Posts by kolmberger

    dit: Oopps, war gerade auf hifiberry site, BT wird wohl nicht mehr unterstützt.

    ;) Genau, deswegen hätte mich das "Setup" interessiert, also die Konfiguration, mit der Du die Ausgabe per Bluetooth auf einen Lautsprecher hinbekommen hast. Aber wie Du sagst, das wird nicht (mehr?) unterstützt.


    Ich bin gerade dabei, die anderen Distris auszuprobieren - vielleicht bekomme ich es ja mit einer anderen hin. Allein das Ausprobieren macht schon Spaß! :thumbup:

    Guten Abend,


    ich habe aus einem alten digitalen Bilderrahmen ein gut erhaltenes 7" Display ausgebaut und würde das gerne für irgendein Projekt verwenden.


    Lässt sich das über eine Art Adapter-Platine bzw. Controllerboard an den Raspberry Pi anschliessen?


    Auf dem Display findet sich (SKU?) Bezeichnung a070fw00 v3 und es ist ein 26-Pin Connectorband und zusätzlich zwei Drähte rot und schwarz mit Stecker dran. Letzterer ist wohl für die Hintergrundbeleuchtung :conf:

    HIER z.B. findet sich ein bisschen Info über das Display (gibt sicher noch mehr Seiten), ich konnte noch keinen Hinweis finden, ob es ein DIY-Kit oder überhaupt ein Board für den Pi gibt.

    Von daher freue ich mich über Tipps oder Hinweise um so ein Board zu finden, oder auch gerne eine Info, falls das gar nicht möglich ist.


    :danke_ATDE: Euch

    Danke nochmal an alle für die Beiträge zu meiner Rückfrage, da waren viele super Infos für mich dabei.

    Was mich betrifft, ich habe tatsächlich keinen audiophilen Anspruch, könnte es wohl eh nicht unterscheiden. Sobald ich Musik auf einen LS per BT bekomme bin ich schon glücklich ^^

    ^^danke schlizbäda, das waren paar coole Infos.

    Soundausgabe soll auf einen Lautsprecher mit integriertem Verstärker erfolgen: Ist der Hifiberry MiniAmp eine Alternative :?:

    Für mich jetzt eher nicht, den habe ich mit der Phoniebox im Einsatz und ich möchte mit dem neuen Player auf einen fix-fertigen Lautsprecher (mit Bluetooth), der der auch optisch bissl was hermacht zurückgreifen. Wir haben eine chromecast-fähige Sony Soundbar, daher wäre das (für mich) eine interessante Option mit multiroom spielen zu können.

    Internetradiostationen: Gibt's hier im Forum auch zum Säue füttern :stumm:

    Meinst du damit Listen mit den Stationen?

    Amazon Music Einbindung (nachrangig, optional): Bäh, Pfui deifi, <hier weitere Schimpfwörter Ihrer Wahl einsetzen> :baeh2:

    A geh, wenn's halt a mal schon da ist :daumendreh2: man fragt ja nur


    Edit: zum Thema Bluetooth gabs hier noch einen interessanten Tipp LINK

    Ah super, Danke MacNobi. Hab eben nachgeschaut.


    Bei Hifiberry heisst es:

    SERVICES

    The following services are available:

    • Airplay
    • Analoge input of the DAC+ ADC
    • Bluetooth (not on Raspberry Pi 3B)
    • DLNA
    • Logitech Media Server / Squeezebox
    • MPD for local music
    • Snapcast (experimental)
    • Spotify
    • Roon
    • Web radio stations

    Weißt Du, warum das mit dem 3B nicht gehen sollte, gehts dann mit 3b+ oder 4?


