Posts by flokki1

    Hallo!


    Es geht mir ja weniger darum Python zu lernen als mehr ein lauffähiges Programm für BLYNK zu bekommen und ich komme einfach nicht hinter die richtigen Befehle um einen Wert aus der App auszulesen und in die Hardware zu übertragen und anders herum. :(


    Habe jetzt noch das im Netz gefunden:


    Da kommt bei mir aber immer sofort der Fehler :


    Quote

    Traceback (most recent call last):

    File "/home/pi/Desktop/Garage/20210709_Startup.py", line 26, in <module>

    @blynk.VIRTUAL_WRITE(18)

    AttributeError: 'Blynk' object has no attribute 'VIRTUAL_WRITE'

    Was mache ich denn falsch?


    Kennt jemand einen ganz simplen Python-Code für Wert aus der App auszulesen und in die Hardware zu übertragen und anders herum?


    Sowas wie das nur in Python:

    Hallo Steinardo ,


    das war genau der richtige Tipp. Vielen Dank!


    Hat jemand noch einen Tipp, wie ich mich der Programmierung nähern kann? Gibt es irgendwelche Vorlagen oder Befehlslisten?


    Das Beispiel aus JAVA bekomme ich irgendwie nicht so recht nach Python transferiert und mit den Beispielen auf der Blynk-Seite kann ich auch nichts so recht anfangen. :(


    Dort steht zum Beispiel drinnen:

    Code
    #define DHTPIN 2          // What digital pin we're connected to

    Das wäre m.E. der Teil der den tatsächlich genutzten PIN festlegt. Aber mit einer # kommentier ich das doch aus. Das verwirrt mich.

    Hallo!


    Ich möchte gern folgendes Umsetzen: Steuerung meiner Garagentore mit dem PI Zero


    Dafür habe ich mir die Blink-App ausgeguckt und weil ich nochwas basteln/ lernen wollte, wollte ich das PI noch mit 2 DHT Sensoren und einer Kamera (damit man schauen kann, ob das Tor nicht blockiert ist) bestücken.


    Bisher habe ich mit dieser Anleitung Blynk einmal global und einmal als nod.js-Projekt installiert. Die LED blinken hat soweit auf beide Arten geklappt. Das wäre dann ja analog zum Relais für das Tor.


    Nun wollte ich den DHT-Sensor in Betrieb nehmen und bin auf diese Anleitung gestoßen.


    Anders als in der ersten Anleitung wird das Script hier in py und nicht in js ausgeführt - was mir persönlich ein wenig einfacher erscheint. Leider läuft er aber immer bei "import BlynkLib" schon auf den Fehler, dass er kein Modul findet.


    Dann hatte ich versucht das Modul zu installieren und das schien auch erfolgreich aber das Script läuft noch immer nicht.


    Code
    sudo pip install blynklib


    Nun weis ich leider nicht weiter.


    Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich diesen speziellen Fehler beseitige bzw. wie ich mich dem ganzen nähern kann. Ich hatte gehofft, dass ich über die Beispiel-Scripte einen Einstieg finde aber da es zwei verschiedene Sprachen sind, scheint das nicht zu klappen. :(


    Vielen Dank für eure Hinweise!


    Michael

    Hallo!


    Ich habe gerade das PI Zero von meinem Onkel hier und er hat sich dazu ein Display gekauft, was er gern nutzen möchte.

    Es müsste sich um so eins handeln: LINK (Affiliate-Link)


    Nun hab ich ihm das installiert - passt soweit. Nur mit der Auflösung hadere ich. Wenn ich in Raspi-Config eine sehr hohe Auflösung einstelle, passt es im VNC auf dem Display ist aber quasi nicht zu erkennen. Wenn ich eine niedrige Auflösung einstelle, wird es mit dem Display besser im VNC aber sehr zäh.


    Gib es eine Möglichkeit das separat voneinander einzustellen?


    Vielen Dank!


    Michael

    Hallo!


    Aktuell hab ich den PI ja hinter einer Scheibe stehen und da ist es mit gescheiten Bildern vorbei, wenn die IR-Funktion anspringt. :(


    Im Vergleich zu den genannten Kameras hat die von mir verlinkte IR-Kamera aber einen manuellen Fokus oder gibt es durch das Fehlen des selbigen keine Probleme?

    Arping habe ich nachträglich installiert. Kann aber sein, dass es nicht das richtige war.


    Aber wenn es tun würde, müsste das mit der statischen IP doch klappen?


    Ich bin jetzt noch auf etwas (augenscheinlich) ganz einfaches gestoßen.


    Ich habe die statische IP einfach dem Netzwerk zugeordnet:


    Code
    ssid MIBE2012
    static ip_address=192.168.2.201/24
        static routers=192.168.2.1
        static domain_name_servers=192.168.2.1


    Damit verbindet er sowohl statisch am Heimnetz als auch dynamisch an Handy.


