Posts by rohowen

    Hallo ClimberWue

    das Bienenprojekt ist schon auf der Zielgeraden - ich mache nur die Datenspeicherung auf Pi und Windows und die Visualisierung. Sensoren und Bienenknowhow kommt von anderen.

    Daten kommen via WLAN per MQTT von einem ESP32, Speicherung in Influx und MariaDB, Visualisierung mit Grafana und matplotlib. Programmierung in Python.

    Interessant finde ich deine LoRa-Installation. Kann ich mir die als Nichtmillionär leisten? Bienenbeuten sind ja auch mal außerhalb der WLAN-Reichweite.

    Hast du ne Teileliste mit Bezugsquellen für LoRa?

    Hallo an alle,


    ganz toll vielen Dank! Ich sehe wieder Licht am Ende des Tunnels!

    Danke an Kelvin für seine Forschung!!!

    Und ich schließe mich da vollinhaltlich an!!!!

    Von wie vielen Jahren Einsatz sprechen wir denn? Ich schreibe seit 2 Jahren einige Messwerte auf meine SD-Karte


    Ich hab leider weniger gute Erfahrung: nach ca 4 Monaten an meinen Umweltsensoren war meine (allerdings nicht neue) SD-Karte zerschrieben und alle Daten waren weg - auch die sensationellen Feinstaubwerte von Sylvester ;) !

    Und diesmal geht nicht um meine eigenen Daten - ich bin in einem Umweltprojekt nur der Datenvisualisierer - da will ich 157%ig sicher gehen.


    Auf meinem "Produktions" RPi Zero läuft Influx 1.8.6 und das stabil. Und nach dem Crash auch mit USB-SSD. Allerdings habe ich den nach der Installation wohl noch nicht rebootet.


    Anders gefragt: Hast Du evtl. auch eine GMX o.ä. Mailadresse, mit der Du die Anmeldung nochmals versuchen könntest?

    ja, versuche ich


    Und noch mal ganz vielen Dank an alle! :danke_ATDE::danke_ATDE::danke_ATDE:

    rohowen

    Hallo Kelvin,


    das OS ist auf einem USB-Stick (genauer auf einer USB-SSD), um die Daten vor Verlust bei Versagen der SD-Karte zu bewahren. Ich habe da ganz schlechte Erfahrungen machen müssen. InfluxDB schreibt ja ungeheure Mengen von Logs und da ist die SD-Karte schnell hinüber.


    Das Szenario - alles auf SD-Karte - habe ich testhalber auch schon probiert - gleiche Fehlersituation.


    Und noch mal: der Fehler

    run: open server: open tsdb store: mkdir /var/lib/influxdb/data/_internal/_series: permission denied

    wenn man die Datenbank mit blanken influxd als user pi startet, beruht auf eigener Dummheit. Habe ich gelernt. Abgehakt.


    Der andere Fehler Start request repeated too quickly ist interessanter. Ich habe just einen Hinweis

    (https://serverfault.com/questi…y-refusing-to-start-limit)

    gefunden, dass er an einem unguten Zusammenwirken des influx-services, systemd und dem RPi-Zero liegen könnte.

    Ich reime mir das so zusammen, dass der RPi-Zero es in der Mehrzahl der Fälle so eben und eben schafft, den influxdb-service im erforderlichen zeitlichen Rahmen unter der Kontrolle von systemd zu starten, manchmal aber auch nicht. Und dann kennzeichnet systemd den Service als krank und das wars dann.

    Es scheint einen Befehl zu geben systemctl reset-failed <service name>, das zu heilen. Aber gerade jetzt habe ich nicht die Fehlersituation um das zu testen. Und provozieren will ich ihn im Moment nicht, mein so schön laufendes Testsystem brauche ich.


    Und den RPi-Zero kann ich nicht gegen einen leistungsstärkeren Pi austauschen. Er dient im monatelangen Dauerbetrieb als stromsparender Sammler und Visualisierer von Daten, die er von etlichen Sensoren über Mosquitto erhält. Und die Kombination Zero, infllux, mosquitto, grafana habe ich schon problemlos an anderer Stelle in Produktion. Nur neu gestartet habe ich das noch nicht so oft. Die jetzige Installation wird weit entfernt aufgestellt, da habe ich getestet, ob sie auch widerstandsfähig ist und da hatte ich den Salat.


