Posts by MacGregor


    Anscheinend macht es einen enormen unterschied ob die Downloads / Uploads per SSH oder VNC ausgeführt werden.

    Per SSH geht es recht zügig, während es per VNC es zu einem großen geschwindigkeits Verlust kommt. (siehe Post mit den 267 KB/s. )


    Wenn es bei dir ein Download ist, dann muss es auf der Gegenstelle ein Upload sein, und natürlich kann der auch begrenzt werden. Kannst Du den gleichen Download von einem anderen Rechner aus probieren? Ist dort die Downloadgeschwindigkeit dort genauso langsam?

    Bei meinem iMac komme ich auf die vollen 100 mBit/s beim Download der selben Datei.



    Mit der Erkenntnis kann ich soweit gut weiterleben und werde dann wohl darauf achten müssen, dass Sachen die zügig geladen/versendet werden sollen ausschließlich per SSH ausgeführt werden.


    Vielen Dank für die schnelle und gute Unterstützung.

    Hier habe ich gerade angefangen über den Pi 4 mit Debain Datensätze von einen geteilten Ordner herunterzuladen und dabei komme ich lediglich auf 267 KB/s. Also die Internet Geschwindigkeit scheint wohl von Aufgabe zu Aufgabe stark zu variieren.

    Ich werde jetzt noch die anderen vorgeschlagen Tests machen.

    ich kann das im Bild nicht lesen. Wie viele MB/s sind es?

    Teste mal auch, wenn Du deinen PI in der FritzBox priorisiert hast. Hast Du in deiner FritzBox die LAN-Ports im power mode oder im green mode konfiguriert?

    Es sind 6.4MB/s.

    Das mit dem Priorisieren werde ich testen.

    Die LAN-Ports sind im power mode. Das Kabel von der Fritz!Box zum Pi ist ca. 5m lang.



    Und was hast Du alles am Pi angesteckt ?


    Servus !

    Am Pi ist nur ein UART auf USB converter angeschlossen, der meines Erachtens so gut wie keinen Strom verbraucht.


    Was für Internet Geschwindigkeiten sind denn via LAN so üblich bei den Pi 4 Modellen?

    Code
    wget -4 -c -O /dev/null http://mirror.de.leaseweb.net/speedtest/1000mb.bin

    Also ich den Befehl mal ausgeführt und Folgendes wurde mir ausgegeben. Der Test wurde 22:05 gestartet und zu dem Zeitpunkt befanden sich lediglich 2 weiter Geräte bei mir im Internet. Das ist jetzt das erste mal das ich download Werte von über einem MB/s auf diesem Pi sehen darf.



    Ich hatte mit meinem PI auch immer wieder Übertragungsabbrüche sobald größere Transfers im gange waren. Das Problem verschwand in dem Augenblick, als ich mir ein besseres Gehäuse zugelegt habe. Meine Vermutung ist, dass der Chip fürs Netzwerk bei meinem alten Gehäuse zu heiß wurde. Mein neues Gehäuse setzt auf mehreren Chips auf und kühlt scheinbar an entscheidenden Stellen.


    Mein Pi verfügt über ein Kühlkörper Cover das den gesamten Pi abdeckt, und mit zwei Ventilatoren gut belüftet wird. Die Temperatur liegt im Normalbetrieb bei ca. 27 grad.

    Moin,


    Ich bin neu hier im Forum und lege einfach mal so los wie ich es für richtig halte.

    Seit knapp 2 Jahre nutze ich die unterschiedlichsten Raspberry Pi Modelle (Pi2 - Pi4 und Pi Pico).

    Bis jetzt habe ich die Pis hauptsächlich headless also per VNC oder SSH genutzt. Dafür nutze ich meistens LAN, da mit WLAN die Internetverbindung für mich zu instabil ist.

    Der Internetzugang erfolgt über eine Fritz!Box 7590. Mein Internetprovider ist 1und1, dort habe ich einen Vertag der mir 100 mBit/s im Download und 50 mBit/s im Upload verspricht.

    Nun habe ich folgendes Problem.

    Vor knapp 2 Monaten habe ich mir neue Pi 4 zugelegt und in Betrieb genommen. Doch die sonst so schnelle Internetverbindung brach auf jämmerliche 25 bis maximal 120 kBit/s runter. Ich habe sämtliche mir bekannte Einstellung an der Fritz!Box überprüft, jedoch nichts gefunden was das Phänomen erklären könnte.

    Es ist immer nur ein, maximal zwei Pis gleichzeitig mit dem Internet verbunden. Bei den Vorgängermodellen habe ich die Internetgeschwindigkeit nie explizit getestet, weiss jedoch das Sachen sehr sehr zügig geladen wurden. Jetzt braucht es immer mehrere Stunden.

    Das Betriebsystem ist bei mir Debian und auf dem anderen Pi 4 TwisterOS. Das Problem tritt bei beiden PIs auf, also denke ich das es nichts mit dem Betriebssystem zutun hat.

    Ein Systemupdate habe ich durchgeführt und bei einem der Pis sogar die Firmware geupdated. Jedoch blieb das Problem bestehen.

    Da die Pis ein Prototyp für einen Datenlogger sind, der später im Studententakt Datensätze von bis zu einem Gb senden soll, wäre es super wenn dieses Problem gelöst werden könnte. Momentan braucht er bis zu vier 4 Stunden um die Daten hochzuladen.


    Viele Grüße und Danke im Voraus.


    PS: Mit allen anderen Computern im Haushalt (iMac, MacBook und Co) erreiche ich Problemlos die Vertraglich angegebenen Werte.