    Es wäre schön, wenn man das für´s Handy auch noch schaffen könnte.

    Ich verstehe die Funktion so, dass er mittels arping nach der Adresse des Routers sucht und wenn er diese findet, dann das zugehörige Profil verwendet.


    Wenn er sich mit diesen Inahlten in der dhcpcd.conf wieder mit einer Adresse des DHCP-Pools anmeldet, gehe ich davon aus, dass es nicht tut - oder?

    Hallo!


    Hab jetzt noch folgende Seite gefunden (ist auch erst aus 2020): LINK


    Im ersten Schritt habe ich mich mal an das HEimnetzwerk getraut aber er verbindet immer unter der DHCP-Adresse.


    Code
    interface wlan0
    arping 192.168.2.1
    
    profile 192.168.2.201
    static ip_address=192.168.2.201/24
    static routers=192.168.2.1
    static domain_name_servers=192.168.2.1
    Code
    pi@raspberrypi:~ $ arping -v
    ARPing 2.19, by Thomas Habets <thomas@habets.se>
    usage: arping [ -0aAbdDeFpPqrRuUv ] [ -w <sec> ] [ -W <sec> ] [ -S <host/ip> ]
                  [ -T <host/ip ] [ -s <MAC> ] [ -t <MAC> ] [ -c <count> ]
                  [ -C <count> ] [ -i <interface> ] [ -m <type> ] [ -g <group> ]
                  [ -V <vlan> ] [ -Q <priority> ] <host/ip/MAC | -B>
    For complete usage info, use --help or check the manpage.


    Kennt ihr die Funktion?

    Also erstaunlich ist, dass nach der Pflege der Interfaces Datei und reboot auch ohne den STOP-BEfehl tote Hose ist und bleibt.


    Code
    auto wlan0
    allow-hotplug wlan0
    iface wlan0 inet static
    address 192.168.2.201 [-> meine gewünschte IP]
    netmask 255.255.255.0 [-> meine Subnetzmaske des Routers]
    gateway 192.168.2.1 [-> mein Router]
    dns-nameservers 192.168.1.1 [-> mein Router]

    Mache ich irgendetwas falsch?


    Den zweiten Teil der Frage verstehe ich leider nicht so ganz.

    Zu dem Hotspot gibt es leider auch wenige Informationen abzurufen.


    Das einzige was mir auffällt, dass die IPs im Gegensatz zum System meines Routers in den letzten beiden "Positionen" dreistellig sind.

    192.168.XXX.XXX


    Wenn ich mich mal mit einem anderen Handy in den Hotspot einwähle, kann ich folgendes einstellen, wenn ich dhcp abwähle:



    Hab jetzt mal ein wenig rumgespielt: meist verbindet er - gibt aber an, dass kein Internet verfügbar ist.


    Ich meine mal gelesen zu haben, dass man bei einer dieser Zeilen entweder den eigenen Router oder eine google-IP eingeben kann. Kann das damit zu tun haben oder haue ich da was durcheinander?

    Das hatte ich glaub schon bei meinem PI4 probiert (wo ich das Ergebnis grad sehe) aber auch grad eben nochmal. Also die Interfaces mit den gleichen Daten wie in der dhcpcd gepflegt aber sobald ich "dhcpcd stop" eingebe, verabschiedet sich der PI und wird in meinem Netzwerk nichtmehr gesehen. Auch nicht am Handy-Hotspot.

    Oh - jetzt hat sich aber viel angehäuft hier.


    Übers Laptop geht das in VNC, wenn ich da "raspberrypi" eintrage. Beim Handy kommt dann immer "The computers domain name could not be resolved".



    Grundsätzlich wäre es super, wenn das gehen würde. Dann bräuchte ich in VNC nämlich nichtmal 2 Profile auf den Handy.


    Kannst Du eine WLAN-Verbindung vom PI zum Handy, nur mit einem dhcp-Client auf dem PI herstellen oder geht es auch dann, wenn das wlan0-Interface des PI, eine feste/statische (d. h. ohne dhcp) IP-Adresse aus dem Subnetz des Handy hat?

    Meinst du Variante #1 dieser >Anleitung< oder in der dhcccd.conf eine Adresse des HAndys eintragen?



    Ich würde die /etc/network/interfaces wieder in den Ursprungszustand versetzen und die feste IP in der /etc/dhcpcd.conf einrichten. Beispiel siehst du, wenn du dir die Datei ansiehst.

    Hatte ich ja - da geht es mit dem Handy nicht.


    -> Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.

    Hallo!


    Das die Anleitung so alt ist, war mir nicht bewusst.


    Mit dem Anpassen der wpa-supplicant wie oben beschrieben, kommt er erstmal in beide Netzwerke hinein.