    Die influxdb.conf habe ich angehängt. Sie ist aber völlig so, wie sie installiert wurde. Weißt du, wie man das Logging sicher ausschaltet?

    moin moin Berd666

    habe gerade gefunden, dass Influxdb den Port 8086 für HTTP-Zugriffe von außen nutzt und 8088 für RPC für eigene interne Zwecke.


    Ich habe auch eine ellenlaaange Konversation in einem Forum gefunden, wo einer genau den gleichen Fehler hatte:


    influxdb.service: Start request repeated too quickly.


    Die haben das auch nicht gelöst.


    Nochmals vielen Dank und gute Nacht

    rohowen

    moin moin Berd666,


    im beschriebenen Fall hatte ich noch nichts mit Grafana gemacht, nur installiert und als Service eingerichtet. Ich hatte den Fehler aber auch schon nachdem Grafana auf InfluxDB zugegriffen hatte (ich kämpfe seit fast 3 Wochen mit dem Problem und habe wohl alle denkbaren Szenarien ausprobiert).


    Zu dem Port: Influx scheint beide zu nutzen:



    Dazu gibt es Internet auch etliche Posts, allerdings habe ich keine brauchbare Erklärung gefunden. Grafana jedenfalls greift über 8086 zu.


    Ich habe inzwischen das Ganze neu installiert und im Moment läuft es auch. Mein Problem ist ja, dass es nicht bootfest ist und nach einer variablen Anzahl von Neustarts InfluxDB nicht startet. Ich habe ja den Fehler beim - echt dokumentierten - 23. Neustart erlebt!


    Inzwischen ist mein - nein nicht Kenntnis- sondern Ahnungssstand folgender:

    Es gibt 2 Fehlerarten:

    Die erste - der Berechtigungsfehler - entsteht, wenn ich dummerweise InfluxDB manuell als user Pi starte. Dann legt Influx irgendwelche Dateien an, auf die der Dienst beim nächsten Start über systemd nicht zugreifen kann. Wird durch Neuinstallation von Influx behoben.

    Die zweite Fehlerart scheint zu entstehen, wenn beim Runterfahren des Systems etwas nicht sauber zurückgesetzt wird. Ich habe mal flüchtig in einem Log gesehen, dass eine Start?datei (vom letzten Lauf?) im Wege war. Leider habe ich nicht geschaltet und das nicht aufgeschrieben und nun finde ich es nicht wieder.

    Das kann ich bisher nur durch Neuinstallation des ganzen Systems beheben.

    Und ich suche nun nach dem, was beim Runterfahren zufällig und manchmal nicht sauber läuft, um gezielt dasjenige zurückzusetzen.


    suchende Grüße

    rohowen

    moin moin Bernd666,

    ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil:


    es ist wohl doch ein Berechtigungsproblem, allerdings ein skurriles.


    Korrektur: siehe unten


    Nachdem der Fehler wieder auftrat, habe ich mal nicht neu installiert, sondern versucht, InfluxDB manuell mit "influxd" zu starten. Kam:


    run: open server: open tsdb store: mkdir /var/lib/influxdb/data/_internal/_series: permission denied.

    Dann "sudo influxd" und alles war ok.


    Aber warum kam der Fehler erst nach 23 reboots und bis dahin ging alles gut?


    In Troubleshoot systemd errors | InfluxDB OSS 1.8 Documentation (influxdata.com) findet man dann den Befehl:


    sudo chown -R influxdb:influxdb /var/lib/influxdb/*


    der genau dieses Problem lösen soll. Den hatte ich aber schon vorher mal gefunden und da hat er nicht funktioniert. Ich kann jetzt nur abwarten, ob es diesmal stabil bleibt.


    Korrektur: beim nächsten reboot wieder der gleiche Fehler:      influxdb.service loaded activating start start InfluxDB is an open-s.........

    Startversuch mit influxd führt zu: run: open server: listen: listen tcp 127.0.0.1:8088: bind: address already in use

    Dann sudo systemctl stop influxdb.service und sudo influxd und es läuft wieder.


    Mein größtes Problem ist, dass ich einen fertig konfigurierten RPi an ein Umweltprojekt verschicken will und dann keinen Zugriff mehr darauf habe. Es muß also stabil laufen, und das kann ich so nicht sicherstellen.



    PS.: ich habe versucht, mich in der RPi-Plauderecke anzumelden. Die Bestätigungsmail kommt aber trotz wiederholter Versuche nicht bei mir an, und nochmal anmelden geht auch nicht. Schade.

