Posts by DaCl

    Hallo,


    ich nutze im Moment nen Pi2 mit Buster um mit Telegram-Desktop Nachrichten von einem Bot anzeigen zu lassen.

    Da es bei Telegram ja gerade die 64Bit ID Umstellung gibt, wird der Client ja irgendwann nicht mehr funktionieren, da dieser von 2019 ist.

    Wie bekomme ich auf Buster die neuste Version von Telegram Desktop drauf?

    Weil apt findet nur die Version 1.5.11-1

    https://packages.debian.org/de/buster/telegram-desktop


    Wenn ich jetzt auf Bullseye hochziehe ist auch bei 2.6 Schluss.

    .

    Vll. hat ja jemand anders das selbe Problem.

    Super danke für die Anleitung.

    Hatte in meiner Wireguardconfig die DNS Server anders herum.

    Da hat es nicht funktioniert.

    Also zuerst den PI-Adresse im Wireguardnetz und dann die FB.

    Hatte Probleme per Kodi auf meinen TV-Server zuzugreifen oder auch meinen Server über VPN aufzuwecken.

    Wenn der da war ging es ohne Probleme.

    Jetzt funktioniert es :bravo2:

    Also ich nutze auch nen 4er Pi mit 4GB für mein Homatic Smarthome.


    Drauf läuft piVCCU3 und iobroker.

    https://github.com/alexreinert/piVCCU/


    Als Funk Modul nutze ich folgendes:

    https://de.elv.com/elv-homemat…ome-hausautomation-142141


    Habe aber ne externe Antenne angeschlossen.

    Habe keine Probleme damit.


    Das schon glaube ich 3 Jahre jetzt.

    Vorher lief es auf nem 2er Pi mit 1GB, aber da ist mir irgendwie der RAM mit den Adapter ausgegangen.

    Es laufen auch noch andere Sachen aufm Pi also alles kein Problem.

    Franjo G


    Bin nochmal nach deiner Anleitung vorgegangen leider das selbe.


    Woran könnte es liegen?


    Wie gesagt beim 2er Pi mit Lite hatte ich auch über 1000 Pakete


    Was mir nur aufgefallen ist in der repro von PiVPN stand schon immer (buster) folgendes drin:

    Code
    deb http://raspbian.raspberrypi.org/raspbian/ bullseye main


    Nicht das damit irgendwas zu tun hat.

    gemacht hat, wird er es doch auch bei der Desktop-Version gemacht haben.

    Ja das habe ich.


    Und bei der nicht lite-Version gibt es keine Datei:

    Da kommt folgendes raus

    Code
    cat /var/lib/apt/lists/raspbian.raspberrypi.org_raspbian_dists_bullseye_InRelease | grep -i suite
    cat: /var/lib/apt/lists/raspbian.raspberrypi.org_raspbian_dists_bullseye_InRelease: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Habe aber auch die Paketquellen wieder zurück auf Buster geschrieben.

    Das ist nicht der "ganz normale" Weg um einen Pi zu aktualisieren.

    Wie denn sonst?

    Ich dachte immer neue Packetquellen und ab dafür.


    Such mal nach den InRelease-Dateien und schau dort nach, was bei suite (für bullseye) eingetragen ist. Z. B. (hier für buster):


    /var/lib/apt/lists/raspbian.raspberrypi.org_raspbian_dists_bullseye_InRelease

    /var/lib/apt/lists/archive.raspberrypi.org_debian_dists_bullseye_InRelease


    Das kommt daraus


    Wenn Bullseye aber noch nicht stable ist, dann lass ich die Finger lieber davon.

    Der Lite Pi ist ne Bastle Bude doch den Desktop Pi ist schon wichtig :)

    Hallo zusammen,

    ich habe 2x nen Pi2.

    Einer läuft Raspberry OS Lite drauf auf einem anderen RB OS Desktop.

    Den Lite konnte ich ganz normal hochziehen mit:

    Code
    sudo sed -i 's/buster/bullseye/g' /etc/apt/sources.list
    sudo sed -i 's/buster/bullseye/g' /etc/apt/sources.list.d/*
    sudo apt update
    sudo apt full-upgrade

    Der erste (Lite) hat 2 Stunden lang rumgerödelt und geupdated.



    Doch beim 2ten (Desktop) macht der es irgendwie nicht



    Mach ich irgendwas falsch oder geht das bei der Desktop Version noch nicht?

    Oder pack da ein nohup drum.

    Hab ich auch schon gemacht:


    Code
    import os
    
    os.system('sudo nohup motion deamon restart http://XXX.XXX.XXX.XXX &')
    time.sleep(5)
    os.system('ffmpeg -i http://XXX.XXX.XXX.XXX:8081/ -vframes 1 Foto.jpg')

    Musst halt nur ne Timeout hinzufügen, weil das Programm natürlich nicht auf das Beenden wartet.

    Es gibt keine Revision 1.4.


    Ich habe meinen Pi letzen November gekauft und auch leider nur die Rev 1.1 bekommen.

    Da ist aber ein originales Pi NT benutze war es mir egal.

    Hatte gedacht, das der Rev 1.2 sich da langsam schon durchgesetzt hat.

    Aber DuckDuckGo ist unbenutzbar- findet nie das was es soll…

    Find ich nicht.

    Ist seit über 1 Jahr meine Standardsuchmaschine auf PCs und auch Smartphone.

    Was die nur nicht können ist die Kartenfunktion.

    Da ist Googlemaps unerreichbar.

    es gibt noch "don't care about cookies", das schaltet den ganzen Google Müll gleich wieder weg...

    Joa da wird aber leider nur Blind zugestimmt.


    @TE


    Youtube wirrste leider mit dem Pi-Hole nicht blocken können, da die Videos über die selbe DNS abgespielt werden wie das Video.

    Ist leider so.

    Ich habe mehrere Bots aufm Pi mit Telegram und Python laufen.


    Den ersten den ich gemacht habe war noch mit:


    telepot (läuft seit 4,5 Jahren Ohne Probleme obwohl die Entwicklung eingestellt worden ist)

    https://github.com/nickoala/telepot


    Dafür gab es damals halt viele Anleitungen und Beispiele.


    Jetzt nutze ich Pyrogram


    https://github.com/pyrogram/pyrogram


    Vorteil es geht über die MT Proto API. Das heißt du kannst nicht nur Bots steuern sondern auch ganz normale User. Eigentlich erschreckend.

    Mehrere Clienten können auf einen Bot gleichzeitig zugreifen.

    Das heißt wenn du mehrere Python Programme hast können die alle mit dem selben Bot bedient werden.


    Viel Spass damit :)