    Bei moode lese ich:

    Highlights for moOde 6 series

    • Adaptive UI version 6.5 fully asynchronous
    • CoverView screen saver UI
    • Library Radio, Folder, Tag and Album views
    • Filter for recently added Albums
    • Custom sorts for Tag and Album views
    • Album and Radio one-tap Instant Play
    • Random Album one-tap Instant Play
    • Auto-shuffle random play with filters
    • Advanced search filters in Folder view
    • Bluetooth with Pi-to-Pi streaming
    • Airplay, Spotify, Squeezelite and UPnP renderers
    • Tidal, Qobuz and Google Play via UPnP
    • Parametric and Graphic Equalizers
    • SoX high-quality resampling
    • Crossfeed for Headphone listening
    • Pi 7" Touchscreen and local HDMI display
    • WiFi Access Point (AP) Mode
    • Samba scan for easy NAS connect
    • UPnP browser with folder scan
    • Network scan for easy WiFi connection
    • Connect to other moOde players
    • In-Place Software updates

    Bedeutet das bei moode, das es nicht im OS integriert ist und nachgerüstet werden muss?

    Hallo zusammen,


    nachdem ich mein erstes Projekt, eine Phoniebox an die begeisterte Anwenderin übergeben habe, möchte ich gerne einen zweiten Player bauen.

    Daher würde es mich freuen, wenn ihr mir Eure Tipps geben wollt, welches Raspberry Audioprojekt zu diesen Anforderungen am Besten passt. Die zweite Lösung ist für den großen Bruder gedacht, der bereits lesen kann :D


    - Basis Raspberry Pi (damit habe ich jetzt ein wenig Erfahrung)

    - OS ? unterscheiden die sich sehr stark? habe jetzt ein wenig Erfahrung mit Raspian und Debian

    - Touch Display als zentrales Bedienelement, bevorzugt 3,5" bis max. 7"

    - Soundausgabe soll auf einen Lautsprecher mit integriertem Verstärker erfolgen

    - gibt es Projekte, die Streaming auf einen Chromecast-fähigen Lautsprecher beherrschen, ansonsten Ausgabe über Bluetooth

    - Web GUI

    - die abzuspielenden Audio-Dateien liegen zentral auf einem Server und sollen von dort abgespielt werden können

    - Internetradiostationen

    - Spotifiy Einbindung

    - Amazon Music Einbindung (nachrangig, optional)


    Das sind die wichtigsten Dinge, die mir dazu einfallen.


    Habt ihr Vorschläge für mich?

    Danke! ;):thumbup:

    Hallo an die Community,


    ich habe vor einigen Tagen mein Phoniebox-Projekt begonnen. Das Ziel ist für die kleine Tochter ein potentes Abspielgerät für Hörspiele und Musik zu schaffen, damit sie die leidgewordenen CDs loswird und meine Frau die Tigerbox-Touch wieder zurückschicken darf. Daher bin ich begeistert mit der Phoniebox gestartet. Ich habe mich sehr nah an die Anleitung von splitti79 gehalten (Danke an dieser Stelle!) und meine Box mit den wesentlichen Teilen so aufgebaut. Soweit ist die Box auch lauffähig und spielt über den hifiberry an dem angeschlossenen Lautsprecher und gesteuert (momentan noch) von den RFID Karten alles wunderbar ab. Das Display funktioniert auch sehr schön, Start und Ende-Sounds ertönen auch beim Drücken des OnOffShim-Powerbuttons, die Taster ohne Beleuchtung muss ich noch einbauen.


    Ich bin nicht so ganz sicher, wo meine Frage hinpasst. Ein Doppelposting liegt mir fern - ich hatte kürzlcih in Github mein aktuelles Problem geschildert, ich nehme aber an, daß es an der komplett falschen Stelle war, weil Thread mittlerweile geschlossen ist. Hab' ich aber erst hinterher realisiert. Bin völliger Github-noob.


    Ich möchte gerne mit Karten-Swipe zwischen dem hifiberry- und dem Kopfhörerausgang umschalten können. Nachfolgend die Schritte, die ich mit meinen wenigen Kenntnissen bereits versucht habe.

