Posts by Peter0311

    Hallo,

    ich bin in JSON nicht so drin und quäle mich gerade auf der Konsole mit einem JSON-File, wo ich regelmäßig Daten ziehe.

    Die Datei sieht abgespeckt so aus:

    Ich möchte Wert 1 in Deutsch (lang=DE) bekommen:

    Soweit bin ich bisher:

    jq -r ".results[] | .info[].Wert1

    Ausgabe:

    Haus

    house

    Ich bekomme also den Wert1 in DE und EN. Ich scheitere daran den Wert (DE) für "lang" in den Aufruf einzubauen, damit als Ausgabe nur noch der Wert1 für DE am Ende rauskommt.

    Jemand eine Idee was ich da einbauen muss?

    Du merkst gar nicht ... <belanglos> <substanzlos> <faktenlos> <verwässernd>

    Stimmt, du merkst es nicht und bist nur auf Krawall aus. Suche dir einen anderen Gegner und misch' dich nicht in fremde Angelegenheiten ein. Und wenn du das tust:

    • trete ein paar Meter zurück
    • frage dich, ob es deine Aufgabe ist
    • und sammle ein paar Fakten:
      • z.B. das ich im Thread zwei Einkaufsmöglichkeiten gepostet habe
      • ein anderer (dein Bro) den Klugscheißer spielen musste
      • und nicht aufhört eine dumme Ausrede nach der anderen zu bringen.

    Aber gut, vielleicht glaubst du ihm den ganzen Schwall und für dich ist das Klugscheißen (viel zu teuer) eine ganz normale Art auf anderer Leute Postings zu reagieren.

    Fakten anderer Ignorieren

    Da muss ich dir absolut zustimmen:

    • hyle ignoriert Fakten (z.B. 95 Euro für Pi5 8GB sind nicht zu teuer und der andere Preis (76) war vor seiner Zeit des Klickens noch gültig),
    • pickt sich nur für ihn passende Rosinen heraus um sich daran (unnötig) hochzuziehen
    • und ist sich dann um keine Ausrede (Klo, dann vergessen, braucht 9 Minuten zwei Links zu lesen) zu schade.

    Ja, dein "Bro" hat unnötig ein totes Pferd bestiegen und dann noch versucht es zu Tode zu reiten. Auf Teufel komm' raus.

    hyle

    Du bist ein Rosinenpicker, sprich du nimmst dir nur das in einer Aussage, was du gerade widerlegen kannst und lässt die anderen Fakten unberührt.

    Eine faire Diskussion geht halt anders.

    Für dich zur Klarstellung:

    Zum Zeitpunkt meines Postings waren beide Varianten (76 Euro und 95 Euro) lieferbar.

    Und das nicht nicht "viel zu teuer" wie du gleich mitteilen musstest, egal ob nun die 76 Euro für die 4GB oder auch die 95 Euro für die 8GB-Variante.

    Und nein, ich bin nicht zu blöd den Fluss zu bedienen oder einen anderen Shop auf das Wort "Lieferzeit", "auf Lager" oder sonst was zu bedienen. Was 5 Minuten später nicht mehr lieferbar ist, steht nicht in meinem Verantwortungsbereich.

    Um das hier auch mal enden zu lassen: Du musst ja nicht kaufen und niemand hat eine Meinung zum Preisgefüge von dir angefordert.

    Ich beende meinerseits diese Diskussion, sie führt zu nichts und meine Zeit ist mir für so einen Kinderkram wie selektive Wahrnehmung und Preisreiterei einfach zu schade.

    Ich wünsche eine gute Nacht,

    Peter

    Viel zu teuer!

    1. Es ging in erster Linie um eine Verfügbarkeit.
    2. Aber auch die Preise 76 Euro (4GB) und 95 Euro (8GB) sind nur wenige Euros (6 und 2) von dem entfernt, was z.B. Berrybase nimmt (70 und 93).

    Da sind die Geschichten der letzten 1-2 Jahre, wo das Doppelte, teilweise das Dreifache aufgerufen wurde, eher ein Grund zum Aufregen.

    Hallo,

    wenn man sich per SSH zu einem Linux-System verbinden will, bekommt man die Aufforderung "login as:".

    Sieht jemand eine Möglichkeit hier vorher einen Text einzufügen, den man als Hilfestellung für das Passwort nutzen kann?

    Ich habe die Phrase "login as" in einem frischen System schon gesucht, aber leider nichts gefunden.

    Jemand eine Idee?