    Hallo Bernd666,

    habe System komplett neu aufgesetzt, InfluxBB installiert und die Sequenz

    • Influx checken
    • sudo reboot

    10 x ausgeführt. War alles gut.

    Dann grafana installiert, gleiche Sequenz. Beim 3. Mal der bekannte Fehler mit Influx.

    Dann Influx remove/install -> 10 x die Sequenz: alles gut.


    Das hatte ich aber auch schon so erlebt, dass eine Neuinstallation nichts nutzte.


    Erinnert mich an eine Situation unter Windows, als ein Tool zufällig und sporadisch im Betrieb einen registry-key falsch setzte und dann den Dienst verweigerte. Zum Glück gab's ne Anleitung, welcher key es war.


    Ich nehm das jetzt einfach so hin. Danke für das Kümmern! :danke_ATDE:

    Bernd666 danke für die Reaktion!

    habe System gestartet, dabei werden ja grafana und influxdb von systemd gestartet. Beide beendet - mit systemctl überprüft - und neu gestartet.

    Ergebnis:

    pi@RpiC:~ $ sudo systemctl start influxdb.service

    Job for influxdb.service failed because the control process exited with error code.

    See "systemctl status influxdb.service" and "journalctl -xe" for details.


    pi@RpiC:~ $ sudo systemctl status influxdb.service

    ● influxdb.service - InfluxDB is an open-source, distributed, time series databa

    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/influxdb.service; enabled; vendor preset:

    Active: activating (start) since Tue 2021-08-17 23:57:36 CEST; 4s ago

    Docs: https://docs.influxdata.com/influxdb/

    Cntrl PID: 3582 (influxd-systemd)

    Tasks: 8 (limit: 877)

    CGroup: /system.slice/influxdb.service

    ├─3582 /bin/bash -e /usr/lib/influxdb/scripts/influxd-systemd-start.s

    ├─3583 /usr/bin/influxd -config /etc/influxdb/influxdb.conf

    └─3613 curl -k -s -o /dev/null http://localhost:8086/health -w %{http


    Aug 17 23:57:36 RpiC systemd[1]: Starting InfluxDB is an open-source, distribute

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: Merging with configuration

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.6671

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.6806

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.7904

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.8011

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.8055

    Aug 17 23:57:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: ts=2021-08-17T21:57:36.9262

    Aug 17 23:57:37 RpiC influxd-systemd-start.sh[3582]: Merging with configuration


    pi@RpiC:~ $ sudo journalctl -xe -u influxdb

    -- Subject: A stop job for unit influxdb.service has finished

    -- Defined-By: systemd

    -- Support: https://www.debian.org/support

    --

    -- A stop job for unit influxdb.service has finished.

    --

    -- The job identifier is 3231 and the job result is done.

    Aug 17 23:58:35 RpiC systemd[1]: Starting InfluxDB is an open-source, distribute

    -- Subject: A start job for unit influxdb.service has begun execution

    -- Defined-By: systemd

    -- Support: https://www.debian.org/support

    --

    -- A start job for unit influxdb.service has begun execution.

    --

    -- The job identifier is 3231.

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: Merging with configuration

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:35.7101

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:35.7328

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:35.8422

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:35.9164

    Aug 17 23:58:35 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:35.9190

    Aug 17 23:58:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: ts=2021-08-17T21:58:36.0513

    Aug 17 23:58:36 RpiC influxd-systemd-start.sh[3839]: Merging with configuration

    lines 2897-2919/2919 (END)


    Das sag mir leider überhaupt nichts.



    Hallo, es geht um einen RPi Zero W mit Raspberry Pi OS Lite (buster). Darauf laufen Mosquitto, Grafana und InfluxDB und ein Python Script, statische IP-Adresse. Auf der SD-Karte nur bootcode.bin, Rest des OS auf USB-Stick.


    Influx wurde installiert wie folgt ( abgeschrieben bei Installing InfluxDB & Grafana on Raspberry Pi – Simon Hearne) :


    wget -qO- https://repos.influxdata.com/influxdb.key | sudo apt-key add -

    source /etc/os-release

    echo "deb https://repos.influxdata.com/debian $(lsb_release -cs) stable" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/influxdb.list

    sudo apt update && sudo apt install -y influxdb

    sudo systemctl unmask influxdb.service

    sudo systemctl start influxdb

    sudo systemctl enable influxdb.service


    Das Ganze läuft auch nach der Installation prima. Aber nach Neustarts des RPis - manchmal nach einem, dann wieder erst nach 10 -

    startet InfluxDB nicht mehr, bleibt hängen mit


    sudo systemctl list-units --type=service

    .......

    influxdb.service loaded activating start start InfluxDB is an open



    sudo journalctl -u influxdb.service sagt:


    -- Logs begin at Tue 2021-08-17 00:17:18 CEST, end at Tue 2021-08-17 12:03:10 CEST. --

    Aug 17 00:17:48 RpiC systemd[1]: Starting InfluxDB is an open-source, distributed, time series database...

