Posts by xx-xx-xx

    Zurück zu einer der gestellten Fragen: Mein Pi4 fühlt sich in seinem FLIRC-Gehäuse sehr wohl.


    Als Nächstes besorge ich mir für diesen Pi mal einen Satz Kühlkörper, und mache ein paar Löcher in das Gehäuse.

    Das hört sich ja gut an,

    aber wieso willste das Gehäuse dann kaputt machen :?:


    Beim weiteren umschauen ist mir noch ein Gehäuse aufgefallen das Argon NEO wird auch recht gut beschrieben

    und das Argon NEO Gehäuse ist in dunkel Grau und nicht im umschönen hellen Silber wie das FLIRC Gehäuse.


    Was haltet ihr vom Argon NEO Gehäuse :?:

    Habe sehr viel dazu rumgelesen,

    das mit den Linux klingt sehr interessant probiere gerne auch mal neues technisches aus.


    Was mir vorallen beim informieren aufgefallen ist die vielen Hitzeprobleme mit den Raspberry Pi 4 :!:


    Mir geht es hauptsächlich erstmal um Pi Hole und dazu vielleicht Linux

    und die NAS Funktion könnte mir viele Vorteile bringen dazu wurde mir ja empfohlen die FRITZ!Box zunutzen,

    aber da weis ich noch nicht genau ob ich zur NAS Funktion eine Raspberry Pi oder meine FRITZ!Box 7530 nutze :?:

    Was spricht aus meiner Sicht gegen den Pi4 die sehr grosse Wärme endwirklung das bei einer Leistung die man nicht benötigt

    und die Anschlüsse in weniger gebräuchlicher Form sodas mit Adaptern gearbeitet werden muss oder mit endsprechenden Kabeln.


    :conf:


    Eine Logitech K400 nutze ich seid Jahren sehr gerne als Zweittastatur und wollte das Raspberry Linux mit den Fernseher einrichten unterstützt der Raspberry Pi auch die UHD Auflösung auf meinen neuen Panasonic Fernseher muss man das was beachten.

    Irgendwie habe ich meine vorbehalte bei den Billigen Chinakram.


    Will gerne auch mal etwas Linux am testen und das Pi Hole dazu ... (das mit den NAS endscheide ich später).


    Nach einigen informieren im Internet wäre wohl ein Raspberry Pi 3 Model B+ am vorteilhaftesen vorallen ist ein Gesamtsystem ~ 40 Euro damit deutlich günstiger ein einfaches Gehäuse reicht da wohl wegen der geringeren wärmeendwirklung und die anderen Komponenten wie Standard HDMI Kabel und USB Netzteile liegen schon viele bei uns rum,

    sind meine überlegungen zum Raspberry Pi richtig :?:

    ARMbian und RASPian sind beides DEBian-Varianten, ersteres ohne Fensteroberfläche, so wie RASPian Lite.

    Der OrangePi Zero hat LAN, WLAN sogar mit externer Antenne.


    Für pihole reicht ein Betriebssystem ohne Frsnteroberfläche.....

    Hört sich gut an reicht die qualität bei den China sachen muss immer etwas aufpassen

    und ist es also egal ob man auf den OrangePi Zero das ARMbian oder RASPian instaliert da beides DEBian-Varianten sind :?:

    Nur für pihole reicht ein Pi Zero. Meiner Partnerin habe ich pihole auf einem OrangePi Zero mit Armbian als Betriebssystem für ihr Netzwerk installiert.

    Oh nicht schlecht,

    nur macht das die ganze sache noch aufwendiger wegen den zusetzlichen Betriebssystem (Armbian) in das auch noch einarbeiten muss oder am orginal Raspberry Pi Zero fehlen die Lan Anschlüsse.


    Versuche den überblick zubekommen was aber garnicht so einfach ist :helpnew:

    Nur für pihole ist der Pi4 hoffnungslos überdimensioniert. Bei mir läuft pihole auf einem ungekühlten 3b und der langweilt sich nur.

    Ja bin schon die ganze Zeit am rum lesen mir fehlt noch der genaue überbilck bei den vielen verschieden Raspberry Pi Modelen und was da inmomend für Pi Hole benötigt wird :?:


    Nach den Vorgänger Model Raspberry Pi 3 B hatte ich auch schon geschaut,

    der wird aber zum ähnlichen Preis wie der Raspberry Pi 4 B angeboten.

    Kurztext : Nicht alle USB-Adapter und nicht alle SSDs vertragen sich mit dem Pi und seinem knappen Stromhaushalt.


    Beim Gehäuse gibt es I.w. zu unterscheiden zwischen passiver und aktiver Kühlung. Passiv = ohne Lüfter, aktiv wird wichtig, wenn man übertakten will.


