Posts by Akarin

    So, habe es geschafft.
    Es geht jetzt.
    Der VirtualHost war zweimal konfiguriert. Einmal in der 000-default und einmal in der default-ssl.
    Dann musste man noch mit a2ensite default-ssl.conf und einem Neustart von Apache das ganze abschließen.

    Erstmal Danke für diesen Tipp. Ich hatte in der default auch einen Virtuellen Host konfiguriert. Nachdem ich diesen Entfernt hatte kommt jetzt diese Fehlermeldung im Browser


    Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen
    Ein Fehler ist während einer Verbindung mit [Servername] aufgetreten.
    SSL hat einen Eintrag erhalten, der die maximal erlaubte Länge überschritten hat.


    (Fehlercode: ssl_error_rx_record_too_long)

    So, nach einigen Tests komme ich darauf, dass die Apache2.conf daran Schuld sein muss.
    Irgendwie gibt es ein Problem mit Https und .htaccess.
    Unter Http geht es.


    Bei HTTPS und .htaccess hat er immer Probleme mit der ersten Zeile der .htaccess-Datei.
    Kennt jemand dieses Phenomen?

    So, das Problem mit den Umlauten ist gefixt. Default Charset auf iso-8859-1 umgestellt.
    Problem noch mit der .htaccess Datei.


    Ich habe die Standard hergenommen mit:


    AuthType Basic
    AuthName "Zugriff verweigert - Bitte User und Passwort eingeben"
    AuthUserFile (Hier steht der absolute Pfad)
    Require user (Hier steht der Username)


    Wenn ich über http aufrufe besteht kein Problem
    Wenn ich mit https aufrufe, kommt 500 Internal Server Error


    Apache/2.4.10 (Raspbian) PHP/5.6.17-0+deb8u1 OpenSSL/1.0.1e


    Im Errorlog steht AuthType not allowed here.

    Habe auf die neue PHP Version 5.6.17-0+deb8u1 upgedatet und jetzt werden Umlaute nicht mehr dargestellt.


    Was habe ich vergessen?


    Vorher konnte ich per https auf Ordner mit einer .htaccess einer Datei zugreifen (z.B. Owncloud), jetzt kommt der Fehler 500 Internal Server error.


    Wer kennt das Problem und kann mir helfen?

    Hallo zusammen.
    Ich möchte mit einer virtuellen raspberry ein Image erstellen.
    Dieses Image soll dann auf die SD-Karte.
    Ich benutze gerade die Raspberry mit raspbian und nachinstalliertem XBMC.
    Wenn ein neues OS rauskommt, möchte ich alles virtuell einrichten, testen, image erstellen und dann nur die SD-Karte flashen.


    Wie mache ich das unter Windows?

    Ich habe das Image von Raspberrypi.org geladen und auf eine SD-Karte gepackt. Der Kernel der mit dem Image geliefert wird ist die 3.6.11+, daher vermute ich, um auf die neue Kernelversion zu kommen muss ich den Kernel kompilieren?

    Das es sehr lange dauern kann, ist mir klar. Die Frage ist nur, um welchen Faktor es länger dauert. 10mal oder 20 mal?
    Ich bräuchte halt eine kompilierte Version für ARM. Leider finde ich keine im Netz.

    Kann mir einer den qc-usb kompilieren?
    Irgendwie schaffe ich es nicht. Es kommen immer wieder die Fehlermeldungen, dass in der Kernelkonfiguration ein Fehler sein soll. Der Kernel ist 3.6.11+.

    Wer von euch hat Blender schon auf einer Raspberry Pi zum Rendern laufen lassen.
    Mit einem PC wollte ich die *.blend-Datei erzeugen und dann mit dem RPi das Bild rendern lassen.
    Die Geschwindigkeit ist nicht wichtig. Gerendert wird über die Shell.

    Okay, die LED leuchtet jetzt nach dem starten, aber leider funktioniert das mit dem Anzeigen noch nicht.


    Hier mal die Ausgabe mit den Parametern


    fswebcam -r 356x292 -d /dev/video0


    --- Opening /dev/video0...
    Trying source module v4l2...
    /dev/video0 opened.
    No input was specified, using the first.
    Error starting stream.
    VIDIOC_STREAMON: Connection timed out
    Unable to use mmap. Using read instead.
    --- Capturing frame...
    Timed out waiting for frame!
    Speicherzugriffsfehler

    fswebcam rufe ich auf mit [font="Arial"]fswebcam -r 640x480 -d /dev/video0 -v /tmp/test.jpg[/font]
    Es kommen am Ende nur:
    [font="Courier New"]Timed out waiting for frame!
    No frames captured.[/font]


    Bei Motion kommt nur ein graues Bild und es steht nur oben unable to open /dev/video0


    Werde es mal mit einer anderen Auflösung testen. Die rote LED leuchtet auch nicht.