Posts by Daniel9180

    Was spricht eigentlich gegen die Kindersicherung in der Fritzbox (falls vorhanden). Dann noch die Nutzungsdauer beschränken oder ein Zeitkonto. Als Filter das integrierte Modul und eigene Blacklist oder gleich nur eine Whitelist.


    Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk

    Das Problem was viele haben ist, das die ganzen Anleitungen nicht auf Baikal 0.4.x aktualisiert wurden. Der Pfad hat sich geändert und man benötigt nun auch keine zwei Einträge mehr für Kalender und Kontakte, wird jetzt in einem erkannt.


    Quote


    If it was before something like:
    http://example.org/baikal/cal.php


    Then it's now:
    http://example.org/baikal/html/dav.php


    Kann man auch noch einmal auf http://sabre.io/baikal/upgrade/ nachlesen.

    Ich hoffe Du hast 40443 von außen auf 443 auf den Baikal umgeleitet dann sollte eigentlich http>>>s<<<://meinenoip.ddns.net:40443/DeinBaikalOrdner/der Hinweis kommen "Baïkal is running allright." (aber bitte ohne >>><<<). Es sollte aber auch eine Warnung kommen, das es ein ungültiges Zertifikat ist (Weil selbst erstellt und nicht von einer großen Zertifikatsstelle). Wenn Du bei meinenoip.ddns.net auf der Seite von der Easybox landest dann kannst du Port 80 vergessen, da dieses dann nur für die Verwendung der Easybox ist und nicht umgeleitet werden kann.

    1. Du musst auch SSL auf dem Baikal Server aktivieren bzw. dir ein SSL Zertifikat erstellen dafür gibt es diverse Anleitungen im Netz.


    2. Das mit den Einstellungen ist für viele Verschiedene Programme unterschiedlich


    Bei Outlook gibt man es ja so ein
    [IP/DynDNS]/baikal/cal.php/calendars/[username]/[cal name]/


    Bei IOS soll es wohl so funktionieren
    [IP/DynDNS]/baikal/cal.php/principals/[username]/


    Und bei DAVdroid ist es so
    [IP/DynDNS]/baikal/cal.php/



    Ferner sollte es dann immer so ein das NOIP "nur" auf die Eeasybox leitet und Du dann in dem Programm welches Du zu Syncen nutzt alle Zusätze einstellst bzw. einfügst. Was aber aber auch sein kann das Du Easybox manche Ports gar nicht umleiten kann oder will, da Sie diese selbst nutzt. In diesem Falle musst du ein anderen externen Port (z.B. 40443) auf den internen Port von Baikal umleiten. Aber hast Du schon mal versucht die "Begrüßungsseite" von lighttpd im Browser über die externe Adresse aufzurufen?

    Was bei mir geholfen hatte war ein Hinweis auf der Github Seite vom Projekt



    Quote

    Noticed that the wrong setting name was loaded.


    Exception trace pointed to screen_settings.py line 169. If I change this line
    label = "Change host: " + config_file.setting_get('MPD Settings', 'Host')
    to
    label = "Change host: " + config_file.setting_get('MPD Settings', 'host')
    it works.


    Aber leider läuft das System nicht ganz sauber und der Support für die Jukebox ist auch eingeschlafen seit ca. 8 Monaten tut sich nichts am Programmcode leider.

    Noticed that the wrong setting name was loaded.


    Exception trace pointed to screen_settings.py line 169. If I change this line
    label = "Change host: " + config_file.setting_get('MPD Settings', 'Host')
    to
    label = "Change host: " + config_file.setting_get('MPD Settings', 'host')
    it works. Muss noch angepasst werden. Dann läuft es eigentlich. Vielleicht kann man ja die Bibliothek Funktion bei Tron einbauen das wäre klasse.

    Was sein kann ist das die Netzwerkschnittstelle noch nicht bereit ist wenn fstab abgearbeitet wird! Du kannst dann in die /etc/rc.local mit sleep und Mount -a den Spaß noch einmal anschupsen.
    sollte dann in etwa so aussehen



    Code
    sleep 10
    mount  -a
    exit 0  # sollte am Ende schon vorhanden sein


    Mit dem sleep werten kannst du etwas probieren, es kann sogar sein das Du sleep nicht einmal brauchst einfach mal probieren.

    Was passiert denn wenn Du "ls -l /mnt/nas_drive" eingibst dann solltest Du eigentlich die ganzen Ordner vom Synology sehen.


    Was helfen kann ist das "mounten" manuell anzuschubsen mit "sudo mount -a"


    Was mit noch aufgefallen ist das ich bei


    //IP-vom-NAS/music /mnt/nas_drive cifs username=Synology-Benutzer ,password=Synology-Benutzer-Passwort 0 0


    statt username nur user stehen habe und hinter dem Benutzernamen kein Leerzeichen sondern gleich Komma geschrieben habe.