Posts by Kelvin

    Schwanken die Temperatur überhaupt so sehr und wie ist die aktuelle Temperatur im Schrank? Wenn du jetzt schon >40°C hast, wird es da nur ein auf und ab geben: >40°C -> Lüfter ein -> 25°C -> Lüfter aus -> kurz warten -> >40°C -> und alles wieder von vorn.


    Ich wollte auch mal so etwas machen, aber wie schon gesagt wurde gehört dann deutlich mehr dazu, wenn man jetzt nicht gerade solche Mini-Lüfter nimmt, die sowieso für den Pi sind. Mit PWM könntest du zumindest die Drehzahl variieren: 12V Fan mit Raspberry steuern


    Letztendlich habe ich mich für bereits temperaturgesteuerte Lüfter entschieden (https://www.amazon.de/dp/B0037AQLLM/ (Affiliate-Link)) und dann mit diesen gearbeitet. Die Mindestdrehzahl ist 300 RPM, was aber nicht hörbar ist und immer noch für bisschen Zug sorgt. Es gibt 5V auf 12V USB-Stecker, an die man die Lüfter anschließen kann oder man nimmt ein kleines Netzteil.

    Ist mein Projekt machbar? Barrel Jack / Hohlstecker durch USB-C Anschluss tauschen?


    Von Bauhaus habe ich einen günstigen LED-Baustrahler gekauft, der sich über ein mitgeliefertes Netzteil laden lässt. Weil ich im Wohnmobil jetzt aber nicht immer das klobige Ding mitnehmen möchte und es auch für keine anderen Geräte genutzt werden kann, wollte ich diese Ladebuchse mit einem USB-C Anschluss durchtauschen. Das Netzteil liefert 5V DC 1A, also idealerweise genau das, was auch Smartphones abkönnen.


    Kann ich dort eine einfache USB-C Female Platine mit V(CC) und G(ND) anschließen und dann läuft der Hase oder gehört da noch eine Logik dazu, dass der Port erst dem Adapter signalisieren muss, dass er jetzt Strom haben will und wann Schluss ist?

    ich habe auch ein Echtsystem mit Grafana und influxdb am Start. Auf einen 3B. Und das rennt.

    Ich glaube 1.6.4 (o.ä.) hatte ich vorgestern auch noch, dann habe ich nach sehr langer Zeit mal alles auf den neusten Stand gebracht und bin bei 1.8.9 gelandet. Wäre wohl auch weiterhin gut gegangen, weil ich das System so gut wie nie neustarten muss.


    Und das lass ich dann auch erstmal.

    Ist auch meine Empfehlung 😅 Never change a running system.


    Echtsystem mit Grafana

    P.S. Grafana gibt es jetzt auch schon in der Version 8 und nach dem Update musste ich erstmal meine ganzen Graphen einzeln umstellen, damit sie zur neuen Version passen (geht auch ohne, aber irgendwann muss man es mal machen). Meine schicken Graphen für's Wetter (2x Temperatur, 1x Luftfeuchte; mit speziellen Overrides zur Darstellung) kann ich noch nicht umstellen, weil Grafana sich da blöd anstellt. Ist aber zum Glück überwiegend rückwärtskompatibel.

    Ich lese hier interessiert mit da ich denselben Setup bei mir habe: Influxdb + Telegraf, Grafana und mosquitto. Bei mir laeuft 1.8.9-1 ohne Probleme auf einem Pi4. Heisst Deine Bemerkung Du hast rausgefunden dass das Problem nicht bei einem Pi4 existiert oder muss ich damit rechnen dass das Problem bei mir auch nach einem Restart auftritt?

    Selbst getestet habe ich nicht, weil ich hier gerade keinen Pi 4 rumliegen habe, an dem ich "spielen" könnte. Ich grase aber das Internet nach dem gleichen Problem ab und bin auf das hier gestoßen: https://administrator.de/conte…649770#comment-1152714014

    Dort steht, dass sein 2er und 3er Pi Probleme mit 1.8.9 haben, beim 4er aber alles läuft. Ich versuche es jetzt auch mal mit dem alten Shell-Skript, das dort im Thread zu finden ist (https://administrator.de/conte…649770#comment-1150990735).


    Seit Mitte Juli gibt es ein paar Issues und Pull Requests zu influxd-systemd-start.sh, beginnend mit 1.8.7: https://github.com/influxdata/…=influxd-systemd-start.sh



    EDIT: Das mit dem alten Skript hat tatsächlich funktioniert!

    Hier nochmals aus Version 1.8.7:


    Was ich gemacht habe:

    Was ein Scheiß, jetzt hänge ich da auch schon wieder seit einer Stunde dran, um das bei mir zu fixen :lol: Scheint aber ein bekanntes Problem zu sein, wenn man nach langer Zeit ein Update auf 1.8.9 gemacht hat (wie ich und seitdem habe ich auch keinen Neustart mehr gehabt. Spätestens beim nächsten Stromausfall hätte ich es dann bemerkt) oder Influx mit einem Pi nutzt, der kein 4er ist (wie in unserem Fall. Du hast den Zero W, ich den 3B+). Das Update 1.8.10 ist schon auf dem Weg und soll das Problem lösen. Hat was mit den Berechtigungen von /usr/lib/influxdb/scripts/influxd-systemd-start.sh zu tun und scheinbar funktioniert Version 1.8.9, wenn man dieses Shell-Skript von Version 1.8.7 nimmt.

