Posts by Andrey35

    Hallo zusammen,


    Danke euch für die Antworten!


    Ich würde daraus schließen, dass in meinem Fall es sinnvoll wäre zwei verschiedene Service-Unit für die zwei Programme zu schreiben und zu starten.

    Da in meinem Fall der Raspberry Pi 4 bisher nur ein Programm durchführt, müsste das kein Problem geben, wenn ich ein weiteres dazu starte

    In < man systemd.service > steht dazu nichts ?


    Servus !

    Servus!


    Dort haben für die Anwendung von mehreren Programmen die Funktionen "ExecStartPre" und "ExecStartPost".

    Damit kannst du zwei Programme nacheinander starten, wenn eins abgeschlossen wird.

    Zu gleichzeitiger Anwendung steht da leider nichts, bzw. habe ich nichts gefunden :(


    Meine Idee wäre jetzt erstmal zwei .service-Dateien zu erstellen, für die jeweiligen Programme?

    Guten Tag zusammen,


    Ich wollte Fragen, ob es möglich ist zwei verschiedene Pythonprogramme über Systemd starten zu lassen?

    In meinem Fall soll der Raspberry als Server im Labor stehen. Ein Programm wartet als Socketserver auf Daten von den Clients (Maschinen). Dieses lasse ich über Systemd immer starten.

    Zusätzlich sind die Maschinen im Labor an ein Netzwerkfähiges Relais angeschlossen, wo ich auch die Leistung messen kann. Da würde ich, insbesondere für die 3D-Drucker, ein Programm laufen lassen, welches die Leistung abliest und wenn die Drucker über einen längeren Zeitraum im Standby-Modus sind, diese dann ausschaltet.

    Ist es möglich über Systemd? :conf::gk1:

    Oder empfiehlt ihr was anderes?

    Hallo zusammen,

    Genau das macht systemd doch! Es startet Dienst / Programme beim Systemstart.


    Habe mal jetzt mit systemd versucht alles zum laufen zu bringen.

    Kriege aber diese Fehlermeldung nicht weg:


    ● autostart.service

    Loaded: loaded (/etc/systemd/system/autostart.service; static; vendor preset: enabled)

    Active: failed (Result: exit-code) since Tue 2021-01-12 10:32:48 CET; 1s ago

    Process: 1654 ExecStart=/home/pi/python3 -u Backuptest.py (code=exited, status=203/EXEC)

    Main PID: 1654 (code=exited, status=203/EXEC)


    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: autostart.service: Service RestartSec=100ms expired, scheduling restart.

    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: autostart.service: Scheduled restart job, restart counter is at 5.

    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: Stopped autostart.service.

    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: autostart.service: Start request repeated too quickly.

    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: autostart.service: Failed with result 'exit-code'.

    Jan 12 10:32:48 raspberrypi systemd[1]: Failed to start autostart.service.


    So sieht meine autostart.service Datei aus:



    Unit]

    Description=autostart

    After=network.target


    [Service]

    ExecStart=/home/pi/python3 Backuptest.py

    WorkingDirectory=/home/pi

    StandardOutput=inherit

    StandardError=inherit

    Restart=always

    User=pi


    [Install]

    WantedBy=multi-user.target

    Hallo,


    Dann werde ich es so machen. Danke dir und dem Rest für die Hilfe :)


    Grüße Andrey35

    Hallo,


    Warum muss das denn sein, d.h. warum kann das Programm nicht einfach immer laufen, wenn der Raspi läuft?


    Gruß, noisefloor

    Hey Noisefloor,


    An sich wäre das kein großes Problem, wenn der Raspberry durchlaufen würde. An sich wäre mein Hauptanliegen, dass das Programm beim starten des Raspberrys (kann ja sein, dass der Strom ausfällt/ausversehen ausgemacht wird..) automatisch wieder startet.


    Aber die Möglichkeit einen Timer für das Programm einzubauen finde ich aber nützlich zu Wissen.


    Grüße und schöner Restwochenende Andrey35


    PS. Werde mal kommende Woche das probieren auf dem Raspberry zu machen

    Hallo zusammen vielen Dank für Eure Beiträge bis her.

    noisefloor, Rasp-Berlin, Dennis89,hyle

    Ich wollte mich einfach im allgemeinen darüber informieren, was es für Möglichkeiten für mich gibt. Deswegen habe ich das, was ich bisher programmiert habe nicht rein gestellt. Der Raspberry steht mir gerade nicht zur Verfügung. Ich könnte dann später im Laufe des Tages meinen Ansatz rein posten.

    Vergesst doch mal bitte kurz euer systemd-Zeugs und fragt erstmal wo und wie das Programm gestartet werden soll!


    Andrey35 Soll das Programm auf dem Desktop in einem Terminalfenster gestartet werden oder hat das selber ein GUI? ODER soll das im CLI starten oder irgendwo im Hintergrund laufen?


    //Edit Wie genau startest Du das per Remotedesktopverbindung?



    Hallo ihr beiden.


    Das Programm, das ich auf dem Raspberry laufen lasse ist ein Socketserver-Programm, was bedeutet dieses soll im besten Fall im Hintergrund laufen und auf eingehende Signale von außen warten. Das alles passiert ohne GUI !

    Am besten wäre natürlich eine Lösung, wo der Raspberry das Programm selbstständig zur einen bestimmten Uhrzeit startet und dann zur einer bestimmten Uhrzeit wieder schließt und am nächsten Tag wieder das gleiche passiert, ohne das ich manuell da was machen muss

    Hallo zusammen,


    Zur Zeit versuche ich einen Raspberry Pi als Server bei mir im Labor zu installieren.


    Darauf soll ein Python-Programm zur Datenverarbeitung laufen. Abends würde ich gerne den Raspberry ausschalten und wenn ich morgens den wieder einstecke soll das Programm wenn möglich automatisch starten. Zurzeit funktioniert der "Autostart" bei mir nur, wenn ich mich per "Remotedesktopverbindung" mit dem Raspberry verbinde.

    Hab auch schon hier im Forum nachgeschaut, aber die Lösungen hier haben bei mir nicht funktioniert... (Kann auch sein, das ich was falsch gemacht habe bin ein Anfänger, wenn es um programmieren geht:angel:)


    Kann mir da jemand helfen?


    Auch andere Lösungsvorschläge wäre erwünscht, wie zum Beispiel hatte ich auch die Idee, dass der Raspberry die ganze Zeit an ist und das Programm zu einer bestimmten Zeit gestartet wird und im Programm baue ich dann einen Timer ein, welcher das Programm nach einer gewissen Zeit eigenständig beendet.


    Bin für alles offen :conf::gk1::danke_ATDE: