Beiträge von Zentris

    Ich bin ja bzgl. der Verfolgung der persönlichen Daten inzwischen einer gewissen Resignation anheim gefallen...


    Ich habe kein FB aber einige meiner Bekannten. Mein Android-Mobile schwatzt, wie bekannt. Google hate überall seine Pfoten drin und Amazon auch.


    Sich diesem dem zu entziehen bedeutet, in der digitalen und sozialen Einöde zu landen. Was also kann man tun?

    Inzwischen sehne ich mich manchmal nach meiner Kindheit zurück, wo man zwar uninformierter war, aber auch privater.

    huhu Zentris, natürlich gibt es Phototriacs SSR für AC die den Nulldurchgang brauchen, aber auch Photomos SSR für DC die abschalten können.


    Wenn schon posten dann doch nicht verzerrt und nicht verkürzt!

    Frühstück nicht bekommen? Kaffee sauer?

    Ich habe nichts verkürzt oder verzerrt,


    Für den geschilderten Anwendungsfall des TO ist es völlig Wumpe, welche Technologie da in dem Brocken den Job macht.

    warum zeigst du einen Phototriac?

    Das ist die interne Schaltung des SSR, den ich beschrieben habe. Wo ist das Problem? Ich wollte nochmal auf die Paket-Schaltung hinweisen.


    MattAviation :

    Was spricht gegen einen von denen, die ich dir in #2 verlinkt habe?

    Natürlich kannst du das alles selber aufbauen (Triac->Optokoppler), aber eine "fertige" Lösung fände ich einfacher zu handhaben...


    Der Lüftermotor der Haube wird max 150W nehmen, ich bezweifle, dass das SSR da eine Kühlung braucht:

    bei 0,6A * 2V (geschätzter Spannungsabfall über den PN-Übergang) kommen max. 1,2W an Verlustleistung zusammen, die machen bei den bauformen nur eine handwarme Erwärmung (meine Erfahrung).


    Was auf jeden Fall zu testen ist: ob die 3,3V das SSR durchschaltet.

    Wie immer: kommt drauf an:


    Meine Erfahrung mit einem S102S02 (max. 400V, 8A), leider kaum noch zu bekommen (aktuell gefunden bei Ali) sind hervorragend:


    Schaltleistung (nur) etwa , 150W (3 Halogenlampen), wird dabei handwarm (ohne Kühlung) und aufgrund der eingebauten "Paketsteuerung" (SSR schaltet die Last nur im Nulldurchgang der Spannung an) halten meine Halos ewig Im Gegensatz zu früher, wo sie gerne mal so alle 1/2Jahr wegknallten.


    Das Ganze ist mit einem Bewegungssensor zusammen über eine Arbeitsplatte in der Küche installiert und schaltet so ca. 20-30x pro Tag (Haltezeit ca. 2min).

    Der rottige Bewegungsmelder "sieht" auch manchmal Geister und schaltet (vor allem im Sommer) öfter mal einfach so... dann vermutlich noch öfter.


    Das ganze läuft seit ca. 2 Jahren 24/7/365 und das SSR ist völlig unbeeindruckt.


    Klar, WENN der mal seine Lebensdauerendzündung (Durchgang) hat, fließt der Strom immer weiter...

    Aber ein Relais in Reihe ist ja irgendwie "oversized", dann kanns'te das SSR auch weglassen...


    Standby-Verluste? Woher sollen die kommen? Im hochohmigen Zustand hat der 1010 Ohm (lt. Datenblatt).


    Besonderer Vorteil: Dieses SSR schaltet bei 3V, ist also für RasPi/ESP sehr gut geeignet.

    Zum Auslesen sollte ein RS485=>USB Konverter gehen.


    Ich verwende diesen hier (allerdings für ModBus, ist letztlich auch RS-485).


    Der Telegramaufbau ist in der Firmendoku (Link im Beitrag #4) ab Seite 24 zu finden...