    Code: /boot/config.txt
    dtparam=audio=on         # wieder einkommentiert, damit wird in raspi-config der Menüpunkt wieder sichtbar
    dtoverlay=hifiberry-dac


    Dann habe ich folgende Befehle probiert:

    Code
    sudo mpc enable 2 && sudo mpc disable 1 && sudo mpc play

    Ergebnis ist keine Audioausgabe (den Stream hatte ich vorher getestet, der hat prinzipiell funktioniert):

    Code
    Output 1 (hifiberryminiamp) is enabled
    Output 2 (Kopfhoerer) is enabled
    Output 1 (hifiberryminiamp) is disabled
    Output 2 (Kopfhoerer) is enabled
    pi@phoniebox1:~ $ mpc play
    ROCK ANTENNE: INXS - Mystify
    [paused]  #1/1   0:00/0:00 (0%)
    volume:  1%   repeat: off   random: off   single: off   consume: off
    ERROR: Failed to open "Kopfhoerer" (alsa); Failed to open ALSA device "headphone": No such file or directory
    Code
    sudo mpc enable 1 && sudo mpc disable 2 && sudo mpc play

    Ergebnis: Audio über die Kopfhörer

    Code
    Output 1 (hifiberryminiamp) is enabled
    Output 2 (Kopfhoerer) is enabled
    Output 1 (hifiberryminiamp) is enabled
    Output 2 (Kopfhoerer) is disabled
    ROCK ANTENNE: INXS - Mystify
    [playing] #1/1  18:20/0:00 (0%)
    volume:100%   repeat: off   random: off   single: off   consume: off

    Die Übung mit dem Hin- und Herschalten kann man reproduzieren, das Ergebnis ist immer gleich.


    Wenn ich den zweiten Part in der obigen mpd.conf weglasse, funktioniert die Audioausgabe über hifiberry und Lautsprecher normal.


    Lässt es sich überhaupt so realisieren, wie ich das gerne machen würde? Falls nicht, würde ich gerne verstehen lernen, warum das nicht geht - in dem Fall hatte ich schon überlegt bei einer zweiten Box evtl. eine Soundkarte zu nehmen, die einen kleinen Verstärker und gleichzeitig eine Kopfhörerbuchse mitbringt - in der Hoffnung, dass es damit schaltbar wird.


    Falls es machbar ist, freue ich mich über Eure Tipps und Hilfestellungen, weil ich dieses Projekt echt super finde und mich schon auf das Gesicht meiner Tochter freue, wenn sie die Box benutzen wird und sich nicht mehr über kaputte CDs ärgern muss. Und dass die Tigerbox zurückgehen darf. Der proof-of-concept ist von meiner Frau bereits abgenickt! Für mich ein Luxus-Feature wäre das Anschliessen eines normal Kabel-Kopfhörers für Autofahrten o.ä.


    Vielen Dank und viele Grüße aus der Oberpfalz!

    Hallo,

    vielen Dank an splitti79 für die zur-Verfügungstellung seines Projekts und der Hilfe hier. Ich habe meine Phoniebox mit der Anleitung von schlizbäda und splitti79 angefangen nachzubauen und hab mich an die Einkaufsliste gehalten, soweit funktioniert es auch, Musik wird nach Auflegen einer Karte abgespielt.

    Ich bin aber auch auf das eine oder andere Problem gestossen, wegen dem OLED Display möchte ich gern hier nachfragen und freue mich über alle Denkanstösse.

    Das Display zeigt bei mir keine ID3-tags des Liedes an, da müssten mMn aber welche sein.

    Woran könnte das liegen?

    Besten Dank für Eure Hilfe.


    -- update --

    Möglicherweise habe ich den Grund schon gefunden. Im one-line-installer für das OLED-Display gibt es ja die Wahlmöglichkeit beim Display Mode, da habe ich glaube ich MIX gewählt. Das könnte es sein. Ich probiere jetzt FULL aus.

    ;)


    -- update 2 --

    Hat sich bestätigt, die Auswahl bei der OLED Installation war der Grund. War mir nicht bewusst - again what learned :)

    Dann an die nächsten Schritte!


    Ist ein sehr schönes Projekt!