Posts by Heinoderblaue

    Ich tippe auf keinen absoluten Pfad zur txt-Datei. Wobei man in einer *.desktop-Datei auch ein Arbeitsverzeichnis (Path=/Pfad/zum/Verzeichnis/in/dem/das/Skript/liegt) angeben kann.

    Hallo hyle die Pfade zu Python und main.py sind absolut. Die txt Datei wird vom Programm im eigenen Ordner erstellt und dann gepflegt. Ist also stets im selben Ordner. Warum funktioniert es dann im manuellen start und nur im Autostart nicht?

    Ich bin Grad unterwegs aber im Grunde die Desktop Datei

    Name etc.

    Exec=lxterminal -e "(Pfad zu Python) (Pfad zur Main.py)

    Type Applikation.

    Das funzt auch also es startet.

    Der relevante Teil im Programm ist im Thread der startet auch. PyPDF hat dann PDF Init und dabei wird eine Text Datei eingelesen in der bereits erstellte Namen gespeichert sind um Duplikate zu vermeiden.

    Der Konsolen Error sagt das er die Id kennung (7stellige Zahl) nicht in einen Integer umwandeln kann da er nur \x00 also Zerobytes liest.

    Wenn ich den Codeschnipsel aus der . Desktop selbst in die Konsole tippe geht alles.

    Vg

    Hallo zusammen,

    Ich habe ein seltsames Phänomen möglicherweise hat jemand eine Idee? :)

    Ich habe ein Python File geschrieben welches via Autostart (. Desktop) in Python 3.8 geladen wird (Raspberry Pi 4 8gb).

    Das Python Programm öffnet sich und startet alles wunderbar. Wenn ich nun eine Aktion ausführe startet ein Thread der ein txt File liest / erstellt. Wenn ich das Programm ganz normal über die Konsole (python3.8 /Home/main.py) starte läuft alles Fehlerfrei durch.

    Handelt es sich jedoch um die Instanz die vom Autostart (also der . Desktop Datei) geladen wird wird das txt File das der Thread lesen soll als 0byte gelesen. (\x00,\x00... )

    Woran könnte das liegen?

    Ich starte auch in der Desktop Variante inzwischen mit lxterminal so habe ich überhaupt die Fehlermeldung rausbekommen...

    Vielen Dank vorab euch :)

    LG

    Heino

    Was ich mich schon immer gefragt habe, warum entwickelt man das nicht gleich auf dem Raspberry?

    Edit: Bei einem Microcontroller kann ich das ja verstehen, aber nicht bei einem System mit vollständigen BS.

    Habe ich schon ein paarmal gesehen, auf meine Frage gab es immer nur Schulterzucken.

    MfG

    Jürgen

    Hallo Jürgen, :)

    Ganz einfach es ist umfangreicher weshalb ich es mit IDEs geschrieben habe und soll auf der lite version laufen.

    Hallo,

    du kannst dir eine requierments.txt Datei von Python erstellen lassen und diese dann bei der Installation mit pip angeben. Falls du bestimmte Versionen von einzelnen Programmen benötigst, musst du die Datei kurz öffnen und >= durch == ersetzen.

    Kopieren der env wird nicht gehen.

    Grüße

    Dennis

    Das klingt super wie erstelle ich diese datei? :)

    Danke euch

    VG

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Python Programm in Windows erstellt. (Virtuelle Umgebung mit Conda)

    dabei habe ich auch einige zusätze installiert wie zb. kivy kivy garden etc.

    Nun würde ich gerne das ganze zusammen schnüren ohne alles neu installieren zu müssen und auf meinen Raspberry bekommen. Hat da jemand eine idee?

    die installation der ganzen Pakete welche inzwischen in der venv sind macht probleme.

    Kann ich die ganze env auf den pi schieben?

    vielen Dank vorab

    LG

    Hallo zusammen,

    zwar habe ich bereits einen Thread gefunden der sich damit beschäftigt, allerdings ist dieser von 2013 weshalb gerne einen zum aktuellen Kenntnis stand eröffnen möchte.

