Posts by hannes123456

    Danke für die Vorschläge, natürlich kann man da noch einiges drumherum bauen, aber ich dachte es sei mit sql mäglich. Ist ja eig. auch keine schwere Aufgabe. Naja hab es jetzt mit den löschen gemacht, nicht schön aber geht.

    Hey liebe Community,


    ich habe ein kleines Problem an dem ich schon eine Weile sitze, es geht darum über eine CSV datei Datensätze zu importieren.


    CSV:
    12,testvar1
    13,testvar2
    14,
    15,testvar3


    Import:
    LOAD DATA LOCAL INFILE '/myfile.csv' IGNORE
    INTO TABLE model
    FIELDS TERMINATED BY ','
    OPTIONALLY ENCLOSED BY '"'
    LINES TERMINATED BY '\n'
    (var);


    Ergebniss:
    12,testvar1
    13,testvar2
    14,
    15,testvar3


    Wie zu sehen ist wurden alle Datensätze importiert, es ist aber beabsichtigt den Datensatz nicht zu importieren wenn er für die var variable einen "" wert hat. Dies habe ich auf 2 wegen versucht.


    Weg 1:
    delimiter //
    CREATE TRIGGER modelcheck BEFORE INSERT ON model
    FOR EACH ROW BEGIN
    IF CHAR_LENGTH(new.var) = 0
    THEN
    set new.var = NULL;
    END IF;
    END
    ;//
    delimiter ;


    Ergebniss:
    12,testvar1
    13,testvar2


    Weg 2:
    Set var = IF(CHAR_LENGTH(@var) > 0, @var, null);


    Ergebniss:
    12,testvar1
    13,testvar2
    14,
    15,testvar3


    Weg 1, verursacht einen Fehler den ich trotz IGNORE beim Import, nicht überpsringen kann, weshalb mir dann die Daten nach dem "Fehlerhafte" Datensatz einfach nicht importiert/übersprungen werden. Zu Weg 2, hier versuche ich es innerhalb des Set´s zu überprüfen doch leider auch ein eher sinnloses Ergebniss. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank schon mal.

    Ja es würde funktionieren, aber es wird mv /home/foo /home/bar ausgeführt. Meine Absicht ist es aber mv "/home/foo" "/home/bar" auszuführen, für eventuelle Leerzeichen im Pfad. Ich kann mich erinnern das ich das Problem schon einmal hatte aber nicht mehr wie ich es gelöst habe.

    Hallo Liebe Community,


    ich habe ein kleines Problem mit Bash, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wie beomme ich die rot markierten ' weg?


    Bash
    #!/bin/bash
    set -x
    mv \"/home/khad\" \"/home/kdh\"
    set +x
    exit


    Output:
    ++ '"/home/khad"' '"/home/kdh"'
    MailDrop.sh: line 3: "/home/khad": No such file or directory
    + mv
    mv: missing file operand
    Try 'mv --help' for more information.
    + set +x


    Process finished with exit code 0

    Hallo liebe Community,


    ich suche einen einfachen Weg um auf Unix Anhänge einer Mail zu speichern. Am besten nur die von ungelesenen Mails, und diese beim speichern als gelesen zu markieren.

    Hallo liebe Community,


    ich würde gerne mit meinen kleinen Rpi einen Mailserver hosten, er sollte nur von meinen internen Netzwerk aufrufbar/nutzbar sein. Dazu bin ich nach folgendem Tutorial vorgegangen: http://www.netzmafia.de/skript…/RasPi/RasPi_Postfix.html


    Ich habe dazu die Satellite Einstellung gewählt, wenn dies falsch ist bitte mich darüber informieren :)!


    Ich kann über den Nutzer root nun emails an mich selbst senden, ich möchte aber z.B. mit meinem Smartphone authentifizieren und Mails ins Lokale-Netz schicken. Wie gehe ich jetzt weiter vor fehlt mir hierzu Software? Oder bietet Postfix schon alles was dazu gehört? Version ist die 2.11 von Postfix.

    Ich danke dir für deine Antwort, es kann sein das beim Build von Boost etwas schief gegeangen ist. Ich werde unter der Linux Kiste einmal den Build für Boost machen und diese Libs dann verwenden wenn das möglich sein sollte. Das mit den DCMAKE_TOOLCHAIN werde ich mir auch einmal anschauen. Hab da noch keine Praxis unter C++ oder CMake.

    Hallo liebe Community,


    es geht um folgendes Problem, versuche über die IDE CLion über CMake die Library Boost über statisches Linken zu verwenden. Unter Mac ist mit das nun folgendermaßen gelungen:



    nun möchte ich meine nachinstallierten Toolchains verwenden. Dazu habe ich noch folgende Zeilen hinzugefügt. Diese wurden ohne die einbindung von Boost getestet und das lief eigentlich alles super. Leider bekomm ich aber folgenden Fehler mit der verwendung von Boost. Kann mir jemand helfen, würde mich sehr freuen, komme einfach nicht weiter. Wenn das hier läuft wollte ich es noch unter ARM verwendbar machen. Danke jetzt schon mal für eure Hilfe.


    Code
    SET(CMAKE_C_COMPILER /usr/local/gcc-4.8.1-for-linux64/bin/x86_64-pc-linux-gcc)
    SET(CMAKE_CXX_COMPILER /usr/local/gcc-4.8.1-for-linux64/bin/x86_64-pc-linux-g++)


    Hier noch der CMake Inhalt den ich für ARM verwende. Leider habe ich dort den gleichen Fehler.


    Code
    SET(CMAKE_C_COMPILER /usr/local/linaro/arm-linux-gnueabihf-raspbian/bin/arm-linux-gnueabihf-gcc)
    SET(CMAKE_CXX_COMPILER /usr/local/linaro/arm-linux-gnueabihf-raspbian/bin/arm-linux-gnueabihf-g++)



    Fehler:

    Hallo liebe Community,


    ich benutze RetroPie dort ist eine Emulationstation vorinstalliert die beim Systemetart vom User pi gestartet wird. Ist es möglich über einen Script im Cron dieses zu starten? Denn ein Script soll im Hintergund laufen und wenn ein Button gedrückt wird soller die Emulationstation neustarten. Hatte übee crontab -u pi -e den Script angelegt aber es startet leider nicht die Emulationstation.

    Naja wie gesagt sollten ja keine Nachteile haben da er auf diese weise ja nur Hochfahren soll heruntergefahren wird er soft über ein Script was den wegfall der Hauptstromversorgung registriert.


    Wäre denn meine Schaltung so richtig? Müsste ja nur mit + auf Pin 1 der Pin 2 kann ja unbelegt bleiben oder? Da GND von der Spannungsquelle ja schon am Pi hängt lieg ich da richtig?

    Ich möchte ihn ja nur zum anschalten benutzen :). Ich versuch es mal zu erklären am Rpi hängt an einem Lademodul für Liion Akkus, sobald der Strom abbricht wird er über den Akku versorgt und wird soft heruntergefahren. Leider kann man ihn dadurch nicjz mehr anschalten da er permanent mit Strom versorgt wirr. Sobald man das Netzteil wieder hinzuschaltet startet einfach gesagt nicht. Deshalb wollte ich den reset mit dem Plus vom Netzteil über einen Impuls den Rpi reseten, und ihn damit "neustarten".