    InfluxDB schreibt ja ungeheure Mengen von Logs und da ist die SD-Karte schnell hinüber.


    Das Szenario - alles auf SD-Karte - habe ich testhalber auch schon probiert - gleiche Fehlersituation.

    Von wie vielen Jahren Einsatz sprechen wir denn? Ich schreibe seit 2 Jahren einige Messwerte auf meine SD-Karte und habe nebenbei noch den ioBroker laufen. Je nach Wichtigkeit der Messwerte, würde ich das OS auf der SD-Karte laufen lassen und die Datenbank außerhalb auf einem USB-Stick speichern (oder eben der USB-SSD, wobei das schon Perlen vor die Säue wäre, wenn du dir da schon was schickes geholt hast).


    Und die Kombination Zero, infllux, mosquitto, grafana habe ich schon problemlos an anderer Stelle in Produktion.

    Dumme Frage: Hast du damals was anders gemacht, als heute? 😅 Welche Version von InfluxDB läuft dort? OS auch auf externer USB-SSD?


    Die influxdb.conf habe ich angehängt. Sie ist aber völlig so, wie sie installiert wurde. Weißt du, wie man das Logging sicher ausschaltet?

    In Zeile 371 könntest du testweise das # entfernen und debug anstelle von info schreiben. Vielleicht spuckt dir Influx beim Starten noch mehr Infos aus.



    Was ist aus dem Fehler Failed to reach influxdb http endpoint at http://localhost:8086/health geworden?


    Nachtrag, bevor ich es überhaupt abgesendet habe: Habe eben an meiner Config gespielt und jetzt auch den Fehler mit http://localhost:8086/health 😅

    Rest des OS auf USB-Stick

    Ihr habt ja schon viel versucht, aber ich würde als erstes diese Variable mit dem USB-Stick entfernen und es dann nochmal probieren. Gibt es einen Grund, warum du vom USB-Stick und nicht von der SD-Karte booten willst?


    Dann wäre noch der Inhalt von /etc/influxdb/influxdb.conf interessant, falls da ein paar Zeilen noch nicht aus-auskommentiert wurden.

    das benutz ich wenn ich mir nen navi für mein auto baue.

    vielleicht sollte ich überlegen das gleich zu kombinieren, weil die idee war es in kleiner teilschritte zu zerlegen.

    Wenn es sowieso schon feststeht, dass du auch ein Navi selbst basteln möchtest, wird es leichter, wenn du direkt alles kombinierst. Dann bräuchtest du gleich etwas mit mehr Leistung (Pi 4, mind. 4GB RAM), was mit der Zündung bootet und dann die ganze Fahrt über bereit ist. "Mal eben kurz" umparken und dabei die Rückfahrkamera nutzen ist dann aber nicht drin, außer man spaltet das System wieder auf.


    Falls du Interesse an Android Auto hast:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Es ist möglich, die Pis schneller booten zu lassen, aber dafür müsstest du dir dein eigenes, abgespecktes Image kompilieren und erstmal herausfinden, was du über Bord werfen kannst und was du dringend brauchst: https://www.furkantokac.com/rp…boot-less-than-2-seconds/

    Wenn er 2 oder 3 Monate durchhalten würde, wäre das schon ganz nett.

    Wie wäre es mit einer kleinen Solarzelle und Akku? Und reicht der WLAN-Empfang bis zum Pool? Sonst gibt es auch noch "LoRaWAN", für das es energiesparende Microcontroller gibt und mit dem man über größere Distanzen kleine Daten verschicken kann. Allerdings brauchst du dann entweder deine eigene Empfangsstation oder du hast Glück und deine Gegend wird vom The Things Network abgedeckt.

    (Die Muttern waren schon in den Löchern und die Schrauben lagen bei)



    (Aussparungen (oben) für 3D-gedruckte Knöpfe, die sich dort einsetzen lassen). Rückteil ist etwas gebogen, das muss ich nochmal begradigen, damit das Board vorne auch nicht so leicht herausrutscht)




    (mitgelieferte Knöpfe. Die Knöpfe des Boards lassen sich damit gut drücken)



    (Jaja, ist nicht sauber eingesetzt 😅)



    (Sieht besser aus, wenn das Board richtig schön in der Hülle ist)


    (Alles was ich mir in diesem Zusammenhang bestellt habe: Akku + Board (+ JST 2 + USB-C Kabel) + Hülle (Rahmen + Rückteil))


    Oben links und unten links vom Bildschirm bin ich leider unsauber mit den Ecken umgegangen, deshalb hebt sich da schon etwas die Folie. Ich kann aber nicht ausmachen, ob das eine funktionale Folie ist und ich sie lieber drauflassen sollte, oder ob es eine zweite Schutzfolie ist.

    hätte ich auch gemacht und ohne Touch bestellt, ist irgendwie doof.

