Posts by DerMega

    Ach stimmt, hab mich ja gar nicht mehr gemeldet.
    Habe ein Austauschgerät erhalten und das funktionierte direkt. Bei mir jetzt also auch alles gut!

    Hab mal den Strom gemessen. 72µA.
    Das wird so wenig sein, weil ich das Display ja nicht ansteuern kann und die Ziffern dunkel bleiben.

    Hab nochmal CLK und DI0 getauscht aber kein Anderes Ergebnis. Sowohl der Arduino Nano als auch der ESp8266 sterben, wenn ich die Kontakte irgendwie mit den Controllern verbinde :(

    Nein also DAS ist mir neu *hust*


    Code
    Nano <-> TM1736
    5V <-> VCC
    GND <-> GND
    D4 <-> CLK
    D7 <-> DIO



    Der Serial Output läuft einwandfrei, wenn das Display NICHT angeschlossen ist.

    Hi Leute,


    ich habe mir nach der Lektüre des Projektes von Neueinsteiger eine TM1637 7 Segment Anzeige geholt.
    Der Thread:
    http://www.forum-raspberrypi.d…7-segment-led-anzeige-aus


    Habe diese an meinem NodeMCU als auch am Arduino Nano getestet. Immer wenn ich DIO von der Anzeige am Controller verbunden habe, dann stürzt der Microcontroller ab oder startet gar nicht erst.
    Habt ihr ne Idee, was das sein könnte? Da ist wohl die Anziege kaputt oder?
    Ohne angeschlossene Anzeige läuft der Code einwandfrei. Mit Anzeige geht gar nichts. :(

    Hab nochmal alles neu zusammen gestellt. Ergebnis bleibt gleich.
    Zwischen ESP und G habe ich noch einen 220Ohm Widerstand.
    Das Interessante: zwischen GND-ESP und GPIO messe ich 3V oder 0,11V, wenn ich den einfach nur HIGH oder LOW ziehe.


    Messe ich aber zwischen GND-ESP und G-MOSFET, dann steht das da dauerhaft auf 0,98V oO
    Kann sich das wer erklären?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    EDIT:


    es geht. Scheinbar hab ich irgendwie den ersten IRLZ34N zerlegt und der hatte nen dauerkurzschluss. Hab jetzt einfach nen neuen probiert und siehe da, es geht so wie es soll! :D

    Danke Timm Thaler.
    Auf die sortierfunktion hätt ich auch mal selber kommen können. Bin auf der Seite schon dauernd rumgespukt.


    Fette Mosfets meinst du mit viel Ampere Kapazität?
    Der IRLR7843 hat z.B. nur 2,3V Uds(th) und auch nur 3,3mOhm Rds(ON) aber 164A bei 140W durchlassen. Das wäre dann zu heftig?



    Was haltet ihr von der Alternative einen ULN2003 zu nehmen und da dann mehrere Darlingtons parallel zu schalten?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Check! So ist der Aufbau. 10kO noch zwischen S und G.
    Werds heute oder morgen nach der Arbeit nochmal neu zusammen stecken und wenns nicht läuft mal n Foto machen.

    Öhm ja, das Forum hat jetzt irgendwie meine Antwort verschluckt ....
    Also MOSFETS suche ich aus dem Grund, weil ich das überall gelesen habe, dass das gut für PWM und höhere Ströme sein soll.


    Den IRLZ44N hatte ich auhc schon aufm Schirm, da ich aber den IRLZ34N daheim habe und mit dem die Stripes nur gedimmt zum glühen bringe und sie ihre Leuchtstärke nicht verändern, habe ich dann beide ausgeschlossen. Evtl. ist da bei meinem Aufbau ja auch irgendwas falsch. Soweit ich dann gelesen habe, würden die 3V3 vom ESP wohl nicht ganz reichen, damit der sauber schaltet.


    Mit dem Darlington, das schaue ich mir mal an.

    Vorab: Das Problem hat sich als kaputtes Bauteil heraus gestellt.
    Für mich funktioniert der IRLZ34N jetzt 1A.


    Ursprünglicher Post:
    ============================================================================
    Hallo ihr lieben,


    ich habe mir in den Kopf gesetzt unseren verstorbenen Phillips Tageslichtwecker durch einen Eigenbau mit einem ESP8266 und vorhandenen 12V Ledstripes zu ersetzen.
    Bei den Stripes will ich maximal einen Meter nutzen, der laut Hersteller 2,4A zieht.


    Diesen würde ich gerne vom ESP aus per integriertem PWM dimmen. Nun hab ich ne Menge geggogelt und nach MOSFETS gesucht, habe mir auch schon IRLZ34N besorgt, nur um festzustellen, dass die bei 3V3 nicht richtig funktionieren :(
    Ich habe halt noch nicht die richte Suche oder Webseite gefunden die mir da mal was ausspuckt. Was ich herausgefunden habe ist, dass ich mal nach SMD-FETs suchen sollte, da da viel mehr LogicLevel Typen dabei sind die bei 2V schon voll durchgeschaltet sind. Aber da welche zu finden, die man dann auch noch unkompliziert (nice to have wäre noch Lieferzeit unter 2 wochen) bekommt gestaltet sich für mich als Unwissenden auf dem Gebiet als sehr schwierig :-/
    Habe z.B. diesen aufgetan "AOD476". Nur in DE wüsst ich nicht, woher man den beziehen soll.


    Könnt ihr mich da in eine Richtung schubsen oder habt aus der Bastelerfahrung heraus mal spontan einen MOSFET-Typen zur Hand, der den Kriterien entspricht?


    Grüße


    Tobias

    Hi Leute,


    ich habe hier ein Raspian Image, das aus Noobs heraus erstellt wurde. Wenn bei diesem Image über SSH und raspi-config den hostname mehrmals ändere, dann kann ich den Pi unter 2 Hostnames ansprechen. Sowohl pingen als auch aufschalten über Putty geht.
    Kann mir das einer erklären?
    Das Blöde ist halt, dass einer der beiden Namen eigentlich für einen anderen Pi gedacht war und jetzt nicht mehr verwendet werden kann.


    Gruß

    Das Bild war auch nicht zur Analyse gedacht. Nur, dass es sehr gut am Aufbau liegen kann.


    Nachbarpins messe ich eh immer durch. Kurze sind keine dabei aber es will einfach nicht. Habe die Spannungen gemessen die anliegen. Alles passt aber die ESPs sind im Resetloop.
    Also nochmal von vorne. Ich hatte heute Mittag mal mit Fritzing angefangen aber iwie iss das alles so verwirrend :D


    Was meinst du mit Signalweg von l nach r?

    so hab nochmal nach geschaut. Alles bis auf die WS2812b LED und die RX/TX Leitungen vom Programmer läuft auf 3V3.


    Hab im Moment noch das Problem, dass nach nem Reset die blaue StatusLED auf Dauerleuchten geht. Weiss garnicht, welche Einstellungen/Verbindungen das bewirken können. Suche mich hier dumm und dusslig und baue das Ding gleich neu ....