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: Merging with configuration at: /etc/influxdb/influxdb.conf

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:52.372932Z lvl=info msg="InfluxDB starting" log_id=0W0GX3y0000 version=1.8.9

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:52.379617Z lvl=info msg="Go runtime" log_id=0W0GX3y0000 version=go1.13.8 max

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:52.574192Z lvl=info msg="Using data dir" log_id=0W0GX3y0000 service=store pa

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:52.581821Z lvl=info msg="Compaction settings" log_id=0W0GX3y0000 service=sto

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:52.587260Z lvl=info msg="Open store (start)" log_id=0W0GX3y0000 service=stor

    Aug 17 00:17:52 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: Merging with configuration at: /etc/influxdb/influxdb.conf

    Aug 17 00:17:53 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: ts=2021-08-16T22:17:53.052464Z lvl=info msg="Reading file" log_id=0W0GX3y0000 engine=tsm1 servic

    Aug 17 00:18:09 RpiC influxd-systemd-start.sh[441]: Failed to reach influxdb http endpoint at http://localhost:8086/health

    Aug 17 00:18:09 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Control process exited, code=exited, status=1/FAILURE

    Aug 17 00:18:09 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Failed with result 'exit-code'.

    Aug 17 00:18:09 RpiC systemd[1]: Failed to start InfluxDB is an open-source, distributed, time series database.

    Aug 17 00:18:10 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Service RestartSec=100ms expired, scheduling restart.

    Aug 17 00:18:10 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Scheduled restart job, restart counter is at 1.

    Aug 17 00:18:10 RpiC systemd[1]: Stopped InfluxDB is an open-source, distributed, time series database.

    Aug 17 00:18:10 RpiC systemd[1]: Starting InfluxDB is an open-source, distributed, time series database...

    Aug 17 10:39:13 RpiC influxd-systemd-start.sh[563]: Merging with configuration at: /etc/influxdb/influxdb.conf

    Aug 17 10:39:14 RpiC influxd-systemd-start.sh[563]: ts=2021-08-17T08:39:14.298374Z lvl=info msg="InfluxDB starting" log_id=0W0p4_UW000 version=1.8.9

    Aug 17 10:39:14 RpiC influxd-systemd-start.sh[563]: ts=2021-08-17T08:39:14.303342Z lvl=info msg="Go runtime" log_id=0W0p4_UW000 version=go1.13.8 max

    Aug 17 10:39:14 RpiC influxd-systemd-start.sh[563]: ts=2021-08-17T08:39:14.487494Z lvl=info msg="Using data dir" log_id=0W0p4_UW000 service=store pa

    Aug 17 10:39:14 RpiC influxd-systemd-start.sh[563]: ts=2021-08-17T08:39:14.493591Z lvl=info msg="Compaction settings" log_id=0W0p4_UW000 service=sto


    Und das offensichtlich in einer Schleife.


    Nach


    sudo apt-get purge --auto-remove influxdb

    sudo rm -rf /var/lib/influxdb


    und Neuinstallationvon Influx wie oben geht es manchmal wieder (allerdings sind dann natürlich die Daten weg). In der Regel ist aber eine komplette Neuinstallation des OS erforderlich


    Eine andere Fehlermeldung taucht auch mal auf:


    pi@RpiC:~ $ sudo systemctl status influxdb.service

    ● influxdb.service - InfluxDB is an open-source, distributed, time series database

    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/influxdb.service; enabled; vendor preset: enabled)

    Active: failed (Result: exit-code) since Tue 2021-08-17 13:39:37 CEST; 36min ago

    Docs: https://docs.influxdata.com/influxdb/


    Aug 17 13:39:36 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Service RestartSec=100ms expired, scheduling restart.

    Aug 17 13:39:36 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Scheduled restart job, restart counter is at 738.