    Kann man nicht eine zugeschnittene Dokumentenhülle einlegen um das Display trotzdem zu schützen und evtl. klappern zu minimieren?

    Kein Touch ist (noch) kein Problem, weil ich es nur für meinen Kalender geplant hatte, damit ich den ständig vor Augen habe. Für eine Smarthome-Steuerung würde ich dann doch eher was bunteres nehmen, bei dem der Stromverbrauch auch im Hintergrund steht.


    Dokumentenhülle wäre noch zu weich, aber eine kleine Plexiglas-Scheibe oder flaches Plastik von irgendeiner Verpackung könnten gehen. Sollte ich das irgendwo befestigen wollen, bekomme ich das schon irgendwie fest 😅

    jar Das Paket ist eingetroffen und ich habe bereits etwas damit spielen können. Als erste Demo habe ich das Projekt für die Wetterstation geflashed und ich muss sagen: Das e-Ink Display ist erstaunlich schnell! Bei der Wetterstation werden drei Icons nacheinander geladen und der Rest dann sofort angezeigt - insgesamt dauert das nicht mal eine Sekunde. Das Projekt ist auch ideal für den eigenen Einstieg, weil da so ziemlich alles gezeigt wird, was das Teil so kann: Bilder/Icons, eigene Schriftarten, Diagramme, Akku-Informationen auslesen (der von ebay kam übrigens mit 83% Ladung), deep sleep, LEDs schalten und noch andere Sachen, die ich bis jetzt nur überflogen habe. Auf der Oberseite gibt es sogar fünf kleine Knöpfe, die aktuell wohl zufällig entscheiden, ob sie für einen Reset sorgen oder nicht.

    Zum Lieferumfang gehören sogar noch ein kurzes USB-C Kabel und ein JST 2 Stecker mit kurzen Kabeln.


    Ich hatte mir auch gleich eine Hülle bestellt, weil ich einfach zu viele offene und unschöne Mikrocontroller herumliegen habe und ich es hier mal schöner machen wollte. Das hätte ich mir aber auch eher sparen können, weil die jetzt doch nicht so der Brüller ist und scheinbar eine Scheibe fehlt, damit das Display nicht vorne rauskippt, weil man es eigentlich nur dort bisschen einklemmt und hofft dass es hält.

    EDIT: Die Hülle hat eine Aussparung für eine Scheibe und die passt von den Maßen her höchstwahrscheinlich zu dem optionalen Touch-Panel (siehe hier:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    )



    Einziger Kritikpunkt ist, dass das Paket unglaublich stinkt und ich die Teile für die nächsten Tage erstmal außer Reichweite meiner Nase lagern werde, weil mir tatsächlich schon etwas schlecht davon wird...

    Bei der hohen Anzahl an Motoren kommen mir die "Mechanical Mirrors" von Daniel Rozin in den Kopf. Hier sind ein paar Links, mit denen man weiter recherchieren und sich was abgucken könnte:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    https://github.com/julienp17/WaveMirror

    welches, für Rundzellen 69mm mit Schutz oder für Flachzellen mit JST2 2mm ?

    Berichte bitte weiter! :danke_ATDE:

    Für Flachzelle und dann gleich noch den 4000mAh Akku genommen, von dem du weiter oben den ebay-Link gepostet hast (habe so etwas hier (noch) nicht rumliegen).


    Voraussichtliche Ankunft: 3 Wochen :lol:

    EDIT: Heute (13.07.) angekommen!

    Richtig geiles Teil, bin/war am überlegen, ob ich mir einen "ESP32 TouchDown" (https://www.tindie.com/product…nwattsnl/esp32-touchdown/) als Steuerung für's Smarthome kaufen soll, aber 50€ (+10€ Versand) für einen ESP32 mit relativ kleinem Touchscreen sind schon ordentlich (war Anfang des Jahres günstiger, aber sofort vergriffen). 30€ + 3,80€ sind ziemlich gut für e-Ink in dieser Größe und dann auch noch gleich mit ESP32 und USB-C.


    Statt Smarthome-Steuerung dann jetzt wohl doch erstmal nur was zum Werte ablesen und ich brauche unbedingt was für meinen Kalender - der ging im letzten halben Jahr echt unter.


    Wenn ich das richtig lese, kann man für ca. 9€ sogar einen Touch-Layer auf das e-Ink Display legen... auch nicht schlecht.

    Andere Frage: Gibt es in der Garage einen Stromanschluss und gehört dieser evtl. sogar zu deinem Stromnetz Zuhause? Dann könntest du dLAN nutzen und einen WLAN-"Repeater" in deiner Garage unterbringen.


    Mit einem USB-Adapter kannst du auch einen dicken WLAN-Stick mit großer Antenne an deinen Pi Zero anschließen, aber dein Router Zuhause sollte auch optimal positioniert sein. Wenn du eine FritzBox hast, kannst du dort sogar auch die Antennen aufrüsten: https://frixtender.de/


    Wenn später noch eine Kamera dran soll, bräuchtest du aber sowieso etwas leistungsfähigeres als den Pi Zero und eine stabile Verbindung.