Posts by cbeham

    Beide Varianten haben so Ihre zwei Seiten. Nachteil des Klonens ist, wie von den Kollegen schon genannt, dass unnötige "Leerdaten" und möglicherweise auch Dateifehler mitübertragen werden. Der Vorgang als solcher kann sich bei größeren Laufwerken hinziehen. Andererseits erfordert das Klonen weniger Vor- und Handarbeit und man kann sich sicher sein, dass die Zielplatte auch wirklich bootet (vorausgesetzt sie ist nicht tatsächlich zu klein).

    Als Alternative zu dd (das kann schonmal sehr böse ins Auge gehen, wenn man einen Flüchtigkeitsfehler bei der Laufwerksbezeichnung macht) will ich noch Clonezilla erwähnen. Da findet das Klonen interaktiver statt und man erhält genauere Platteninformationen und Sicherheitsabfragen.

    Hallo Herr Kaiser,


    könntest du bitte für einen DAU erklären wie das funktionieren würde?


    Natürlich habe ich eine Windows Rechner, und der Pi4B ist mit Buster im Netzwerk.

    Habe ich das richtig verstanden, das ich über das Netzwerk die komplette SSD (120GB) vom Pi auf eine andere SSD (128GB) klonen kann?


    Oder direkt in der GUI des Pi4?

    Angeschlossen ist die SSD via USB3.1 und einem GeekwormShield.


    Cool wäre es das gesamte OS in einem File zu haben um dieses dann auf einen anderen Pi4 (NVME) zu klonen.

    Der Source Pi hat eine SATA SSD.


    Danke für die Hilfe und lg

    Christian

    Ich habe für meinen Haupt-Pi4 im ArgonOne.M2-Gehäuse eine einfache Lösung gefunden:

    Eingebaut ist eine M.SATA mit 240 GB. Diese ist über einen USB3-Hub angeschlossen, welcher die mitgelieferte USB3-Brücke ersetzt.

    An den Hub schließe ich eine 250GB-SSD an, starte SD CARD COPIER (aka piclone), wähle Quell- und Ziellaufwerk aus, hake "Neue UUID" an, warte eine Weile und habe ein voll funktionierendes Backup.

    Hi Urs,

    Geht das auch, wenn auf der ersten SSD das OS gerade läuft?


    Ich verwende den Pi4B mit SSD Shield in einem Geekworm Gehäuse. Dies hat ja ebenfalls eine USB3.1 Brücke (Verbindung PI<>Shield mit SSD)


    Der "SD Card Copier" läuft auf der GUI? Wo bekommt man den her?


    lg

    Hallo fred, du schon wieder :)


    Ganz kann ich dir nicht folgen, auf jeden Fall war ich schon mal auf dieser Seite.

    Wie kommst du auf Java? Bitte nicht böse sein wegen blöder Fragen, da ich echt keinen Dunst habe.


    Und wie kann ich jetzt das richtige Paket installieren? Muss ich die gezippten Dateien nach dem "libicui18n.so.57" durchsuchen und dann dieses jene Paket installieren?


    sudo apt-get install ?


    Danke und lg

    Guten Tag Zusammen,

    ich habe fast die gleiche Konstellation:

    eine Pi4B und eine SSD mit IPSymcon und gefühlt hunderten anderen von Zeit zu Zeit installierten Paketen und Dateien.


    Ich möchte nun ein komplettes Backup des OS auf eine zweite SSD machen. Sodass ich nur noch umstecken muss bzw. einen Reserve Pi mit der geklonten SSD bauen kann.


    Könnte mir jemand sagen wie ich das am besten mache? (Bin Newbie)


    Danke im Vorhinein

    Hallo Leute,

    ich bin am Ende mit meinem kleinen Latein :(


    Ich habe eine Pi4B mit Buster auf SSD und möchte folgendes aufrufen:


    Code
    phantomjs /var/lib/symcon/webfront/user/sunrun/render.js https://www.sonnenverlauf.de/#/48.50302,13.73334,19/2021.03.25/07:25/324/1

    Das Ergebnis war folgender Fehler:

    Code
    phantomjs: error while loading shared libraries: libssl.so.1.0.2: cannot open shared object file: No such file or directory

    Dann habe ich folgendes installiert:

    Code
    sudp apt-get install libssl1.0.2

    Danach kam aber folgende Fehlermeldung:

    Code
    phantomjs: error while loading shared libraries: libicui18n.so.57: cannot open shared object file: No such file or directory

    Danach habe ich folgendes installiert:

    Code
    sudo apt-get install libicu-dev

    Aber der Fehler geht nicht weg:

    Code
    phantomjs: error while loading shared libraries: libicui18n.so.57: cannot open shared object file: No such file or directory


    Kann hier bitte jemand helfen?


    Vielen Dank und lg

    Christian