    Aug 17 13:39:37 RpiC systemd[1]: Stopped InfluxDB is an open-source, distributed, time series database.

    Aug 17 13:39:37 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Start request repeated too quickly.

    Aug 17 13:39:37 RpiC systemd[1]: influxdb.service: Failed with result 'exit-code'.

    Aug 17 13:39:37 RpiC systemd[1]: Failed to start InfluxDB is an open-source, distributed, time series database.



    Das habe ich ca 20 mal durchgespielt, ist also reproduzierbar. Gleiches Verhalten, wenn das gesamte OS und alles andere auf der SD-Karte installiert ist.


    Im Internet habe ich an mehreren Stellen gefunden, dass es Berechtigungsprobleme geben soll, die dort empfohlenen Befehle helfen aber auch nicht. Und wie gesagt, es funktioniert ja auch einige Male - die grundsätzlichen Berechtigungen müssen also mal gepasst haben.


    Kennt jemand eine Lösung? :danke_ATDE:

    Merkwürdigerweise funktioniert das bei mir unter Windows 10 nicht.


    Ich kann zwar die Parameter in dem Dialog eingeben, aber weder die SSH-Datei noch die

    wpa_supplicant.conf werden dann in der Boot-Partition erzeugt.

    Muß also händisch vor dem ersten Start nachgearbeitet werden.

    Hallo Beedoc,

    sorry, war lange offline.

    Grafana auf dem Raspi Zero W läuft jetzt befriedigend schnell.


    Maßnahmen:

    - Installation 'Raspberry Pi OS Lite' auf einem sehr guten USB-Stick statt auf der SD-Karte. Auf der ist nur noch die Datei 'bootcode.bin'. Bei Bedarf habe ich eine kleine Anleitung.

    - Installation InfluxDb und Grafana (bei Grafana: Achtung, ist für Raspi Zero speziell). Bei mir noch zusätzlich Installation Mosquitto (MQTT). Bei Bedarf habe ich eine kleine Anleitung.


    Das wars schon. Der wesentliche Effekt beruht wohl auf der Verwendung des USB-Sticks statt der SD-Karte.


    Ein Esp8266 (genauer ein Nodemcu) schreibt alle 150 sec 12 Messwerte direkt in die InfluxDB. Parallel dazu noch an Mosquitto.

    Aus der InfluxDB saugt Grafana die Daten und füllt ein Dashboard mit 3 Panels. Angezeigt wird das entweder im Browser unter Windows oder aber bevorzugt auf einem Android Tablet mit der App 'View4Grafana'.

    Zumindest, wenn nur die Daten der letzten 24h oder der letzten 7 Tage angezeigt werden sollen, geht das gefühlt genau so schnell, wie wenn Grafana auf dem Notebook unter Windows läuft ( und die Daten vom Raspi holt).

    Natürlich könnte der ESP8266 die Meßwerte auch direkt in eine InfluxDb auf dem Windows Rechner schreiben, aber dann müßte der ja permanent laufen und Strom fressen. Der Raspi Zero ist sparsamer.


    Aus Mosquitto werden die aktuellen Daten (also keine Zeitreihen) ebenfalls auf Android mit MQTT Dash) angezeigt.

    Beim Versuch, die Sensoren zu kalibrieren, habe ich vor einiger Zeit die Daten auch unter Windows von Mosquitto abgeholt und mit Python pandas.DataFrame.to_excel in Excel geschrieben.


    Hat aber leider alles nichts mit Bienen zu tun!

    Finde Dein Projekt großartig, viele Grüße

    Roland

    Hallo,

    bin kein Bienenfreund, habe aber etwas mit Sensoren, Grafana etc gebastelt.

    8 I2C Sensoren kann man an einem Bus mittels eines I2C Multiplexers betreiben, das erfordert aber ein wenig Elektronikgestricke,


    Ich selbst habe meine (Umwelt)Sensoren an einen ESP8266 gehängt, der die Daten an einen Raspi Zero W sendet, wo sie in der Datenbank Influxdb gespeichert werden. Visualisierung über Grafana. Grafana läuft aber im Moment auf dem Raspi viel zu langsam für Echtzeitdarstellung. An der Performance arbeite ich gerade.


    Wenn ich mit meiner Bastelerfahrung den Bienen helfen kann, gerne.

    Aber noch was:

    Hast Du die Stromversorgung schon geklärt ?


    Das war für meine Aussensensoren ein heftiges Problem!

    Wenn Du das Original-Image auf eine SD, oder einen USB-Stick flasht, haben beide denselben Inhalt.

    Das ist auch richtig! Aber nach dem Eintrag in cmdline.txt "root=/dev/sda2" wird die root-partition auf der SD nicht mehr angefasst und die boot-partition auf USB auch nicht. Es sind also keine redundanten oder gar widersprüchlichen Informationen wirksam.

    Das "root=/dev/sda2" erscheint mir nach den manpages für die Boot-Parameter auch plausibel.


    Und bei jedem allerersten Boot will der RPi die Root-Partiton und das filesystem expandieren. Und das klappt hier nicht - der Rechner läuft ins Nirwana.


    Eine Möglichkeit wäre, dieses Expandieren beim ersten Boot auszuschalten. Ich habe dafür auch eine Anleitung von einem User goldilocks hier gefunden, nämlich in cmdline.txt den Eintrag " init=/usr/lib/raspi-config/init_resize.sh " zu entfernen. Der Tip ist aber 4 Jahre alt und funktioniert bei mir auch nicht.


    Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als die Root Partition manuell zu verschieben und dem Tip von hyle zu folgen und alles in einem Linux-System zu machen. Dazu muß ich aber erst noch etwas Hardware aufrüsten.


    Vielen Dank für eure Hilfestellungen! Hoffe, auch irgendwann mal helfen zu können

    RTFM: Danke. Kämpfe im Moment damit, wie man unter Windows eine ext4 Partition oder überhaupt eine vom externen Datenträger löscht. Der Datenträgermanager macht das nicht, diskpart auch nicht. Suche noch im Netz,


    Und noch ne Anfängerfrage: Wenn ich das richtig verstanden habe, muß beim Pi Zero die boot-partition auf der SD-Karte sein. In cmdline.txt wird die Position der root-partition angegeben, nach der Anleitung von Michael Kofler ist das die 2. Partition auf dem USB-Stick (habe ich so auch bei anderen im Netz gelesen).


    Bei mir sieht die im Original (OS image gerade geflashed) so aus: root=PARTUUID=83c4223d-02. Wenn ich nun stattdessen die PARTUUID der Partition auf dem Stick angeben wollt, wo bekomme ich die vor dem ersten Start des Raspis her? Der Raspi startet bei mir ja gar nicht wegen des filesystem expand Fehlers.


    Hoffe, das war nicht zu laienhaft.

    oh sorry, es ist überhaupt das erste Mal, dass ich in einem Forum poste. Mir war gar nicht klar, wie unpräzise man sich ausdrücken kann!

    Insbesondere, wenn man tagelang durch das Netz gesurft ist und meint, das eigene Problem muß doch für alle anderen ganz selbstverständlich sein. Dank an hyle: natürlich ist es so!

    boot auf SD (read-only) und root auf USB


    Und ich habe mich an die Anleitung aus pi-buch.info/raspbian-auf-einen-usb-stick-installieren/ von Michael Kofler gehalten. Die Installation geht nach dem Schritt, der mir nicht glückt noch länglich weiter, also noch Gelegenheit für viele weitere Probleme.



    Hallo, danke für die schnelle Antwort!

    was fehlgeschlagen dachte ich steht in der Fehlermeldung:


    "could not expand filesystem, please try raspi-config or rc-gui.

    boot and root partitions are on different devices"


    Danach ist nämlich Schluss mit dem Start des Raspi - er endet mit der Meldung "crmg init done". Danach steht er.


    Und was ich erreichen will, steht da: Will mit PI OS Lite ein neues System aufsetzen, die SD-Karte read-only machen, die root Partition auf USB-Stick schieben und nur wirklich notwendige Prozesse laufen lassen.

    Oder noch einmal deutlich: ich will erreichen, dass die SD-Karte nicht nach wenigen zigtausend Datenbankeinträgen (Influxdb!) den Geist aufgibt. Hatte gedacht, dass die Zeitdatenbank Influxdb das Problem deutlich umreißt. Das Thema wird in der Raspi-Szene ja ausgiebig diskutiert - nur eben sind funktionierende Rezepte für der Zero Mangelware


    Hoffe, ich bin jetzt an der richtigen Adresse


    Übrigens: den Eintrag root=/dev/sda2 habe ich in dieser Form auch in der offizielle Raspberry-Dokumentation gefunden. Mag sein, dass in buster an anderer Stelle noch Ergänzungen erforderlich sind, aber da habe ich nichts gefunden