    Mein PiHole läuft mit Grundlast, ohne großen Kühlungsbedarf.

    Hatte das ja exstra mit meinen Panasonic Fernseher und den USB SSD Gehäuse Inateck FE2005 mit Crucial SSD erwähnt da sollte es mit den Strom auch sehr knapp sein läuft aber damit einwandfrei.


    Dachte an so einen Passiven gekühlten Gehäuse das über Kühlrippen und Wärmeleitpads verfügt,

    weiss ja nicht wie PiHole den RasberryPi 4 bei der arbeit fordert :?:

    "Fortgeschrittenes Alter" ist relativ. Ich z.B. werde 64 und habe letztes Jahr mit dem Raspi angefangen (mache allerdings seit den 80ern mit PC etc. rum, zeitweise auch beruflich).


    Wenn du deinen Eltern Bilder zukommen lassen willst...

    Und ich mache seit den 90ern mit PC etc. rum und was im Internet zum beispiel mit Werbung , Trecking u.s,w. los ist nicht mehr schön ohne gegenmassnahmen.


    Und meine Eltern von neuer Technik zuüberzeugen ist einfach zwecklos.


    Ich arbeite mich auch gerne in neuer Technik ein mache aber nicht jeden neumodischen Kram mit.

    ...

    kannst du dir immer noch überlegen, ob du den Aufwand betreiben willst (kostet ja auch Zeit und Lust) oder dir einfach einen (verschlüsselten) Ordner bei einem Cloudanbieter (kostenlos) nimmst. Ja,ja...Datensicherheit. Aber: ein etablierter Cloudserver ist immer sicherer als ein grottenschlecht konfigurierter Heimserver, der dann auch noch (ebenso schlecht konfiguriert) im Netz erreichbar ist.



    Grüßle

    the other

    NEIN auf keinenfall :!:

    nutze ich keinen Cloudanbieter meine wichtigen Daten bei fremden irgendwo auf der Welt das geht ja überhaupt nicht :!:


    Aber erstmal werde ich fas mit den RasberryPi 4 und Pi Hole versuchen und erfahrung sammeln das ist mir inmomend am wichtigsten.

    Oh mein meine Eltern haben kein Internet,kein Computer,kein Mobiltelefon,

    sie haben nur ein Festnetztelefon und einen Fernseher,

    wenn ich bei ihnen bin muss ich ihnen das Mobiltelefon mit allen aufgerufen auf den Tisch legen um dann zuschauen.


    Die Großeltern sind schon verstorben und ich bin im fortgeschitten Alter :!:


    Und dann erstmal langsam einarbeiten mit RasberryPi 4 und Pi Hole oder ist der eBlocker besser :?:

    :danke_ATDE:


    Hallo ich dachte an eine extr. USB SSD Gehäuse Inateck FE2005 mit Crucial SSD 250 GB SSD

    (ähnlich wie an meinen Fernseher zur aufnahme)

    da dürfte es mit einen orginal Raspberry Pi 4 USB C Netzteil wohl keine probleme geben oder :?:


    Bei der Datensynchronisation wäre zuhause am wichtigsten

    zum beispiel wenn ich am Android Mobiltelefon ein Foto mache es dann am Windows PC bearbeite und meine Frau es später auf den Tablet schauen kann

    und zum beipspiel wenn es nicht zuschwierig wäre es unterwegs auch schön meine Eltern sind 85 Jahre jung und haben mit der Technik nichts am hut da wäre es schön auf den Mobiltelefon ihnen ein paar Fotos von zuhaue spontan zeigen zukönnen.

    Ich lege grossenwert auf Datensicherheit deshalb nutze ich im Firefox schon die endsprechenden Programme (z.b. Werbe-/Trecking-Blocker ... )

    was keine befriedigende Lösung auf Dauer ist und möchte nicht fremden meine wichtigen Daten anvertrauen Koudserver (von Klauen).


    So habe im Internet nach Lösungen gesucht und bin auf den RasberryPi + Pi Hole oder eBlocker gestoßen

    und dazu eine NAS Funktionalität zum einfachen Datenaustausch vom PC mit Android Mobiltelefon/Tablet wäre optimal an einer FRITZ!Box 7530.


    Ich baue seid Jahrzehnten meine Computer selber und richte unter Windows alles ein auch sonst mache ich vieles technische selber,

    bin also ein Anfänger :helpnew:


    Würde das mit einen Raspberry Pi 4 für etwa 45 Euro (+ Netzteil,Kabel,SD Karte,gutes passiv Gehäuse) so machbar sein

    und auf was ist zuachten was würdet ihr empfehlen :?: