konnten nicht heruntergeladen werden; vielleicht »apt-get update« ausführen oder mit »--fix-missing« probieren?

    pi@raspberrypi:~ $ sudo apt-get -s install default-jre

    Paketlisten werden gelesen... Fertig

    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.

    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

    Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:

    ca-certificates-java default-jre-headless fonts-dejavu-extra java-common libatk-wrapper-java libatk-wrapper-java-jni openjdk-11-jre openjdk-11-jre-headless

    Vorgeschlagene Pakete:

    fonts-ipafont-gothic fonts-ipafont-mincho fonts-wqy-microhei | fonts-wqy-zenhei fonts-indic

    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:

    ca-certificates-java default-jre default-jre-headless fonts-dejavu-extra java-common libatk-wrapper-java libatk-wrapper-java-jni openjdk-11-jre openjdk-11-jre-headless

    0 aktualisiert, 9 neu installiert, 0 zu entfernen und 103 nicht aktualisiert.

    Inst java-common (0.71 Raspbian:stable [all])

    Inst openjdk-11-jre-headless (11.0.8+10-1~deb10u1 Raspbian:stable [armhf]) []

    Inst default-jre-headless (2:1.11-71+b1 Raspbian:stable [armhf]) []

    Inst ca-certificates-java (20190405 Raspbian:stable [all])

    Inst openjdk-11-jre (11.0.8+10-1~deb10u1 Raspbian:stable [armhf])

    Inst default-jre (2:1.11-71+b1 Raspbian:stable [armhf])

    Inst fonts-dejavu-extra (2.37-1 Raspbian:stable [all])

    Inst libatk-wrapper-java (0.33.3-22 Raspbian:stable [all])

    Inst libatk-wrapper-java-jni (0.33.3-22 Raspbian:stable [armhf])

    Conf java-common (0.71 Raspbian:stable [all])

    Conf openjdk-11-jre-headless (11.0.8+10-1~deb10u1 Raspbian:stable [armhf])

    Conf default-jre-headless (2:1.11-71+b1 Raspbian:stable [armhf])

    Conf ca-certificates-java (20190405 Raspbian:stable [all])

    Conf openjdk-11-jre (11.0.8+10-1~deb10u1 Raspbian:stable [armhf])

    Conf default-jre (2:1.11-71+b1 Raspbian:stable [armhf])

    Conf fonts-dejavu-extra (2.37-1 Raspbian:stable [all])

    Conf libatk-wrapper-java (0.33.3-22 Raspbian:stable [all])

    Conf libatk-wrapper-java-jni (0.33.3-22 Raspbian:stable [armhf])




    MfG

    Liebe Community,


    ist es möglich den Netzwerksimulator Filius auf dem Raspberry Pi 4 Model B ausführen zu können? Ich habe bereits diesen von der Website heruntergeladen (Ubuntu Version). Nach installation erscheit auch unter Bildung der Reiter Filius. Nur wenn ich versuche das Programm auszufühen passiert leider nichts. Es würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen könnte.


    MfG

    Der Raspberry Pi dient als einfacher Router welcher zwischen zwei Netzwerken weiterleitet. Das hat soweit auch wunderbar funktioniert. Nachdem ich allerdings die IP-Adressen der beiden Netzwerkadapter geändert habe und den Pi neu gestartet habe tauchte dieser rainbow screen auf. Den Netzwerkadapter habe ich natürlich schon entfernt und ohne probiert. Auch ein anstecken von Tastatur und Maus bringt nichts.


    MfG

    Guten Tag,


    ich besitze einen Raspberry Pi 4 Model B. Angeschlossen ist ein USB Netzwerkadapter. Nachdem ich die IP Adressen geändert habe und den Pi dann neu starten wollte erscheint der Rainbow Screen und es gibt keine Reaktion mehr. Als Netzteil verwende ich das originale Raspberry USB Netzteil. Ein neues Image habe ich bereits auf die Karte gespielt. Auch eine neue Karte mit neuem Image brachte keine Verbesserung. Wenn keine Karte eingesteckt ist blinkt die grüne LED 4 mal und der Pi erkennt das keine Karte eingesteckt wurde. In der Config.txt habe ich bereits boot_delay=1 ergänzt, hat keine Besserung gebracht. Vielleicht wisst ihr noch einen Tipp was ich ausprobieren könnte.


    MfG

    Hallo, vielen dank für die schnelle Antwort.

    Wenn ich folgenden Befehl im Terminal eingebe steht da keine Berechtigung:


    echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward


    Wie kann ich ip-forwarding aktivieren?


    Ich habe die Routingtabelle nun folgendermaßen angepasst:


    Kernel-IP-Routentabelle

    Ziel Router Genmask Flags MSS Fenster irtt Iface

    192.168.0.0 192.168.0.1 255.255.255.0 UG 0 0 0 eth0

    192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

    192.168.1.0 192.168.1.1 255.255.255.0 UG 0 0 0 eth1

    192.168.1.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1


    Guten Tag,


    Ich bin neu hier und erst seit kurzer Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Raspberry Pi. Im Moment arbeite ich an einem kleinem Übungsprojekt mit einen Raspberry Pi 4 Model B.

    Die Aufgabe ist zwei Netzwerke mit dem Pi über LAN zu verbinden, d.h. dass der Pi als ganz simpler Router nur die Pakete von einem ins andere Netzwerk leiten soll, wenn die Zieladresse das bestimmt.

    Dazu habe ich einen zusätzlichen USB-Ethernet-Adapter angeschlossen (eth1) und diesem für das Netzwerk 2 (192.168.1.0) die statische IPv4 Adresse 192.168.1.1 vergeben.

    Die feste Ethernet Schnittstelle (eth0) hat die fest IPv4 Adresse 192.168.0.1 für das Netzwerk 1 (192.168.0.0).

    Meine Frage ist wie ich die Weiterleitungstabelle anpassen kann damit der Pi diese Netzwerke verbindet und was sonst noch zu beachten ist.


    Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir weiter helfen könntet.


    Mit freundlichen Grüßen