    Klingt für mich einleuchtend.

    Ich kann ja die beiden Netzteile einfach in Reihe mit der Eingangsspannung sprich Kaltgeräteanschluss speisen oder nicht?

    Also in Reihe schon mal nicht, wenn, dann werde die parallel an die Kaltgeräte-Steckdose angeschlossen.


    Es kam die Idee mit dem Laptop-NT, die fand ich ganz gut (ok, bei mir häufen die sich... ).

    Vorteil wäre, dass du da etwas "von der Stange" nehmen kannst, eine Niedervoltbuchse am Koffer hast und nur EIN Netzteil.

    Der Koffer hat also niemals irgendwo 230V ... finde ich auch recht Kind-gerecht... falls der/die Kleine mal mehr als nur interessiert zuschaut...


    Die 19V, die ankommen werden über einen Step-Down auf die notwendigen 5V (5,1V wers mag) gebracht.

    Wenn du mal 12V benötigst, kommt ein 2. Stepdown dazu.


    Die Laptop-NT sind recht stabil, leistungsstark und kompakt.

    Dazu kommt, dass du ggf. das auch ohne Umbauten mit 12-14V aus der Auto-Steckdose speisen kannst... (Entstörung notwendig).

    wenn dort Leerrohre sind wo das Kabel eingezogen wurde kann es Spülmittel sein, nimmt man gerne beim Kabel einziehen damit es flutscht.

    Nix für ungut, aber die Leer-Rohre beim TV? Ich denke, die paar cm da von der Platine bis an die Buchse geht auch ohne :-)


    Wenn es die Leer-Rohre aus der Wand sein sollten, müsste da nicht an der Tapete (oder was auch immer da den Abschluss bildet) etwas zu sehen sein


    Dann wäre es braun und dickflüssig.

    Da es dünnflüssig und farblos ist... muss es das Politik-Konzentrat sein, was die OFR absondern...

    ...habe weder einen Monitor noch eine Tastatur im Haus

    Grübel...

    WIE hast die diese Zeilen geschrieben? Axo, mit dem Handy...

    /joke


    Ich dachte primär an eine Installation per PXE von einem (temporär) aufgesetzten DHCP-Server.

    Damit kann man sich zumindest ein Kernsystem aufsetzen.

    Ggf. den Rest automatisch per "cloud-Init", zumindest haben wir das oft so gemacht, ist vor allem vor Docker zur automatischen Installation ganzer Server-VMs geeignet...

    Warum stellst du die gleiche Problematik 2x ins Forum?


    Du hast das am 18.12.18 schon einmal gefragt und Antworten bekommen...


    Sensor DHT-22


    Mach bitte dort weiter...


    @Admins: Diesen Thread bitte löschen, ggf. die Antwort von wend dorthin verschieben.

    Da die 5V bei (Lade)Netzteilen sowieso mit einer gewissen Toleranz bemessen sind (5 oder 10%) würde es keine Rolle spielen, die Spannung auf 5,1V zu setzen und immer noch "5V" draufzuschreiben.


    Als Handy-Lader ist das völlig wumpe, vielleicht läd das dann einen Tick schneller (Kunde ist begeistert! ... und empfiehlt seinem Kumpel den tollen Lader).

    :-)


    Der Rasperianer kauft keinen Handy-Lader sondern ein Netzteil, da sollte die Spannung aber stimmen (wie oben geschrieben).

    Dazu gibt es eine Verbindung Raspi- USB - (Kabel PL2305) - Parallel - Drucker. Der Drucker scheint nach Installation von cups auch erkannt zu werden.

    ----

    direct usb://HP/DESKJET%20710C

    ---

    der Drucker müßte aber am Parallelausgang hängen, welcher hier nicht auftaucht.

    Dein Drucker erscheint (natürlich) als USB-angeschlossener Drucker, da du ja einen Wandler einsetzt.