Posts by PlanLos

    Steht in der Fritte unter Heimnetzübersicht >> Dein Pi-hole-RPI >> Details die gleiche IPv6 wie die die nach Installation complete angezeigt wurde? Wenn ja, dann trage diese ein.

    Btw. Unter ip a kannst Du auch mal nachschauen, was dort bei dem entsprechenden Interface für IPs stehen.

    Da gehts schon los... :conf:


    RPI = Raspberry PI?

    Nein, unter Installation complete wird mir eine andere angezeigt.
    Ich habe gerade die IPv6 genommen, welche unter FB > Netzwerkverbindungen unter meinem Raspi angezeigt wird. Diese habe ich dann unter > Netzwerkeinstellungen > Einstellungen IPv6 > DNSv6-Server im Heimnetz eingetragen.
    Zumindest ist der Rechner nicht direkt expoldiert, das I-Net läuft.

    Zusätzlich habe ich die im Video benannten Punkte angeklickt.

    Also einmal:

    • Unique Local Addresses (ULA) immer zuweisen
    • DNS-Server, Präfix (IA_PD) und IPv6-Adresse (IA_NA) zuweisen

    Das war standardmäßig aktiviert:

    DNSv6-Server auch über Router Advertisement bekanntgeben (RFC 5006)

    DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren

    Habe ich beides so belassen!

    Es ist schwer Dir zu folgen wenn Du keine konkreten Informationen lieferst. Wo in der Fritzbox hast Du welche IP eingetragen die Du von wo bezogen hast?

    Hinweis :) : Man kann Screenshots sehr schoen per copy & paste in Threads einbetten

    Sorry, das Thema ist für mich einfach ein Buch mit sieben Siegeln.
    Also, das Pihole scheint zu arbeiten, Klasse, das ich über das Pihole sehen kann, wann meine Tochter heute aus dem Bett gefallen ist, sie hatte heute schulfrei.

    Danke framp , ich habe zwar gar keine Ahnung von Raspberrys und allem drum herum, aber Foren und deren Nutzung sind mir insoweit bekannt, das ich mir nun allergrößte Mühe gebe, euch alle Infos zukommen zu lassen, damit meine Fragen beantwortet werden können.

    Du fragst nach der IP, welche ich in der Fritzbox eingegeben habe.

    Nach der Installation vom Pihole habe ich die angezeigte IPv4 (siehe Screenshot) in der Fritzbox eingetragen.


    Fritzbox > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen >>>Unterpunkt: IP-Adressen

    Hier findet man dann die Gelegenheit, einen Lokalen DNS-Server einzugeben, hier habe ich die IPv$ eingegeben.

    Zusätzlich soll man ja im Unterpunkt IP-Adressen in der FB auch die IPv6 ändern, doch in der von mir genutzten Anleitung sollte dies eine IPv& sein, welche mit fd00 beginnt, tut sie hier aber nicht. Nach der "Installation complete" bekomme ich eine IPv6 angezeigt, welche mit 2002: beginnt.

    An dieser Anleitung habe ich mich orientiert:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da ich die IPv6 nicht geändert habe, weil die Anleitung auf eine IPv6 mit fd00 am Anfang verlangt, ich dies aber gerne der Vollständigkeit nachholen will, hier die Frage:

    Woher bekomme ich jetzt die passende IPv6, welche unter IP-Adressen in der FB eingetragen werden muss.
    Muss es tatsächlich eine mit fd00 sein oder passt die, die mir nach der Installation vom Pihole ausgegeben wurde?

    Scheinbar läuft das Pihole, ich kann es über den Browser aufrufen, einloggen funktioniert ebenfalls.

    Dumm gefragt, man ändert ja in der Fritzbox sowohl die Adresse des DNS, also die IPv4 und die IPV6. Hier habe ich in der Anleitung, das es eine IPV6 mit fd00 an Anfang sein soll, ich habe aber nach dem Setup im Raspberry eine IPV6 mit 2002 am Anfang. Insgesamt 8 Blöcke mit Doppelpunkt getrennt? Ist das also falsch?