    Ich möchte ein schlichtes Programm in meinem Raspberry mit GUI laufen lassen. Konkret, einfach ein paar Buttons auf einem Touchscreen Drückt man die Buttons erscheinen entweder neue Buttons (Ordnerstruktur mäßig) oder es wird etwas gemacht (GPIO zb. oder eine andere Anzeige zb. auslesen und anzeigen der Temperatur etc.).

    Bekommt man so etwas mit dem Raspbian Lite hin oder brauche ich zwangsläufig die volle Desktop variante? und wenn ja kann ich Sie zwar installieren aber das laden auslassen? das erdirekt ins programm geht?

    Verwendet werden soll ein Raspberry 4 4GB

    Vielen Dank euch und viele Grüße :)

    Das CM3 passt in eine DDR2 SODIMM Halterung. Ich denke, das Gnze bietet sich dann an, wenn man den Pi in eine eigene Platine einbauen will, wo man die Anschlüsse nach eigenen Wünschen rausführen will.

    Kann man hier gezielt rauslesen welche GPIOs und USB pins ich brauche? Bzw einfach ne USB buchse dran löten oder ist das (was ich denke) viel komplizierter?

    Ich weiß ja nicht, was du dir vorstellst - aber welche Möglichkeiten außer Adapterboard oder selber was basierend auf auf der Kontaktleiste bauen soll es denn sonst noch geben?

    Naja ich hatte gedacht vielleicht kann ich noch etwas platz einsparen indem ich nir die benötigten anschlüsse abgreife.

    Aber das klingt eher als würde man noch weitere Hardware brauchen die die massen an Kontakten verarbeitet...

    Hallo,

    also ich habe auch mit der DAC+ von Hifi-berry gute Erfahrungen gemacht. finde auch den Preis eigentlich in Ordnung. es funktioniert ohne Probleme und bietet alles was man braucht. saubere Anleitung und entsprechendes Zubehör.

    Ein Delay habe ich beim Stream mit der Hif-iberry karte allerdings auch.

    Bsp.

    Ich habe ein Script das einen Stream startet,

    Wenn ich das Programm beende läuft noch etwa 3sek Musik.

    Warum das so ist weiß ich auch nicht aber ich denke nicht an der Soundkarte. denn wenn ich es als Web stream schalte habe ich das an entsprechend anderen Endgeräten ebenso.

    Der speaker-test ist jedoch immer on Point, bzw. ganz minimal versetzt.

    Ich denke fast das die Verzögerung vom Player (im PI) der das Signal erzeugt ausgeht.

    Viele Grüße

    Hi zusammen,

    ich bin nun schon öfter über die Compute Modul sowohl CM3 als auch CM4 gestolpert.

    Mich würde einfach mal generell interessieren was man damit macht.

    Klar dazu giebt's zig Beiträge im Internet. folgendes habe ich dazu auch rausbekommen:

    - Das IO Board ist eigentlich nur für die Entwicklung

    - Zielanwendungen sind solche mit engem Bauraum oder spezifischen Anschlüssen

    - für IoT, Industrie und Robotic aus og. Gründen

    - Man kann individuelle Bissysteme etc. anbinden...

    Gerne ergänzen / korrigieren! :)

    Was mir aber immernoch nicht klar wird, wie zum geier steuert man das dann an?

    Ich meine die 200 Pins (2x100) beim cm4 erfordern doch A einen Sonderstecker und B eine komplett eigene Platine?!

    Und beim CM3 wird man ja kaum auf dem Chip löten oder?

    Also wie benutzt man diese Boards?

    Hier im Forum giebt es ja doch einige Themen dazu aber ich steig irgendwie nicht wirklich dahinter wie man am ende die Anschlüsse verwenden kann etc...

    Vielleicht auch an einem Beispiel.

    Nehmen wir an ich habe ein CM3 oder CM4 und möchte LAN, 2 USB Ports und eine Hand voll GPIO Pins nutzen.

    Wie kann ich das realisieren? :conf:

    Und bitte sagt mir jetzt nicht einfach n Adapterboard kaufen und los xD (wenn doch dann bitte auch welches Board :) )

    Vielen Dank vorab.

    Viele Grüße :)

    Und mal so rein Interesse halbe: welche spezielle Funktionalität aus Python 3.10, die Python 3.9 nicht hat, brauchst du?