    Wenn ich jetzt die dhcpcd.conf mit folgendem ergänze, kommt er aber nur noch in mein Heimnetzwerk und stellt keine Verbindung mehr zum Handy her:

    Code
    interface wlan0
    static ip_address=192.168.2.201/24
    static routers=192.168.2.1
    static domain_name_servers=192.168.2.1
    wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf


    Leider weist das Handy nach jedem aktivieren des Hotspots wirklich eine neue IP zu, die dann aber eher dieses Schema hat 192.168.XXX.X

    Damit ist das wirklich nervig.


    Kann man die statische IP auf das Netzwerk beziehen?


    rpi444 - Hab ich sorum leider nicht geprüft aber solte obsolet sein - oder?

    Hallo zusammen!


    Ich betreibe mein PI ZERO headless in meinem Heimnetzwerk mit statischer IP, indem ich diese unter /etc/dhcpcd.conf hinterlegt habe. Die statische IP habe ich, da ich mit VNC-Viewer arbeite.


    Nun wollte ich das selbe PI gern für Zeitrafferaufnahmen mit ins Freie nehmen und dann mit meinem Handy über mobilen Hotspot verbinden/steuern.


    Dementsprechend habe ich mich an diese Anleitung gehalten: https://maczarr.de/blog/raspbe…rationen-hinterlegen-731/


    Ich habe das jetzt 2x probiert. Leider wird mein PI jeweils nach Umsetzung aller Schriffte und reboot nicht mehr im heimischen Wlan verbunden.


    Kann mir bitte jemand eine Hinweis geben, wie ich das Problem eingrenzen oder sogar lösen kann?

    Geht die Verbidung aus statischer IP und 2 Netzwerken evtl nicht?


    Vielen Dank!


    Michael

    Hallo!


    Ich hatte mir ein Pi Zero zur Garagentorsteuerung mit einer IR Kamera (zur "Überwachung") gekauft. Da das alles noch nicht so weit ist, hatte ich ein wenig mit Zeitrafferaufnahmen gespielt und finde das ganz interessant. Nur stören mich die IR-Lampen, wenn es Dunkel ist.


    Ich hab mal geschaut und für mich als Laien gibt es 3 Kameratypen: die V2.1, die IR Kamera und eben die HQ-Kamera. Letztere ist mir ein wenig zu teuer.


    Daher wäre nun meine Frage, ob man von der IR Kamera einfach die Lampen abschrauben sollte oder ob es noch eine von mir nicht entdeckte Variante gibt, die sich besser eignet?


    Vielen Dank!

    Ich verstecke die Links nicht unsichtbar, sondern wie HTML-Links im Internet, genau wie hier Markierungen von Personen flokki1. Eigentlich sollte der Link im Browser eine andere Farbe haben. Bei mir sind die rot. Es steht halt kein https://www.examplefekjewhjhefje.comde da, meinst du das mit Verstecken (oder vielleicht farbenblind)?

    Du hast den Daumen drauf: ich bin tatsächlich Rot-Grün-Blind und wenn da kein Rahmen drum ist, wie der der Nennung von Personen, sehe ich da 0,0. Sry.


    Quote

    hyle Die Software, die er benutzt, ist von mir für ganz kleine Displays geschrieben. Er ist Alphatester mit dem Zero :) Die GUI bastelt nur raspistill Befehle zusammen. Dann braucht man auf einem Touchdisplay keine Bildschirmtastatur um die Befehle mühsam ins Terminal zu tippen.

    Funktioniert sehr gut. :thumbup:


    Quote

    ------

    Weil das Thema noch SSH im Titel hat. Du kannst Dienste wie VNC durch SSH tunneln (verschlüsseln). Der Real Server ist standardmäßig verschlüsselt (das kann auch deaktiviert werden) aber nicht alle VNC Server verschlüsseln den Datenverkehr. Daher ist ein Tunnel schon sinnvoll.

    Code
    ssh -p 22 -N -f -L 5900:localhost:5900 pi@raspberrypi

    Den VNC Client dann auf localhost connecten.

    Das wäre Abteilung Datenschutz?

    Was bedeutet "auf localhost connecten"?

    Ah ja - vielen Dank!


    So geht es.


    2 kleine OT-Fragen hätte ich noch an euch:


    - Liegt es an meinen Eistelllungen, dass sich die Links von Tigerbeere nicht sehen kann? ( Ich hab jetzt wieder verzweifelt einen "Tutorial" gesucht)


    - Ich hatte mir eine IR-Kamera gekauft. Für die aktuellen Versuche ist das aber hinderlich, weil sie ja hinter einer Scheibe steht und so im Dunklen nur der "IR-Blitz" festgehalten wird. Kann man das SW-seitig deaktivieren?