    Bezogen auf diesen Beitrag (<<<Klick) soll es nun, in der Hoffnung, das ich hier im richtigen Unterforum richtig bin, weitergehen.

    Raspberry 4B habe ich mit dem Imager mit einem passenden OS beschrieben, danach an die Fritzbox 6590 geklemmt, per ssh Updates bezogen und installiert, danach pihole installiert.

    Jedenfalls scheint die Installation des Pihole auch geglückt zu sein.

    Nach der Beendigung der Installation habe ich unter den Fritzbox Netzwerkeinstellungen (IPv4) die notierte IP eingetragen, was die FB scheinbar zum wiederholten mal abgeschossen hat. Keine Verbindung zu gar nichts mehr.

    Habe die IPv4 Adresse dann wieder zurück gesetzt, zumindest läuft jetzt wieder das Ansteuern von Webseiten.

    Ich werde es ohnehin kaum verbergen können, aber ich schreibe es hier nochmal: Ich fange hier mit Raspberry Pi / Pihole /Linux usw. quasi bei Null an.

    Falls Angaben fehlen, bitte einfach bei mir anfordern, ich reiche das gerne nach.

    Danke euch, mein Ansinnen war lediglich, die Zeilen "anonymisiert" zu posten.

    Nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich mich alles andere als fachmännisch auszudrücken vermag.

    Ja, im Imager habe ich ein Passwort hinterlegt.

    Ich habe nun eine andere micro-SD mit dem Image beschrieben und direkt danach an die Fritzbox geklemmt.

    Mittels Powershell habe ich Updates bezogen und auch deinstalliert, nun Pihole installiert.

    Scheint also erfolgreich gewesen zu sein.

    Habe nun folgendes Bild:

    Bevor ich jetzt mit der Fritzbox Blödsinn anstelle, bitte ich euch, mir entweder ein Tutorial zu verlinken, welches mir helfen könnte, oder direkt hier möglichst Idioten sicher zu formulieren, was nun zu tun ist, um das Pihole zu betreiben.

    Diese einfach mit der Eingabe von yes bestätigen


    Danach wird nach dem Passwort gefragt.

    Die Eingabe erfolgt blind. Das heißt, ihr könnt die Eingabe nicht sehen. Es werden keine Zeichen, Sterne.... angezeigt. Das ist normal.

    Nach der Bestätigung mit ENTER seid ihr eingeloggt

    Hallo, genau an dieser Stelle bin ich hängen geblieben, ich habe nicht begriffen, wieso meine Tastatur plötzlich keine Eingaben zulässt.

    Jetzt bin ich schon einen Schritt weiter, danke.

    Was konkret steht bei mir an?

    Raspberry Pi 4 B (2GB) auf dem Pihole laufen soll.

    PC läuft mit Win10.

    Raspberry habe ich heute mit seinem OS (32bit OS mit Screenfunktion) über den Imager installiert, Pihole sollte auch schon darauf laufen. So ganz sicher bin ich mir nicht.

    Also, nachdem meine Tastatur nicht wollte wie ich wollte, habe ich den PC und Raspberry herunter gefahren.

    Beim nächsten Versuch, über Powershell per ssh auf den Raspberry, er sitzt an einer Fritzbox 6590, zuzugreifen.

    Also per ssh "IP" -l pi

    Als Antwort erhalte ich nach einigen Sekunden nicht mehr die Aufforderung zum passwort sondern folgendes:

    ssh: connect to host "IPvom Raspberry" port 22: Connection timed out.

    Wie kann ich das Ganze nochmal neu anstoßen?

    Wie der eine oder andere sicher schnell bemerkt, meine nickname sagt es schon, ich bin diesbezüglich absolut planlos und mittlerweile ziemlich entnervt.

    Sollte ich am besten die mircoSD formatieren und von vorne beginnen?