Posts by trek_star

    Wenn du das passende Board zu deinem Display hast steht dem technisch erstmal nichts im Wege. Ohne Gehäuse ist das aber irgendwie blöd zu handhaben.


    Du könntest natürlich immer eine Autobatterie mitschleppen. Oder du kaufst dir ein kleines Sparsames Display was du mit einem LIPO betreibst. Das würde natürlich auch mit deinem gehen, aber das ganze so offen mitzunehmen ist unpraktisch.

    Ich sehe das ähnlich...und zumindest diese Neuerung ist für mich auch nur wieder solche Werbung wie "Neue und verbesserte Rezeptur in neuen moderneren Karton der ... es schmeckt viel besser als zuvor". Irgendwie bewerte ich das als stagnierende Innovation ... neu verkaufen , ohne wirklich was verändert zu haben.


    Ein richtiger Kracher-Fortschritt wäre mal 2GB RAM und jeweils eigene Controller für SATA, USB und ETH. Dafür dann ohne WLAN und fertig wäre ein billiges NAS mit geringst möglichen Betriebskosten und voll ausreichender Leistungsfähigkeit. Da würde ich sofort 2 mal zuschlagen.


    Jm2c

    Wo wir dann aber wieder auf andere Probleme stoßen werden. Es wird damit anfangen das der Stromverbrauch um eiiges höher wird und das ganze Board seinen Charme als Bastelrechner verliert.

    Nachdem 2014 das Raspberry PI Compute Modul erschienen ist, gibt es nun die 3 Version des Moduls.


    Als Neuerung gibt es auf dem Compute Modul 3 den selben SoC wie beim PI3.
    Somit hat das Compute Modul nun 4x 1,2Ghz bei 1GM RAM.


    Die Abmessungen sind quasi identisch geblieben, das Compute Modul 3 ist





    Links zu sehen das Compute Modul 3 und Rechts das Compute Modul 3 Lite


    Compute Modul 3


    • - 1GG RAM
    • - 4x 1,2 Ghz BCM2837
    • - 4GB eMMC-Flash Speicher


    Preis: 30 Dollar



    Compute Modul 3 Lite

    • - 1GG RAM
    • - 4x 1,2 Ghz BCM2837


    Preis: 25 Dollar


    Passend dazu gibt es auch eine neue Version des Compute Module IO Board (V3). Die Kosten des I/O Boards belaufen sich auf 200 Dollar.


    Nach Aussage der Raspberry Pi Foundation ist das Compute Modul 3 Abwärtskompatibel zur der Version 1 und soll bis Mindestens 2023 erhältlich sein.


    Quelle: https://www.raspberrypi.org/blog/compute-module-3-launch/

    Moin, Moin,


    hatte Interessanterweise heute morgen das Selbe Problem mit meinem PI 1.
    Frisch Installiertes Image und nichts ging, nach einer weiteren Neuinstallation lief alles.


    Solltest du noch nichts weiter Konfiguriert haben wäre das eventuell eine Idee.

    Moin, moin,


    um immer die Aktuellen Temperaturen im Serverraum blick bekahlten zu können musste eine Webbasierte Lösung her.
    Zusätzlich wollten wir bei Überschreitung der Temperatur per Mail Benachrichtigt werden.


    Als Basis diente dieses Projekt.


    Zum Aufbau, in jedem Serverraum haben wir einen PI Installiert der mit dem RRD Tool Automatisch Graphen anhand der Aktuellen Temperaturen erstellt. Ein weiterer PI steht bei uns im IT Büro und zeigt tagsüber auf einem Monitor die Graphen sowie die Aktuelle Temperatur an.


    Angezeigt werden:


    - Aktuelle Temperatur
    - Temperaturverlauf der letzten Stunde
    - Temperaturverlauf der letzten 24 Stunden
    - Temperaturverlauf der letzten Woche


    Um bei Überschreiten des Temperaturlimits schnellstmöglich Benachrichtigt zu werden, habe ich ein Script geschrieben das eine Mail an unser Helpdesk System schickt. In dieser Mail steht in welchem Raum die Temperaturgrenze Überschritten wurde. Im Anhang befindet sich zusätzlich ein Graph mit dem verlauf der letzten Stunde.


    420x420


    Theoretisch ist das ganze natürlich flexibel auf mehr Sensoren Erweiterbar.


    Falls dazu Fragen oder Wünsche nach dem Quellcode sind, einfach bescheid geben :)

    Eine Überlegung das ganze mal umzusetzen habe ich schon länger. Durch den mittlerweile gut verfügbaren Pi Zero ist es ja auch relativ leicht machbar. Als das Thema bei uns Moderatoren aufkam war ich sofort dafür. Leider ist es bei mir Aktuell zeitlich aufgrund anderer Projekt und der Arbeit schwierig.


    beim Thema Gamecase sind wir uns im Team fast einig. Bis auf Turael möchten wir dort alle die Akkus verbauen um diese wechselbar zu machen. Da ich als einziger keinen alten Gameboy zum opfern habe, muss ich mir bei meinem Anschlüssen, der Lautstärke Regelung sowie dem Game Connector etwas anderes überlegen.


    Meine Teile liste stark der von den anderen:


    - Pi Zero
    - Display von Amazon
    - Gameboy Gehäuse
    - Gamecases
    - Nokia Ersatzakku
    - 3,7V Li-Ion Charger
    - Micro USB PCB
    - Aufkleber und Scheibe
    - Lautstärke Regler mit Poti
    - 4 Port USB Hub
    - Gameboy Button PCB
    - USB A einbaubuchse
    - 3,5mm klinkenbuchse
    - USB Soundkarte
    - Schalter (Danke dbv!)
    - 3D Druckteile (Danke ps915!)


    - Kleinteile wie Kabel, Taster, widerstände, etc.



    Update 06.10:


    Nachdem ich beim umbau des Display das ganze Gegrillt habe und dafür von den anderen ausgelacht wurde. habe ich mir direkt mal ein neues Bestellt um es noch einmal zu versuchen.


    Aktuell überlege ich wie ich die Verbindung zwischen dem Akku und dem Lademodul steckbar mache. Am besten so das es direkt beim wechseln des Games auf die Pins rutscht. Meine Überlegung sind entweder fest verklebte Stecker oder Stiftleisten.


    Bilder:

    Der Spiegel hängt und ich bin mehr als Zufrieden damit.
    Aber was kommt als nächstes?


    Die Rückseite werde ich mit einem Scharnier verschließen.
    So kann von hinten kein Licht mehr einfallen.


    In meine Oberfläche möchte ich das OpenHab System integrieren und gleichzeitig meine Wohnung ein wenig Automatisieren.
    Dazu werde ich Heizungsregler, Thermostate und Fensterkontakte von Homematic verbauen.


    Der Spiegel soll später mit einem LeapMotion Modul per Geesten Steuerbar werden.


    Über eine Automatische Erkennung von OpenHab wird das Display unabhängig vom PI geschaltet.
    So läuft das Display nur wenn auch jemand da ist, das ganze soll Anhand einer Erkennung von WLAN Geräten wie meiner Moto 360 oder meinem OnePlus funktionieren.


    Hier nochmal ein Aktuelles Bild von innen, das USB Modul wird nochmal ordentlich verbaut.
    Links unten ist das 433Mhz Funkrelais mit dem das Display geschaltet wird.


    Moin, Moin,


    hier mal ein kleines Update.
    Der Rahmen ist bis auf die Oberseite fertig.


    Morgen kommt die Elektronik und dann wird er aufgehängt.
    Das Display selbst wird via 433Mhz Empfänger geschaltet. Der PI bleibt durchgehend an.






    //Update: hab es mal Testweise aufgehängt.


    Jetzt hast du mir doch noch Lust gemacht son Teil zu bauen und jetzt habe ich Kopfschmerzen ob ich nicht doch einen Spionspiegel kaufen muss.. Bin mir noch nicht so richtig sicher, ob nicht Plexiglas mit Folie doch reicht, man man man :s


    Ich hab die Folie aufgegeben und es vom Glaser machen lassen. Sieht um einiges besser aus :)



    Das ist ein 24" Samsung Panel aus einem alten Dell Monitor.