    Genau das gleiche hab ich mich auch gerade gefragt und grad nochmal alles plattgemacht. ich werd einfach die 3.9 lassen die drauf ist nud fertig.

    Ursprünglich dachte ich das man die Werkseitige Python Version so auf die aktuellste "Upgraden kann" aber da habe ich mich wohl geirrt :)

    Und wenn man das doch ganz dringend will, kann man das direkt bei der Installation erledigen lassen.

    Wie meisnt du das? beim flashen der SD Karte?

    Hast du obiges nur als User ausgeführt? Dann ist es klar, dass root die Aliase python3 und pip3 nicht kennt. alias -p zeigt dir die für die Sitzung/den User gültigen Aliase.

    beides als user und als sudo / root leider ohne erfolg...


    Heißt was? Zeige mal die Ausgaben der Befehle.

    Ich installier gerade cryptography für pip habe überall 3.10 geschrieben...

    Laut ausgaben der pip3 -V

    pip3.10 bezieht sich auf python 3.10.1 in /usr/local/lib/python3.10.1

    mit sudo also python 3.9.2 greift er auf /usr/lib/python3.9.2 zu

    und ja das Alias hat er für sudo nicht gefressen obwohl ichs auch nochmal als sudo ausgeführt habe...

    Hi zusammen,

    tut mir leid wenn das jetzt im falschen Bereich ist. bitte einfach verschieben :)

    Ich bekomme es irgendwie nicht auf die reihe Python 3.10 zu installieren...

    auf meinem anderen Raspi läuft es aber keine Ahnung warum.

    Hier meine Installations vorgehens weise.

    Raspian Buster lite Raspi 3B+

    Wlan location usw. konfiguriert, raspi-config update ebenso gemacht.

    mein Problem:

    sudo Python3 -V

    Python 3.9.2

    Python3 -V

    3.10.1

    selbiges gilt für pip3 3.9.2 bei sudo und 3.10.1 ohne...

    wenn ich explizit python 3.10 schreibe bzw. pip3.10 findet er is beide male.

    jedoch in komplett verschiedenen verzeichnissen...

    Einmal im User Pi und einmal lokal.

    Was mache ich falsch?

    Danke euch :) :conf:

    Aber wie bekomme ich das mit dem SurfStick oder diesem Modul zusammen dann hin?


    https://www.antratek.de/nb-iot-hat-for…JhoCeAQQAvD_BwE

    Ist ja recht günstig.

    Ansonsten Huawei-Surfstick

    Hi, also da wär ich dann wieder raus. ^^

    Ich Hab mich mit dem SIM7600 Modul beschäftigt und den AT+ Commands.

    Diese kann LTE, SMS, Anrufen, alles eigentlich :)

    Im prinzip baust du über Serial eine tty verbindung auf und schickst die AT Anweisungen.

    Als return bekommst du das was sonst der Minicom ausspucken würde.

    Ich habs über USB angeschlossen weil die Konfiguration einfacher war und ich die GPIOs anderweitig nutze.

    Müsste aber eigentlich bei allen ähnlich funktionieren nur die Serial Adresse ist halt ne andere...

    Am besten mit Minicom oä. durchprobieren :)

    kleiner Tipp: bei netzclub gibts ne Simkarte mit 200MB/ monat kostenlos ;)

    also das ruckeln hat sich aufgeklärt... ich hatte schlicht schlechten empfang :wallbash::wallbash:

    stärkere antenne hat geholfen... :stumm:


    Trotzdem vielen Dank für all die ratschläge mit try und explicit sowie log dateien (kann ich ja aucj an den server jagen) werd ich mich auf jedenfall ranhalten!


    Zum Auslagern von Funktionen hätte ich noch eine generelle Frage.

    Macht Man das anhand irgendeiner faustregel oder einfach wie man lustig ist?

    Ich habe es gerade in themengebiete geteilt aber überlege es um zu sortieren um weniger imports zu haben oder ist das am ende vollkommen egal?

    Sorry für den ganzen heck meck und danke für eure Zeit! :) :bravo2::wallbash: