Posts by svenscherner

    Ich konnte jetzt den Fehler finden. Es liegt an GPIO26. Nur bei diesem Pin treten diese anomalien auf. Alle anderen Pins funktioniert es korrekt. Bei 26 kann ich auch nur mit not button.is_pressed abfragen

    Hallo Gnom,

    vielleicht habe ich in meinem Code was falsch?



    Code
    import RPi.GPIO as GPIO
    GPIO.setmode(GPIO.BCM)
    GPIO.setup(26, GPIO.IN)
    
    while True:
        if (GPIO.input(26) == True):
            print("Stop pressed")

    Hallo zusammen, ich habe jetzt Taster und Widerstände zu Hause und ausprobiert den Taster anzuschließen.

    Wenn ich GPIO26 gegen Masse schalte, den Taster dazwischen, funktioniert es mal und mal nicht.

    Mit einer Anleitung im Netz mit dem 10kohm Widerstand gegen 3,3V funktioniert es schon etwas besser, aber nach jedem 3 drücken geht es für eine ganze Zeit nicht.

    Ich habe mal ein Foto gemacht, wie mein Taster Anschluss aussieht.


    Angeschlossen ist der 3,3V Pin, GPIO26 und GRND.


    Kann mir jemand helfen?

    Ich will noch mehrere Taster anschließen.

    Kann ich dann den 3,3V Pin mehrmals verwenden parallel? Mit jeweils dann einen Widerstand?


    Ich habe meinen Taster jetzt mal auf GPIO 21 angeschlossen und hier treten diese anomalien nicht auf. Hier kann ich auch ganz normal mit is_pressed abfragen.


    Ist mein Pi kaputt oder ist der GPIO Pin 26 einfach scheiße?

    Ich habe jetzt herausgefunden, dass das Problem nicht an einer defekten Speicherkarte liegt sondern an meinem Python Script, welches ich in den autostart gepackt habe. Gibt es eine Möglichkeit, erst abzuwarten bis die grafische Oberfläche vollständig geladen ist, und dann erst das Script zu starten?


    Das Script wird im Hintergrund ausgeführt und arbeitet. Nur kein Bild am Monitor.

    Scheinbar habe ich gerade einen leichten Kopierschutz entwickelt. 😂😂😂😂😂

    Hallo zusammen, als Neuling habe ich mir gestern Nacht die SD-Karte zerschossen. Durch eure Hilfe konnte ich gerade meinen Quellcode sichern. Raspi Os muss ich gerade neuinstallieren. ;)
    Wenn dies abgeschlossen ist, gibt eine Möglichkeit unter Windows eine Kopie meiner Speicherkarte zu erstellen?

    Welche Software benötige ich dafür?

    Aktuell ist diese 32GB groß. Ich benötige aber eigentlich nur 8GB oder so. Würde es auch funktionieren, eine kleinere als Ziel SD-Karte zu verwenden?


    Vielen Dank für eure Hilfe.

    @Jürgen Böhm: Vielen Vielen Dank. Du hast mir unzählige Stunden Arbeit erspart. Mit STRG+ALT+F1 konnte ich ins Terminal booten und meinen Quellcode sichern.

    Irgendwie habe ich mir die grafische Oberfläche zerschossen. Wenn ich die wieder auswähle, geht nix mehr.


    Ich werde es jetzt einmal neu installieren.


    Vielen Dank an alle hier im Forum. Ich habt mir in meinem neu Einstieg in die Pi Welt schon sehr viel geholfen.

    Hey daxb, mit Strg+Alt+T kommt oben links einen krüsselschrift und der Bildschirm wird grau. Es passiert dann nichts mehr.


    Ich habe jetzt gerade mal die SD-Karte an meinen Rechner angeschlossen in der Hoffnung, dass der Raspi die Daten auf der SD-Karte hat.
    Kann da aber nirgendwo was Finden. Es werden 2 Partitionen Boot und Recovery angezeigt. Aber nirgendwo ist der Inhalt zu sehen, den ich im vorher funktionierenden System angezeigt bekommen habe.
    In WIndows werden auch noch 2 weitere Partitionen angezeigt, wenn ich die anklicke, kommt die Meldung, dass das Laufwerk formatiert werden müsste.

    Gibt es für den Pi ein Live-Linux ohne Installation vom USB-Stick von dem ich booten könnte?
    Eine neuinstallation des OS, führt zu einem löschen aller Daten oder?

    Hallo zusammen,


    ich jetzt gerade das Problem, das mein Raspberry nach dem Einschalten den normalen Boot Vorgang durchläuft. Wenn dann die grafische Oberfläche geladen werden sollte, bleibt der Bildschirm schwarz. Vorhin war ich noch in der Kommando Zeile und habe mit sudo raspi-config die Desktop Oberfläche ausgewählt.


    Gibt es eine Tastenkombination, die den Raspi beim booten in die Kommandozeile booten lässt?
    Ich habe gerade 6h Programmiert und wollte eigentlich meinen Code gerade auf einen USB-Stick speichern.

    Jetzt habe ich keinen Zugriff mehr auf meinen internen Speicher durch dieses Problem.

    Hey super, vielen Dank für eure Hinweise.

    Damit kann ich schonmal einiges anfangen mit euren Erklärungen.

    Dann werde ich mich mal in die Tiefen von Python stürzen. Da sind ja doch einige Besonderheiten die zu beachten sind, die jetzt für mich auf den ersten Blick zwar keinen Sinn ergeben, weil ich es anders kenne aber vielleicht gefällt es mir ja dennoch, wenn ich es verstanden habe.


    Ich hoffe das ich damit schnell voran komme, damit meine Scherner Box demnächst in Betrieb gehen kann.

    Ok, dann schaue ich mir den Aufbau von Python Mal genauer an. Der Code ist einfach aus dem Netz.

    Ich hoffe dass einige Dinge einfach nur schlecht geschrieben sind, denn ich kann nirgendwo Funktionen / Prozeduren Anfänge und Ende entdecken oder Variablen Deklarationen erkennen.


    If Anweisungen haben kein Endif, was z.B. gar keinen Sinn ergibt.

    Ich probiere es mal aus. Hab gestern erst einen Raspi bekommen und noch nie was mit Linux zu tun gehabt. Ich hoffe, dass es funktioniert. Aktuell wird das System aktualisiert so wie es aussieht.

    sudo apt update
    sudo apt dist-upgrade


    Ich melde mich ob es geklaptt hat. Schonmal vielen Dank für deine Hilfe.

    Hallo zusammen, wie kann ich meinen Raspi einstellen, dass wenn ein USB-Stick eingesteckt wird, das ich dann direkt auf ihn zugreifen kann ohne vorher noch igrendwelche mount Befehle eingeben zu müssen. In der grafischen Oberfläche funktioniert dies sofort.


    Ich habe schon folgendes gemacht:

    sudo apt-get install usbmount


    In sudo nano /etc/profile habe ich das hinzugefügt sudo mount -a


    Leider muss ich den Stick nach dem einstecken erst mit sudo mount -t vfat /dev/sda1 /media/usb mounten.

    Da ich einen MP3 Player bastel, ist das so natürlich nicht tragbar.

    Oder gibt es eine Funktion, if usb_device = connected then sudo mount -t vfat /dev/sda1 /media/usb

    Hallo zusammen,

    ich habe mir heute eine Raspberry Pi 4 geholt und stehe nun vor einem Problem, das ich selber nicht gelöst bekomme, da ich mich mit dem Gerät noch nicht ganz so gut aus kenne.

    Ich habe heraus gefunden, wie man in Linux etwas in den Autostart festlegt und mir ein Python Script aus dem Netz gezogen.
    Da ich Hobby mäßig viel in VB.net und Java entwickel, verstehe ich ich den Grundaufbau meines Code soweit.

    Allerdings ist mir Python, das OS Linux Dateiverwaltung völlig fremd.

    Ziel meines Projektes ist es, beim einstecken eines USB-Sticks, dass die darauf vorhandenen MP3's abgespielt werden sollen.


    Mein Python Code funktioniert fehlerfrei, wenn ich Ihn in der Entwicklungsumgebung laufen lassen.
    Installiere ich ihn im autostart mit sudo nano /etc/profile sudo python /home/pi/mp3_code.py wird beim einstecken eines USB-Sticks nichts abgespielt. Füge ich noch das & Zeichen hinzu, wird der Song abgespielt, allerdings mehre male, da das Script in einer Endlosschleife abgearbeitet wird.

    Wie kann ich denn machen, dass wenn ein Song läuft das Script pausiert. Erst wenn der Stick entfernt wird und wieder neu angesteckt wird darf der Stick wieder nach mp3 durchsucht werden.

    Desweiteren müsste das Script weiter ausgeführt werden wenn ein Hardware Button gedrückt wird. Aber es soll dann nicht wieder die ganze mp3 Liste vom Stick geladen werden.
    Desweiteren scheint dieser omxplayer keine Sound Ausgabe über den Klinken Anschluss ausgeben zu könne? Oder muss man irgendeinen Wert noch dem omxplayer zuweisen damit das geht? Die Ausgabe erfolgt über die Monitorboxen. Wenn ich meinen Pi ohne Monitor betreibe, kommt einfach gar kein Sound. Youtube usw. laufen sofort über den Klinkenanschluss.
    Wie kann ich mit diesem omxplayer die Lautstärke verändern?