    Handyladegerät zu testen

    Ich habe mir auch mal die Mühe gemacht in meiner USB-Ladegerätesammelkiste grob die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Benutzt habe ich zwei Chinaknaller:

    USB-Volt-Amperemeter

    Lastschalter für 1A, 2A und 3A (1A+2A)

    Ergebnis war, dass alle Geräte mindestens 1A geschafft haben und der Aufdruck auf den Geräten jeweils stimmte (meist 1A und 2A).

    Interessant war aber der Spannungseinbruch bei manchen Handyladegeräten. Ohne Last kamen 5,0 bis 5,1V, bei 1A Last aber rasselten manche schon auf 4,7V bis 4,9V runter (blieben auch da). Gute Handyladegeräte kompensierten die Last und glichen die Spannung sofort an. Die habe ich dann behalten, den Rest habe ich weggeworfen.

    Interessant finde ich übrigens das Original-NT von Raspberry für den Pi4. Das hat ohne Last 5,21V (festgenagelt) und geht im Betrieb auf maximal 5,16V runter.

    Spannung bricht bei 1 Ampere auf 4,343 Volt zusammen.

    Spätestens da stimmt etwas nicht oder das NT ist Schrott. 1A bei 5V sollte es schon einigermaßen schaffen.

    Das ist aber ein Schnelladegerät, das seine volle Leistung nur dann entfaltet, wenn auf D+, D- der Ladecontroller eine höhere Spannung vom Ladegerät verlangt.

    Das gilt meines Wissens nur für die Anforderung von höheren Spannungen. Die 5V (Standard) sollten aber immer mindestens anliegen und nicht unterschritten werden.

    Wirf das Plastikgedöns und den Lüfter in den Müll und kaufe dir das Gehäuse hier => iUniker Raspberry Pi 4 Gehäuse [Anzeige]

    Kurz ein paar Punkte:

    Metallgehäuse, sehr gut verarbeitet, alles passiv gekühlt, nicht nur die CPU, sondern auch Stromversorgung, USB und RAM, die Wärme wird direkt von den Oberflächen auf das Gehäuse abgeleitet. Du bekommst mit aller Gewalt, sprich stundenlang Volllast im System die CPU nicht über die 65-70 Grad, im Idle liegt die CPU bei schlappen 35-40°.

    Der Gewinn dabei:

    Geräuschlos. Sowie nie wieder einen Lüfter checken und keinen Hitzetod befürchten, egal wie sehr du den PI quälst.

    Einbauen, starten und nicht mehr drüber nachdenken.

    Alles für magere 13 Euro.

    jar

    Ja, du kannst es natürlich auch verbissen sehen. Keine Ahnung was dir mit dem Thema 220V mal widerfahren ist und du hier glatte 12x wiederholen und durchleben musst.

    Du solltest auf jeden Fall eine WG mit dem User Gnom aufmachen. Ihr beide passt gut zusammen. Bei der Gelegenheit kannst du Gnom das mit den Lipos und der Kapazität erklären. Das hat er nämlich noch nicht so verstanden.

    Ich verstehe deinen Gedankengang und deinen Wunsch das Problem (vom Sternlöscher) zu lösen.

    Aber bei 442 Sternen sind das nun mal 442 User. So vieles kann ein Grund sein. Der User Hyle hat ja schon einen genannt, der bei 442 Usern nicht so unwahrscheinlich ist: Einer hat sich einfach nur abgemeldet und seinen Account gelöscht bzw. löschen lassen. Wie das System dort mit umgeht, weiß ich nicht, aber es könnte ja gut sein, dass die vergebenen Sterne dann wieder abgezogen werden.

    Ich würde mich da nicht grämen und weiter machen. Du hast ein tolles Tool, ich nutze es selber und es funktioniert (bei mir). :bravo2:

    An Smilies habe ich in diesem Forum keinen Stern gefunden. :-/

    Statt Sterne vergebe ich also für RaspiBackup fünf Daumen-hoch (von maximal 5!): :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich verwende ein Geekworm...

    Grundsätzlich bin ich ja auch ein Freund davon lieber etwas mehr auszugeben.

    Die drei Sachen zusammen liegen hier alleine aber schon bei 95 Euro. :-/

    Wenn ich jetzt den Pi4, das NT und eine ordentliche SSD dazurechne, liegt man bei 250 Euro aufwärts.

    eine 64Gb Billig-SSD

    Und das verstehe ich dann gar nicht mehr.

    Auf der einen Seite für ein Gehäuse mit einem Lüfter fast 100 Euro ausgeben, aber dann an der SSD sparen? ?(:/